Test zu Heavy Rain von unserem Leser "Muxfeld" - 4Players.de

 
3D-Adventure
Entwickler: Quantic Dream
Publisher: Sony
Release:
24.06.2019
08.10.2010
02.03.2016
Jetzt kaufen
ab 14,00€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

89%Gesamt
89%
90%

Alle Lesertests

Lesertest von Muxfeld

Nun ist es soweit. Mein erster Testbericht findet den Weg ins Internet. Welches Spiel kann einen solch bleibenden Eindruck hinterlassen das sich jemand der üblicherweise nur spielt und es dabei bleiben lässt, sich auf Neuland wagt um seine gesammelten Eindrücke mit anderen zu teilen? Ein Spiel von dem man noch gar nicht weiß ob es ein Spiel ist. Auch wenn Heavy Rain hier schon so oft bewertet wurde und die Meinungen weit auseinander gehen kann ich es nicht für mich behalten...
Seit ich seinerzeit Fahrenheit gespielt habe musste ich auf einen "Nachfolger" warten....es fühlte sich wie eine Ewigkeit an und doch war es dann endlich soweit. Heavy Rain fand den Weg in die Händlerregale und auch in meine Playstation. Kann ein Spiel auf das man so lang gewartet hat, dessen "Vorgänger" doch schon ziemlich weit unten der Spielekiste liegt noch die Erwartungen von jemandem der den ganzen Hype mitgemacht und aufgesaugt hat erfüllen? Jetzt, extra mit zeitlichem Abstand zum Spielerlebnis, möchte ich behaupten: Mit Auszeichnung bestanden!
Sicher ist es eine Mischung aus Film und Spiel und somit vermutlich das 1. Spiel seines selbst kreierten Genres. Und wie jedes Genre muss es erst seine Fans und "Hasser" finden. Heavy Rain hat dies dem Anschein nach geschafft, sodass mehr seiner Zunft folgen werden.
Wer lieber mit Mario durch die Gegend hüpft, oder mit Darkshadow2001 Orks auf die Mütze gibt, kann dies gern weiterhin tun und keiner beschwert sich. Aber dem Spiel seinen Status als Spiel abzuerkennen wäre einem neuen Genre gegenüber nicht fair.
Wer sich auf das Spiel einlässt und von Anfang an bereit ist die Emotionen, die die 4 Hauptprotagonisten absolut glaubwürdig und authentisch vermitteln, aufzunehmen und zu teilen, wird mit einem, je nach Spielverlauf, mehr oder weniger befriedigendem, aber immer überraschendem Ende belohnt. Bei uns wurde das Spiel gleich 3x mal (Freundin, Bruder und ich) gespielt und die Enden hätten verschiedener nicht sein können. Man mags kaum glauben aber übersieht man auf seinem Weg eine Kleinigkeit oder entscheidet sich falsch, kann dies dazu führen das man den Killer zu spät enttarnt und aus dem erhofften Happyend ein emotionales Trauerspiel wird.
Die Grafik wirkt auf mich, ohne Profi für Technikfragen zu sein,schwankend von hervorragend (Charakterdarstellung) bis runter zu standard-ps3-niveau (Einige Schauplätze). Den häufig erwähnten Blackscreen hat ich zum Glück nicht aber Soundaussetzer(die mittlerweile wohl gepatched sind) und frozen npc´s führen auch bei mir zu Punktabzug. Bei einem Spiel das mehr auf Inhalt und Entscheidungsfreiheit sowie Storytelling baut ist soetwas mehr als ärgerlich und führen zu Emotionsverlust.
Noch kurz zu den QTE`s: die Bewegungen und Knopfdrucke des Sixaxis passen meist wie die Faust aufs Auge mit der Bewegung im Spiel überein und führen unter zeitdruck, oder auch nicht, zu einem Mittendrin-statt-nur-dabei-Gefühl(wo wir wieder in der Filmewelt wären ;))
Mir bleibt nur zu sagen: Mehr davon!!!
Pro
  • Die 4 Hauptprotagonisten spielen ihre Rolle erste Sahne
  • QTE`s einwandfrei eingebaut
  • nicht nur verschiedene, sondern verschiedenste Enden
  • Entscheidungsfreiheit
  • kein Game Over, das Spiel geht seinen Weg bis zum Ende!
  • Genrespiel, nicht für Jedermann
Kontra
  • ein paar wenige Logiklücken dienen der Spannungserhaltung
  • Steurung des Charakters nicht immer optimal
  • der ein oder andere Bug(wohl gepatched aber nicht überprüft)
 

Heavy Rain

Heavy Rain
Muxfeld
Muxfeld 18.05.2010 PS3 
89%
17 4

War dieser Bericht hilfreich?