Test zu Heavy Rain von unserem Leser "Roggan29" - 4Players.de

 
3D-Adventure
Entwickler: Quantic Dream
Publisher: Sony
Release:
24.06.2019
08.10.2010
02.03.2016
Jetzt kaufen
ab 14,50€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

89%Gesamt
89%
90%

Alle Lesertests

Lesertest von Roggan29

Story:
Die Story von Heavy Rain ist der große Pluspunkt. Sie bleibt spannend und unvorhersehbar bis zum Schluss und kann mit einem guten Film mithalten. Dazu tragen vor allem die sehr authentischen Charaktere und Umgebungen bei, die eine klasse Atmosphäre schaffen. Der Spieler selbst wird bei der Story immer wieder vor wichtigen Entscheidungen gestellt, die später gravierenden Einfluss darauf haben wie die Geschichte weitererzählt wird. Natürlich gibt es einen roten Faden durch die Story, so dass die Grundgeschichte an sich gleich bleibt, aber wie diese Geschichte im Detail ausgeht liegt am Spieler selbst.
Ohne die "Grundstory" wäre es auch gar nicht möglich den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten.

Grafik:
Die Grafik kann sich echt sehen lassen. Hätte nicht gedacht das die PS3 es schafft Grafik auf solch hohem Niveau darzustellen. Besonders die Charakteranimationen und deren Gesichtszüge sind sehr detailliert und erinnern an das bisher gesehene von LA Noir.

Sound:
Der Sound und die Musik ist passend und passt immer perfekt in das Geschehen. Die Aussetzer, die teilweise von anderen berichtet wurden kann ich nicht bestätigen.

Spielmechanik:
Kenner von Fahrenheit werden sich gleich heimisch fühlen. Seinen Charakter steuert man durch die Gegend bei den "Adventure-Parts", während in den Action-Szenen QTE erforderlich sind. Die QTE sind dabei allerdings sehr pfiffig integriert worden, so das man gar nicht von den Geschehnissen auf dem Bildschirm abgelenkt wird. Z. B. steht der Button, der gedrückt werden muss um dem Baseballschläger auszuweichen auf dem Baseballschläger, sprich die Buttons werden an den Objekten eingeblendet, womit das QTE zu tun hat. Dabei bewegt sich der Hinweis auch mit dem Objekt mit.

Steuerung:
Das Steuern der Charaktere ist sehr sehr ungewohnt. Selbst nach dem durchspielen fand ich immer noch, dass diese sehr suboptimal ist. Mit dem linken Stick bestimmt man lediglich die Blickrichtung, und mit den Schultertasten bewegt man sich vorwärts. Hört sich erst nicht sonderlich schwer an, ist in der Umsetzung aber nicht so durchdacht gewesen.

Fazit:
Fans von Fahrenheit werden das Spiel sehr gut finden. Hasser von Fahrenheit werden auch mit Heavy Rain nicht warm werden. An sich wird überall gesagt das Heavy Rain um längen besser ist als Fahrenheit. Dem kann ich nicht zustimmen. In Fahrenheit konnte man irgendwie mehr machen. Abgesehen von den QTE gibt es in Heavy Rain kaum Stellen, wo es eine Herausforderung gibt. Hier und da einige Spuren die gesichert werden müssen, aber das meiste findet man "einfach so". In Fahrenheit hingegen hat man mit Lukas z. B. die Tatwaffe verstecken lassen (man sieht aber nicht wo) und muss sie später mit der Polizistin wieder finden. Dort war es nicht immer so einfach alles zu finden. Heavy Rain ist m. M. nach noch näher an einem Film, punktet aber vor allem damit das die Story sich beeinflussen lässt und Entscheidungen konsequent sind.

Ein sehr gutes Spiel, aber kein Überflieger wie überall gesagt wir
Pro
  • sehr gute Grafik (besonders Gesichtsanimationen)
  • spannende, interessante Story
  • Story mit vielen Wendungen
  • klasse Präsentation (wie ein Film)
  • authentische Geschichte, authentische Charaktere
  • verschiedene Handlungsmöglichkeiten, die sich stark auf die Handlung auswirken
  • sehr emotional
  • exzellente Atmosphäre
  • Entscheidungen sind konsequent (kein Trial & Error oder Neu-Laden, um andere Entscheidung zu treffen)
  • Quick Time Events pfiffig eingebaut
Kontra
  • Steuerung beim Laufen
  • eher ein interaktiver Film als ein Spiel
 

Heavy Rain

Heavy Rain
Roggan29
Roggan29 04.04.2011 PS3 
85%
4 2

War dieser Bericht hilfreich?