Test zu Assassin's Creed 2 von unserem Leser "Preasi" - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
11.03.2010
kein Termin
04.03.2010
23.09.2010
Jetzt kaufen
ab 9,99€

ab 2,50€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

85%Gesamt
88%
74%
84%

Alle Lesertests

Lesertest von Preasi

WICHTIG!
Ich habe Assassins Creed 1 nie gespielt. Bin also nicht voreingenommen!
"Das Blut im Spiel lässt sich in den Optionen einschalten."

Das Spiel startet woll mit dem schlichtesten und ödesten Startmenü überhaupt.

Die ersten zehn Minuten des Spiels erklären einwenig die Steuerung und die Story.

Die Grafik des Spiels ist Klasse, die Texturen/Details empfinde ich selbst bei näheren Rangehen Klasse, die Städet sind großartig und detailreich, leider haben die Entwickler ein bisschen bei den Figuren gepatzt, diese Wirken wie aus Wachs gemacht und die Dorfbewohner ähneln sich stark.

Hingegen gefallen mir die Bewegungen der Figuren sehr gut, ebenfalls sind die Kampfchoregraphien sehr gut. Die Figuren bewegen sich sehr real, stürzen umgerempelt zu boden oder werden vom Schwertschlag weggeschleudert.

Das Kampfsystem ist einfach zu lernen und hat taktische Finesen. Man kann Kontern, entwaffen oder den Gegener lähmen.

Die Waffen reichen vom Schwert, Streitkolben bis zur Axt, Pike oder Pistole.
Die berüchtigte Doppelklinge ist sehr overpowert und macht die anderen Waffen überflüssig gerade wenn man schnelle Attentate.

Die KI der Gegner ist Schlaudoff. Gegener fliehen wenn Sie stark verwundet sind, die Dorfbewohener alamieren die Wachen nach Taschendiebstahl dagegen wundert sich keiner wenn ich Dorfbewohener verprügle (nicht töten) oder einfach mal die Wache nebenan verschwindet (in die Tiefe geschmissen).

Der Held darf im laufe des Spiels mehre Städte erkunden.
Gerade hier enfalltet AC II seine Stärken.

Ich habe Stunden damit verbacht die Städte zu erkunden und mich auf die Suche nach 100 versteckenten Federn (50 Federn: Neue Waffe + 100 Federn: Familienumhang [zur Freischaltung eines Erfolges benötigt]), 30 Codex Seiten, Statuen, 6 Assassinen Gräber (Schalten stärkste Waffe frei und gibt sofort die Stärkste Rüstung), Glyphen (Rätsel die bei lösung kleine Filmhäppchen freischalten die am ende zur Wahrheit führen) und Schatztruhen.

Der Held auch die möglichkeit sein geld für die Renovierung seiner Grafschaft zu nutzen. Dies bringt, wer häte es gedacht, nochmehr Geld oder Rabatte.
Motivert am anfang doch am ende wusste ich mit der Kohle nicht mehr wohin.

Die Missionen sind abwechslungsreich und führen die Recht einfach gestrickte Geschichte voran.
Als Nebenmissionen gibt es Rennen, Kämpfe und Attentate.

Die lustigeste Figur "Leornda da Vinci" versogt euch mit vielen Spielerein.
Die Doppelklinge (overpowert), eine vergiftet Klinge (Betroffene törkeln durch die gegend bis sie sterben), eine Pistole oder die möglichkeit zu fliegen.

Die Flugmissionen machen einen Heidenspass sind aber viel zu kurz bedacht.
Könnte man ja als DLC nachreichen.

Die Spiellänge ist O.K. (30 Stunden ca.) und lassen sich mit der Black und White editionen noch um zusatzmissionen erweitern (hoffe die kommen auch mal per dlc).

Fazit:
Gutes Spiel mit super Grafik, netter Story und flotten Kampfsystem.
Es gibt viel zu entdecken und freizuspielen. Ein muss für jeden.

Pro
  • Super Grafik
  • Viel zu sammeln
  • Gutes Kampfsystem
  • KI mit Stärken schwächen
  • Gute Deutsche Synchro
Kontra
  • Ganze Story nur per Limited Edition
  • Im späteren Spielverlauf zu viel Geld
  • und schwächen
  • Nebenmissionen die das Spielgeschen auflockern sind zu kurz
 

Assassin's Creed 2

Assassin's Creed 2
Preasi
Preasi 30.11.2009 360 
87%
5 5

War dieser Bericht hilfreich?