Test zu Final Fantasy 10 von unserem Leser "gunblade91" - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Entwickler: Squaresoft
Publisher: Square Enix
Release:
12.05.2016
23.06.2010
21.03.2014
15.05.2015
21.03.2014
16.04.2019
16.04.2019
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

89%Gesamt
89%

Alle Lesertests

Lesertest von gunblade91

Auf einer Karte markiert das X einen Schatz. Und auch dieses X ist ein Schatz für alle die, die auf RPGs stehen.

Story: In der Spira herrscht Angst und Schrecken. Das Wesen Sin verwüstet in regelmäßigen Abstenden das Land und alle rechnen eigentlich Täglich damit zu sterben. In diese Welt wird der Spieler in form von Tidus hinein geschupst. Dort lernt schnell neue Freunde kennen und auch seine große Liebe, Yuna. Sie ist ein Medium und deswegen in der Lage, Wesen zu beschwören, und gilt deswegen als einzige Hoffnung für die Menschen in Spira. Doch auf der lange Reise erkennen die Beiden und ihre Freunde, das hinter Sin und der Religion mehr steckt, als nur der Kampf um ein paar Jahre Frieden.

Das Kampfsystem: Das Kampfsystem ist Serientypisch simpel. In einem separaten Bildschierm erscheinen in zufälligen Abstände Monster welche man besiegen muss. Um dies zu bewerkstelligen muss man darauf achten, wer welche Aktion ausführt. Benutzt man eine starke Aktion, benötigt man länger um wieder eine neue Aktion zu starten. Das gilt auch für die Gegner, doch auch andere Aspekte, wie der Geschickwert oder das Glück bestimmen die Reihenfolge, die oben rechts angezeigt wird und die die Veränderungen darstellt.

Das Levelsystem: Herzstück des Levelsystems ist das Spährobrett. Auf diesem Brett werden die im Kampf oder in Truhen erhaltenen Spähroiden eingsteckt. Sofort erhählt man den Bonus der vom jeweiligen Feld aussgeht. Um etwas Tiefe zu erzeugen gibt es unterschiedliche Spähroiden, wie z.B. Abilitie-, Kraft- oder Teleportspähroiden. Dadurch erhält man viel Freiheit und kann so allen Charaktern alles beibringen.

Die Charakter: Die Truppe um Yuna und Tidus ist ein recht bunter Haufen. Während Tidus ein ausgelassener junger Mann ist, der etwas naiv wirkt, ist Yuna für ihre jugend schon recht reif und darauf bedacht immer das wohl der Anderen an erstelle zu stellen. Auch zum Trupp gehören Wakka, der Blitzballer, der als großer Bruder für Tidus und Yuna fungiert, Lulu, die schweigsame Schwarzmagierin, die sich als Aufpasserin sieht und Auron, der sich durch ein Versprechen vepflichtet fühlt. Komplettiert wird das Ensable von Khimari der Ronso und von Rikku der Al Bhed, die mit ihrem Mundwerk genauso schnell ist wie mit ihren Fingern.

Die Technik: Die Grafik und der Sound sind mit das beste was man auf der PS2 zu sehen bekommt. Sattes grün an den Bäumen, lebendige und von Menschen wimmelnde Städte zeigen deutlich was die PS2 kann. Ist man in besitz einer 5.1 Anlage begseistert auch die Hintergrundkulisse, die leider etwas leise ausfällt wenn man keine Anlage benutzt oder besitzt. Einzige manko am Spiel ist die die PAL anpassung, die mit dinken Balken daher kommt.

Das Fazit: Jeder der etwas für Rollenspiele übrig hat muss das Debüt der FF-Reihe auf der PS2 gespielt haben. Da man sellten eine so traurige und einfühlsame Story geboten bekommt und gleichzeitig viele reale Themen mit einbringt.
Pro
  • geniale Grafik und Sound
  • 7 efrischende und Interessante Character
  • sehr lange netto Spielzeit (70h)
  • viele Nebenaufgaben und Geheimnisse
  • ausgewogener Schwierigkeitsgrad
  • gute englische Synchro
  • motivierendes Levelsystem (Spährobrett)
  • viele Waffen, Accessiors und Ausrüstüngsgegenstände
Kontra
  • mässige PAL-Anpassung
  • teils unzuverlässig Übersetzt
  • nerviges Minispiel (Blitzball)
  • sehr linearer Storyverlauf
 

Final Fantasy 10

Final Fantasy 10
gunblade91
gunblade91 19.10.2010 PS2 
94%
4 1

War dieser Bericht hilfreich?