Test zu The Elder Scrolls 5: Skyrim von unserem Leser "one scoop vanilla" - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Entwickler: Bethesda Softworks
Release:
11.11.2011
11.11.2011
11.11.2011
28.10.2016
10.11.2016
17.11.2017
28.10.2016
Jetzt kaufen
ab 13,49€

ab 8,90€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

76%Gesamt
78%
70%
73%
88%
88%

Alle Lesertests

Lesertest von one_scoop_vanilla

Hallo. Ich möchte mich heute mal an meinem ersten Lesertest versuchen und über Skyrim bzw meinen Spieleindrücken schreiben. Ebenfalls möchte ich darauf hinweisen, dass es lediglich meine Meinung ist, die ich hier darstelle.
Ja wo fange ich an? Auf die Handlung möchte ich hier weniger eingehen, sondern viel mehr die Schwächen und Stärken des Spiel aufzeigen. Ich spiele es seit dem Release und es gibt jeden Tag neue Dinge, die mich beim Spielen erfreuen, ABER ebenso viele Sachen, die mich jeden Tag auf's Neue ärgern. Da geben sich die Entwickler soviel Mühe mit dem Designen der Umwelt, der Physik und vernachlässigen dabei total die Charaktere. Ich persönlich finde sie im Gegensatz zur Umwelt weniger schön. Ebenso ärgert es mich, wenn ich über Gegenstände springe und es aussieht, als spielte ich Super Mario.
Positiv dagegen sind die Wettereffekte. Es gibt nicht nur einen sehr schön animierten Tag -und Nachtwechsel, sondern auch das Wetter wechselt. So schneit es mal, die Sonne scheint oder es regnet. Doch das nicht genug, legen die Entwickler noch einen drauf und das hat mich stark beeindruckt. Wenn es zB regnet oder die Luft feucht ist, zieht unterhalb Nebel auf oder bei klarem Sternenhimmel kann man (nicht immer der Fall) die Nordlichter bewundern, die wirklich sehr gut gelungen sind.
Ebenso schön finde ich, das getötete Tiere oder Drachen an der Stelle liegen bleiben, wo man sie umgebracht hat. Leider schleichen sich dabei aber auch Fehler ein. So taucht plötzlich beim Verlassen einer Stadt direkt am Tor ein Drachenskelett auf, was da einfach nicht mehr verschwindet und auf ewig stört und liegen bleibt. Und wo wir gerade bei Fehler sind, machen wir doch gleich mal weiter^^. Schön finde ich, dass man ein Haus kaufen kann. Weniger schön finde ich allerdings, dass man keine Freiheit zum Personalisieren der Einrichtung hat. Die Einrichtungsgegenständen kauft man setweise, unterteilt in Zimmer und pro Zimmer gibt es nur ein Set. Da hätte ich mir mehr gewünscht und richtig ärgerlich wird es, wenn man nach Hause kommt, die Tür aufgeht und mit einen Mal alle Gegenständen durch Haus fliegen. Ich vermute einen Ladefehler diesbezüglich. Das Aufräumen gstaltet sich dann aber schwierig. Der Charakter bietet keine Möglichkeit, Gegenständen zu nehmen und sauber irgendwo abzulegen. Er kann nur aufnehmen und fallen lassen. Soviel Liebe zum Detail und dann sowas (sollte es doch eine Möglichkeit geben, bitte per PM anschreiben).
Schön wiederum finde ich die animierten Kampfszenen vom Finishingmove, wenn er zB auf den Kopf des Drachen springt und dort mit der Axt drauf einschlägt. Wirklich nice. Übrigens geht das anders rum. Mehrmals wurde ich schon von einem Drachen gepackt und durch die Luft geschleudert. So könnte ich das noch 5 Seiten weiter führen, denn das ganze Spiel besteht aus Pro und Contra. Dennnoch ist es für mich DAS Spiel 2011 und es hat einen unwahrscheinlichen Suchtfaktor.

Vielen Dank für's Lesen und viel Spaß mit Skyrim.

PS: Mutti, hab dich lieb.
Pro
  • + Grafik, Animationen und Effekte
  • + Spielzeit ingesamt von etwa 300 Std
  • viele wilde Tiere
  • große Vielfalt an Waffen und Rüstungen
Kontra
  • - Bugs und Clipping-Fehler
  • - Charaktere weniger schön
  • zu wenig Personalisierungen für's Eigenheim
  • Begleiter haben KI-Schwäche, auch beim Weg finden und Weg aufholen
 

The Elder Scrolls 5: Skyrim

The Elder Scrolls 5: Skyrim

War dieser Bericht hilfreich?