Test zu Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers von unserem Leser "NicoRobin" - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler: THQ
Publisher: THQ
Release:
15.03.2009
15.02.2010
31.10.2008
Spielinfo

Durchschnittswertung

33%Gesamt
33%

Alle Lesertests

Lesertest von NicoRobin

Wasser, Erde, Feuer und Luft. Vor langer Zeit lebten alle vier Elemente frieden miteinander, doch dann erklärte die Feuernation uns den Krieg und alles änderte sich. Nur der Avatar, Herr der vier Elemente in der Lage diesen Krieg zu beenden, doch als die Welt ihn am dringensten benötigte, verschwand er. Einhundert Jahre vergingen und mein Bruder und ich entdeckten den neuen Avatar. Einen Luftbändiger namens Aang. Auch wenn er große Kraft besitzt muss er noch eine Menge lernen bevor er jemandem helfen kann. Doch ich glaube daran, dass Aang diese Welt retten wird...


Eigentlich ist dass ja ein ziemlich gelungener Anfang für eine Serie. Und die Serie Avatar war oder eher gesagt ist auch wirklich gut gelungen. Schöne Geschichte schöne Musik lustige Personen, doch muss man wirklich von alles und jedem eine Spiel für eine Konsole machen?

Ich denke das Spiel Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers ist der eindeutige Beweis dafür dass man gute Serien mit schlechten Spielen auf ein Niveau so tief unter dem Erdboden wie nur möglich katapultieren kann. Selbst eingefleichste Fans der Serie können diesen Faupax nicht unter den Teppich kehren. Die Graphik ist selbst für die Wii peinlich, zu dem sind die Untertitel, da dass gesammte Spiel auf englisch basiert so klein dass man dafür eine Lupe braucht und wenn man dieselbige gefunden hat war die ganze Geschichte umsonst da die Untertitel sehr schnell sich aus dem Staub macht. Sehr enttäuschend war auch dass man sich nicht frei in der Welt von Avatar bewegen kann und die "Bändigungsfähigkeiten" eher grenzwertig sind. Schön war aber dann doch die Umgebung anzusehen, auch wenn die Graphik wie oben beschrieben etwas kantig ist. Und wieder komme ich auf die Musik denn die ist wie auch in der Serie sehr schön anzuhören und auch passend.

Langweilig dagegen waren die Bosskämpfe da diese den Eindruck machten als sei es ihnen egal ob sie jetzt verlieren und wohl auch nicht auf drei Zählen konnten, denn mehr als drei Attacken haben sie so oder so nicht eingesetzt.

Ich hoffe jetzt aber dass ich mir keine Feinde gemacht habe und kann nur eins dazu sagen: Für Fans der Serie wahrscheinlich eine rießen Enttäuschung
Für alle anderen rate ich davon ab für so etwas liebloses und plumpes Geld auszugeben...

Pro
  • Schöne Musik
  • Nettes Leveldesign
Kontra
  • plump und leblos
  • zu kleiner Untertitel
  • schlechter Apklatsch der Serie
  • in 4 Stunden ist das Spiel vorbei
  • langweilige Kämpfe
  • nicht gerade die hellsten Bossgegner
  • keine freie Bewegung
  • kein Vs mode
  • Graphik, Graphik Graphik
 

Avatar 3

NicoRobin
NicoRobin 30.11.2009 Wii 
33%
3 1

War dieser Bericht hilfreich?