Einsteiger-Guide - Guides & Spieletipps zu Ghost of Tsushima

 

Spieletipps: Guide

Einsteiger-Guide

In diesem Guide wollen wir Einsteigern in das Samuari-Abenteuer Ghost of Tsushima auf PlayStation 4 ein paar Tipps geben. Es gibt auch ein Video dazu.

Es gibt drei Schwierigkeitsgrade, die ihr jederzeit ändern könnt. Wer Spiele wie Sekiro oder Nioh 2 mag, sollte auf „Schwer“ beginnen, denn die Kämpfe sind recht leicht.

Es wird sehr oft automatisch gespeichert, aber es gibt auch eine begrenzte Zahl an manuellen Speicherplätzen.

Zwar kann man alles auf Deutsch oder Englisch spielen, aber wer echtes Samurai-Flair sucht, kann japanische Sprachausgabe (mit deutschen Untertiteln) sowie einen Schwarzweiß-Filter im Stile der Filme von Akira Kurosawa aktivieren.

Euch stört der blinkende Bambus? Oder andere Icons? Ihr könnt diese weit sichtbare Anzeige sowie alle Symbole der Benutzeroberfläche auf ein Minimum reduzieren – was wir empfehlen.

Wozu der Wind? Ihr könnt Ziele auf der Karte markieren, dann führt er euch dorthin. Falls er zwischendurch abflaut, könnt ihr ihn über einen Wischer auf dem Touchpad wieder rufen.

Über das Touchpad könnt ihr euch auch verbeugen: Probiert das mal an speziell gekennzeichneten Orten, vor Toten oder einfach so an Statuen…

Falls ihr euren Legenden-Status schnell erhöhen wollt, folgt den goldgelb markierten Hauptmissionen. Die Höhe der Belohnung sowie die Beute werden auch angezeigt, wenn man die Missionen anwählt.


Proviant in Form bunter Beutel ist eine wichtige Ressource, weil ihr es zum Aufrüsten und Kaufen braucht. Sucht jedes Haus und Lager gut ab, denn ihr werdet es brauchen.

Beim Fallensteller braucht ihr für Einkäufe immer Felle, die ihr wiederum für das Erlegen von Schwarzbären oder Wildschweinen bekommt. Achtung: Nicht auf Rehe schießen, die sind heilig und bringen kein Fell!

Ein Kami-Schrein, immer erreichbar durch die Torii-Tore, ist noch nicht bis zum Gipgel begehbar? Für manche Klettertouren braucht ihr den Wurfhaken, für den ihr erst den Schmied, Yunas Bruder, befreien müsst.

Welche Klinge soll man aufrüsten? Auf jeden Fall erst das Katana, denn so erhöht sich der allgemeine Schaden. Erst in zweiter Linie das Tanto, das beim Aufrüsten schnellere lautlose Kills ermöglicht.

Welchen Bogen soll man aufrüsten? Der Kurzbogen ist besser für leise Infiltration und Kills über Kopfschüsse auf kurze Distanz. Der Langbogen hat eine höhere Reichweite und durchschlägt Rüstungen – man kann auch ohne Kopfschuss töten.


Passt eure Rüstung der Mission an, denn sie gibt Boni: Wer schleicht, sollte die Ronin-Kleidung tragen. Wer erkundet, sollte die Wanderer-Kleidung tragen. Wer vor allem mit dem Bogen agiert, sollte die mythische Rüstung des Schützen tragen. Und wer klassisch kämpft, sollte die Samuari-Rüstung anziehen.

Wie kämpft man effizient? Den Feind erst mit einem schweren Schlag über Dreieck ins Taumeln bringen, dann mit leichten Hieben über Viereck nachsetzen. In der Verteidigung wegrollen oder rechtzeitig die Parade über L1 drücken, um zu kontern.



Eine Waffe blinkt rot? Nutzt die Ausweichrolle über Kreis, um nicht getroffen zu werden.

Eine Waffe blinkt hellblau? Nutzt die Parade über L1, um sie abzuwehren oder zu kontern.

Wie schaltet man weitere Haltungen frei? Ihr müsst dafür Mongolen-Anführer beobachten und möglichst viele davon besiegen. Infiltriert ein Lager und achtet auf den Mongolen, der Schwertübungen macht.

Welche der vier Haltungen soll man einnehmen? Je nach Bewaffnung und Art des Gegners (Schwert, Schild, Speer, Barbar) solltet ihr sie über R2 plus Button wechseln, damit ihr im Kampf effizienter seid.

Welche Kampf-Fähigkeiten sollte man lernen? Auf jeden Fall sollte man die hinterhältigen Attacken sowie die Herausforderungen in Duellen beide so schnell wie möglich auf das Maximum erhöhen, denn so kann man jeweils drei Feinde auf einen Streich besiegen. Auch die Zeitlupe für Bogenschützen ist nützlich.

Welche Wurfwaffe ist am besten? Die Kunai sind sehr effizient, auch später gegen Adler. Auch die Rauchgranate ist cool, denn in ihrem Nebel könnt ihr sofort Stealth-Kills ausführen. Ansonsten sorgen die Granate und Haftbombe für guten Schaden, den man noch ausweiten kann.

Vor allem Entschlossenheit ist wichtig: Das sind die goldenen Kreise, die euch beim Verbrauchen sofort heilen. Also solltet ihr sie an den Bambus-Ständen erhöhen, indem ihr einen Reaktionstest meistert. Keine Bange, ihr könnt das ewig probieren…

Aber Vorsicht: Entschlossenheit verbraucht man auch beim Ausführen eines Spezialmanövers über Dreieck und Viereck wie etwa dem tödlichen Himmelsschlag.

Lernt so früh wie möglich den „Himmelschlag“, denn er ist nicht nur tödlich, sondern erschreckt auch andere Feinde, so dass ihr sie angreifen oder direkt töten könnt.

Was bringt ein Bad in einer heißen Quelle? Eure maximale Lebenskraft wird ein wenig erhöht.

Was bringen Fuchs-Schreine? Sie verschaffen euch mehr Talisman-Plätze im Katana, über die ihr weitere Boni bekommt. Passt sie je nach Spielstil ähnlich an wie eure Rüstung.

Das Wetter gefällt euch nicht? Spielt auf der Flöte!




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Entwickler:
Publisher: Sony
Release:
17.07.2020
Jetzt kaufen
ab 68,23€
Spielinfo Bilder Videos