Test zu Duke Nukem Forever von unserem Leser "NichtzulässigerNICK" - 4Players.de

 
Shooter
Publisher: 2K Games
Release:
10.06.2011
10.06.2011
10.06.2011
Jetzt kaufen
ab 17,99€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

73%Gesamt
73%
80%
61%

Alle Lesertests

Lesertest von NichtzulässigerNICK

14 Jahre ist es her seit, Duke Nukem Forever angekündigt wurde unzählige Vaporware Preise später, ist es nun endlich da dank dem Gearbox Team.

Technikcheck:

DNF schaut aus wie 2007 fertiggestellt, was ja auch so ist die Unreal Engine ist keineswegs optimiert worden, Texturen sind Matschig, werden spät nachgeladen und die schwache Physik Engine tut ihr übriges, auch die Explosionen sind sehr schwach.
Leider hat Gearbox es nicht fertiggebracht ein bisschen mehr Feintuning zu betreiben. Der Sound ist sehr gut gewählt die Englischen Synchronsprecher machen einen Super Job (die Deutsche Synchro habe ich nicht getestet), alleine die markigen Sprüche des Duke´s sind phänomenal ein Beispiel ? Zitat:? I had Eggs for Breakfast, Your Mom had Sausage?. Die Boss kämpfe sind allesamt gut inszeniert und jeder Bosskampf spielt sich anders.

Retro oder nicht ?:

Das Gameplay ist sehr Abwechslungsreich und gut Spielbar, mal muss man als Mini Duke durch das Kasino düsen, einmal muss man ein ferngesteuertes Auto fahren um an ein gewisses Teil zu kommen. Ballereinlagen mit einem Geschütz gibt es auch zuhauf, leider sind die Auto Fahrten nicht sehr Präzise zu steuern da die Steuerung dort oftmals Träge reagiert. Duke besitzt auch kleine Helferlein wie z.B. Steroide wenn er die einnimmt kann er jeden Gegner in seine Einzelteile zerlegen mit einem Schlag, Bier ist auch sehr hilfreich bei den Boss kämpfen da es eine schadensmindernde Wirkung hat. Die Enbosse kann man nur mit Explosivwaffen töten bzw. schwächen um sie dann zu exekutieren, natürlich darf bei der Exekution der typische Duke Spruch nicht fehlen. Auch Physik Rätsel und kleine Jump´n´Run Einlagen dürfen nicht fehlen auch deshalb ist DNF anders als jeder Shooter den es zurzeit gibt. Leider ist das Gameplay nicht so Retro wie es sich manche gewünscht haben es gibt immer nur einen Weg zum Ziel, nicht so wie damals bei Duke 3D wo es mindestens immer 2 verschiedene Wege gab um ans Ziel zu kommen. Auch Ruhephasen im sinne vom Strip Club besuchen ist Garantiert, im Hinterzimmer gibt es dann auch ein Flipper, Air Hockey oder Schlag die Aliens.

Schlusswort:

DNF ist ein herrlich abgedrehter Shooter, im Spiel selber wimmelt es von Eastereggs und kleine Seitenhiebe auf andere Spielegrößen wie zum Beispiel Halo, Dead Space, Half Life uvm.

Für alle Fans des Duke´s ist das Spiel ein wahres Meisterwerk, alle die Duke 3D nicht kennen oder den Humor nicht mögen sollten die Finger davon lassen. Auch Sozialkritische Elemente auf die damals regierende Regierung der Amerikaner sind vorhanden, und der übermäßige Patriotismus schlägt selbst ein Call of Duty.

Fazit:

DNF ist abwechslungsreich, abgedreht, und macht einen Heidenspaß für Leute die es lieben. Auf der anderen Seite steht die schwache Technik, veraltetes Missionsdesign und Technische Unzulänglichkeiten die man nicht übersehen kann. Aber alles in allem ist das Spiel abwechslungsreicher als alles andere was es zurzeit auf dem Markt gibt.
 

Duke Nukem Forever

Duke Nukem Forever

War dieser Bericht hilfreich?