Test zu Assassin's Creed 2 von unserem Leser "andrekoenig" - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
11.03.2010
kein Termin
04.03.2010
23.09.2010
Jetzt kaufen
ab 9,99€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

85%Gesamt
88%
74%
84%

Alle Lesertests

Lesertest von andrekoenig

Jade Raymonds nächstes Meisterwerk?

Mit Assassin's Creed landete Jade Raymond einen unglaublichen Erfolg, dank eines zuvor noch nie gesehenen Gameplays gepaart mit einer schönen, großen Welt zur Zeit der Kreuzzüge. Mit dem zweiten Teil musste Raymond große Fußstapfen füllen.

Assassin's Creed 2 (AS2) macht einen Zeitsprung und spielt in der Zeit der Renaissance (1480 n. Ch.) in Italien. Dementsprechend ist die Architektur anders als beim ersten Teil. Italien ist wesentlich ansehnlicher und schöner als Jerusalem, Akkon oder Damaskus. Bei der Optik hat man sich große Mühe gegeben. Auch wenn hier und da kleine grafische Unreinheiten zu sehen sind, ist es eine schön anzusehende Welt.

In diesem Assassinen-Abenteur schlüpft man in die Rolle des Ezio Auditore, dessen Vater ermordet wurde; Ezio findet einen geheimen Ort seines Vaters und erfährt das er ein Assassine war. Er schwört sich Rache für seinen Vater und wird zum Assassine. Am Anfang nur mit Fäusten als Waffe, bekommt Ezio noch Schwerter, Dolche, Gift und einige Waffen (wie die versteckten Doppelklingen) von seinem Freund Leonardo Da Vinci.

Das Kampfsystem ist genau wie in AC. Gerade hier, hätte ich mir eine Änderung gewünscht. Die Gegner reagieren nicht schlecht, aber die Kämpfe verlieren durch das Zögern der Gegner doch richtig an Dynamik. Einige Zeit machen die Kämpfe durch die verschiedenen Kills, die Ezio lent, Spaß, aber später will man nur noch vor den Gegnern flüchten und wird genervt wenn man kämpfen muss.

Was ich am besten an AC2 finde, sind die Rätsel. Man kann in kniffligen Assassinengräber Siegel suchen, mit denen man dann Altairs Rüstung freischalten kann. Aber für Leute, die mal richtig ihre grauen Zellen zum Kochen bringen wollen gibt es die Glyphen. Bei diesen Glyphen muss man schwere Bilder- und Zahlenrätsel lösen.

Eine Neuheit die mir sehr gefällt ist das Kaufen und Aus- bzw. Aufrüsten. Man kann für seine Villa Gemälde kaufen, die den Wert erhöhen und dazu führen, dass man mehr Einnahmen mit der Villa macht. Ausserdem kann man seine Villa mit Gebäuden erweitern, in denen man dann Rabatt erhält.
Kunsthändler, Schmiede, Schneider und Ärzte sind die wohl wichtigsten Neuheiten. Hier kann man Waffen, Ausrüstung, Gemälde und Medizin kaufen. Diesen Rollenspiel-Elemente sind die besten Neuhieten an AC2.

Also, Assassin's Creed 2 macht eigentlich vieles was der erste Teil falsch macht richtig. Es gibt gute Rollenspiel-Elemente, die bei Laune halten. An interessanten Charakteren mangeld es ein bisschen, aber es sind zumindest mehr als in AC. AC2 leidet doch ziemlich unter der schlechten Gegner Ki und einem langsamen Kampfsystem. Die Settings sehen gut aus, abgesehen von den immergleich aussehenden Menschen die durch die Straßen wandeln. Allerdings kann AC2 mit einer interessanten Story punkten.
Jade Raymond konnte vieles verbessern und wurde den Erwartungen doch gerecht. Ich hoffe der nächste Teil wird noch einmal eine Spur besser.
Pro
  • Rollenspiel-Elemente
  • Ezios coole outfits
  • knifflige Rätsel
  • schöne Settings
  • teils interessante Charaktere
  • große Waffenvielfalt
Kontra
  • immer gleich aussehende Menschen in den Straßen
  • hier und da leichte Grafikschnitzer
  • auf Dauer langsames und langweiliges Kampfsystem
  • nicht sonderlich gute KI
 

Assassin's Creed 2

Assassin's Creed 2
andrekoenig
andrekoenig 19.02.2010 360 
85%
4 1

War dieser Bericht hilfreich?