Test zu The Elder Scrolls 5: Skyrim von unserem Leser "derlordreich" - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Entwickler: Bethesda Softworks
Release:
11.11.2011
11.11.2011
11.11.2011
28.10.2016
10.11.2016
17.11.2017
28.10.2016
Jetzt kaufen
ab 13,49€

ab 8,90€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

76%Gesamt
78%
70%
73%
88%
88%

Alle Lesertests

Lesertest von derlordreich

Nach vielen Empfehlungen sich dieses Spiel anzuschaffen, haben ich es getan. Naja und zum Anfang teilte ich die Euphorie meiner Freunde (die es mir empfehlten) auch. Doch dann musste ich der Realität ins Auge blicken.

Der zu Spielende Chrakter, in meinem Falle ein Ork, bewegt sich durch's Gelände wie C-3PO. Am besten fällt das auf, wenn man Stufen steigt. Dies schmerzt mich allerdings nicht so sehr wie die Tatsache, das ich meine Quest Ziele einfach nicht finden mag. Wie viele lange Märsche bin ich schon an den steilen Hängen eines riesiegen Berges herum gekrochen, immer auf der Suche nach dem verkackten Höhleneingang oder anderen Questzielen. Auf der tollen Karte habe ich versucht Bergpässe zu markieren, allerings stellte sich auch das als erfolglos raus. Denn was auf der Karte flach aussieht, ist in wirklich unbesteigbar. Auch hier an den Hängen werden einem wieder die Stocksteifen 3PO Bewegungen des Helden bewusst. Schwerkraft beim Springen? Wer brauch die schon. Und wehe du springst mal von zu hoch irgendwo runter. Sofort erwischt es dich und du fängst wieder beim letzten Auto Save an. Glückwunsch, der Marsch war umsonst. (Für mich grundgenug die XBox auszuschalten und Skyrim Skyrim sein zu lassen) Als ich den ersten Drachen fliegen gesehen habe musste ich kurz lachen. Der ist in der Lage, blitzschnell die Richtung zu wechseln. Man muss es einfach gesehen haben.
Desweiteren bin ich der Meinung, das selbts Ork Luft zum atmen brauchen und nicht ewig unter Wasser tauchen können.

So viel dazu. Die Garfik ist in Ordnung, allerdings habe ich auch schon besseres gesehen. Das Kampfsystem ist nicht garde komplex und bei jedem Waffenwechsel könnt ihr eine Kurze Pause einlegen. Teilweise ist es sehr schwer Gegner richtig zu treffen. Leider sind 2-Handwaffen (meine Favoriten) vieeel zu langsam und die geschwindigkeit lässt sich nicht skillen.

Die Menüführung als solches ist O.k. aber auch nichts besonderes.
Was mir positiv gefallen hat ist die gestaltung der Schauplätze und Gegenstände, von denen es reichlige gibt. Nordische Hallen sehen hier wirklich nordisch aus und auch die Waffen sehen nicht (wie zB bei TW1+2) aus wie 0815 Fantasy waffen aus.

Fazit:
Im Endeffekt ein passables Rollenspiel aber aufkeinen fall ein großes Highlite. Die 90% Wertung ist völlig überzogen.
Pro
  • Abwechslungsreiche Quest
  • Massig Gegenstände
  • Gut gestaltete Landschaft
Kontra
  • Stumpfe Bewegungen die viel potential nehmen
  • Endlose Märsche ins leere
  • mangehalfte karte
 

The Elder Scrolls 5: Skyrim

The Elder Scrolls 5: Skyrim
derlordreich
derlordreich 01.01.2012 360 
78%
3 8

War dieser Bericht hilfreich?