Test zu The Elder Scrolls 5: Skyrim von unserem Leser "Killionaire97" - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Entwickler: Bethesda Softworks
Release:
11.11.2011
11.11.2011
11.11.2011
28.10.2016
10.11.2016
17.11.2017
28.10.2016
Jetzt kaufen
ab 13,49€

ab 8,90€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

76%Gesamt
78%
70%
73%
88%
88%

Alle Lesertests

Lesertest von Killionaire97

-Skyrim-
Ein Rollenspiel, dass hoch belobigt wurde. Das zeigen die Lesertests zwar nicht eindeutig, diese sind nämlich, wie man sehen kann sehr durchwachsen. Kommen wir nun aber zu meinem Fazit:
Das Spiel steigt relativ gut ein. Ich sage dazu jetzt nicht allzu viel, das meiste weiß man ja. Sofort fällt einem die sehr umfangreiche Charakterauswahl(bzw. Rassenwahl) auf. Da kommen schon die ersten Fragen auf: Wen nehme ich? Was kann der? usw.. Das bedeutet nichts Schlechtes, denn das führt zum Ausprobieren, was eigentlich immer Spaß macht Wenn man das nicht machen will, kann man ja immer noch im Internet nachschauen. Auch im weiteren Spielverlauf ist dieses 'Unwissen' sehr gut, denn man weiß meistens nicht was man durch die Mission bekommt (es sei denn man guckt wieder im Internet nach).
Zurück zur Story: Sie fängt ja schon mal sehr gut an, es ergeben sich Fragen die einen an die Story fesseln. Von der Geschichte her ist das Spiel auch im weiteren Verlauf sehr interessant, sie wird nur falsch vermittelt, nämlich meist nur durch ellenlange Dialoge. Gute Zwischenequenzen fehlen leider. Dafür kommt gegen Ende trotzdem (auch erzählerische) Spannung auf.
Aber was rede ich hier nur von der Hauptstory. Denn das Spiel hat so viel mehr zu bieten. Jede Gilde hat seine eigene Story!! Zudem sehr viele andere Nebenmissionen. Man könnte sagen die 'Hauptstory' wäre nur Nebensache. Zudem gibt es so viel zu entdecken.
Skyrim (dt. Himmelsrand) ist einfach nur riesig. Die Atmosphäre ist atemberaubend. Die Gegend ist fast schon schöner als Gegenden im echten Leben. Dazu kommt die fantastische Musik, nur gibt es auch einige Faktoren, die diesen 'Genuss' stoppen.
Dazu zählen die zu langen und zu häufigen Ladezeiten. Das noch größere Problem sind aber die Bugs, zum Teil gibt es auch richtig heftige Spielfehler, die jedoch nicht oft und auch nicht bei jedem vorkommen. Beispielsweise hatte ich eine Mission abgeschlossen, jedoch kam nicht die nächste Mission, sodass ich die Missionen der Gefährten nicht beenden konnte. Da half selbst laden von alten Spielständen nichts. Sowas darf bei solchen Spielen, wie Skyrim eigentlich nicht passieren, zudem gibt es viele Bugs mit denen man sich viel zu schnell leveln kann.
Was einen auch in den Bann zieht sind die vielen Möglichkeiten sich zu entwickeln. Man selbst entscheidet nicht nur mit der Charakterauswahl, sondern auch mit der Art des Spielens welchen Weg man geht. Das Levelprinzip ist einfach genial und man hat so viele Möglichkeiten. Wenn man z.B. am anfangs Schleichangriffe macht, macht man vielleicht nur doppelten Schaden,später wenn man es gut skillt sogar 30fachen Schaden.
Das Schleichen wurde sehr gut gemacht und macht auch Spaß. Das gute an der Magie ist, dass sie so vielfältig ist, nur leider kommen einem die Ein/Zweihandkämpfe zu hektisch vor. Es gibt kein anvisieren, wodurch vor allem mächtige Angriffe in die Hose gehen. Zudem steht oben oft die falsche Lebensanzeige und es kommt manchmal dazu, dass man Verbündete und Feinde nicht mehr auseinander halten kann. Was aber sehr gut ist ist die vielfalt an Gegnern, Waffen und anderen Gegenständen. Jeder Gegener ist anders, jede Waffe und jede Rüstung. Vor allem die Drachenkämpfe sind anfangs sehr spektakulär und machen Spaß. Gegen Ende sind sie aber nur noch nervig. Durch die Drachenseelen kann man Schreie freischalten, die man vorher in Drachenschreinen gefunden hat. Diese sind sehr nützlich und mit ihnen kann man sehr gut rumexperementieren.
Schade ist, dass es keinerlei Mehrspielervarianten gibt (deswegen 1 Abzug bei Umfang).
Es gibt noch so vieles was ich über Skyrim erzählen könnte (vor allem Gutes!), z.B. über das Schmieden von Waffen und Rüstungen, über das Verzaubern von Gegenständen, das Brauen von Zaubertränken, Beschwören von Lebewesen und noch vieles mehr, aber das soll es erstmal sein.

Bewertung

Einzelspieler: 14- 4(Ladezeiten und Spielfehler) 10/15
Atmosphäre: 15/15
Abwechslung: 14/15
Umfang: 14/15
Rollenspielflair: 10/10
(Zwischenergebnis: 63/70)
Steuerung: 3/5
Grafik: 9/10
Sound: 5/5
Story: 2 (Hauptstory) + 2 (Nebenquests)4/5
Idee: 5/5
(Zwischenergebnis: 26/30)
Gesamt: 63/70+26/30=89/100= 89%
Pro
  • interessante Story
  • gute Einleitung
  • gute Charaktererschaffung
  • Entdeckungsdrang
  • spannendes Ende
  • viele Gilden, mit eigener Story
  • Drachenkämpfe..
  • klasse Atmosphäre
  • schöne Musik
  • Entwicklungsmöglichkeiten/ fortschritte
  • Schleichen/Magie/Alchemie/Verzaubern/Beschwörung usw.
  • schöne Städte
  • viele verschiedene Gegner, Waffen und Rüstungen
  • belebte Welt
Kontra
  • die fade erzählt wird
  • keine guten Zwischensequenzen
  • lange Ladezeiten
  • Bugs/Spielfehler
  • Kämpfe zu hektisch
  • keine Mehrspielervarianten
  • .. die später ein wenig nervig sind
 

The Elder Scrolls 5: Skyrim

The Elder Scrolls 5: Skyrim
Killionaire97
Killionaire97 29.01.2012 360 
89%
0 1

War dieser Bericht hilfreich?