Einsteiger-Guide - Guides & Spieletipps zu Shenmue 3 - 4Players.de

 

Spieletipps: Guide

Einsteiger-Guide

Shenmue 3 ist sicher kein besonders schweres Spiel - aber ein mitunter langsames und altmodisches. Damit ihr trotzdem komfortabel durch die ersten Stunden kommt, haben wir hier die besten Tipps für den Einstieg, fürs Geld verdienen, für Kämpfe und so weiter.
Und natürlich gibt es keine Story-Spoiler im Video-Guide.


Wer die Serie nicht kennt oder schon vergessen hat, was in Teil 1&2 geschah - der kann sich im Hauptmenü unter dem Punkt „Zusammenfassung“ einen groben Überlick über die Geschehnisse in Shenmue 1 und 2 verschaffen.

Shenmue 3 hat vier Schwierigkeitsgrade - auf „einfach“ hilft euch das Spiel mit automatischen Skills, wir empfehlen „normal“ für Durchschnittspieler - dann sind die Kämpfe im Storyverlauf trotzdem fordernd. Auf „schwierig“ oder gar „extrem“ müsst ihr euch auf die ein oder andere Kampfniederlage einstellen. Allgemein gilt aber, dass das Kämpfen tatsächlich nur einen sehr kleinen Teil des Spiels einnimmt.

Wer im Spiel Plastikfiguren sammelt, in den zahlreichen Läden shoppen will oder immer reichlich zu beißen haben möchte, der braucht Kohle. Arbeitsminigames wie Holzhacken oder auch das Fischen bringen relativ wenig Yuan in die Tasche. Wie schon in Teil 2 ist das Glücksspiel der schnellste Weg zum Geld. Gleich im erste Dorf unterhalb des Holzhack-Mingames ist ein Stand mit verschiedene Glücksspielen. Dort wechselt ihr euer Geld in Tokens, die ihr dann an den Tischen einsetzen könnte. Unsere Empfehlung: Weil Frosch- und Schildkrötenrennen unberechenbar und zeitraubend sind, nehmt den Roulette-Tisch und setzt die Maximalzahl von 1.500 Tokens. Mit ein bisschen Glück und ein paar Mal reinladen macht ihr rasch 6.000 daraus. Mit diesen Tokens geht ihr zum Panda-Markt - dort tauscht ihr sie gegen Preise ein, die ihr dann wiederum beim Händler in Bargeld ummünzt. Ja, das ist etwas umständlich, aber trotzdem der schnellste Weg zum Geld.

Ryo kann Kräuter sammeln - aber daraus keine Tränke brauen. Stattdessen kaufen einige Händler euch das Zeug ab. Versucht am besten immer 5er- oder 6er-Sets zu verticken - das bringt recht schnell 300 oder mehr Yuan. Aber Vorsicht: Die Kräuter in der Spielwelt wachsen nicht nach. Wer alles pflückt und verhökert, der verbaut sich diese Einnahmequelle schnell.


Es gibt zwar nicht sooo viele Fights im Story-Verlauf, doch schon die ersten sind gar nicht so einfach. Wer hier Probleme hat, der levelt seinen Ryo am besten mit Minigames und Sparring-Kämpfen im örtlichen Dojo auf. Das geht recht fix - z.B. mit dem Pferdestand-Minigame oder dem One-Inch-Punch-Training. Noch mehr bringt es aber, im Sparring mit den Mönchen spezielle Moves zu trainieren. Diese wählt ihr übrigens etwas umständlich im „Anleitungseditor“ aus. Ist der neue Move dann auf Stufe 10 gelevelt, ist derweil auch Ryos generelle Kampffähigkeit sicher gestiegen.

In den Fights solltet ihr häufig blocken und in die Tiefe ausweichen. Tretet ihr mehrere Widersachern gegenüber ist es natürlich sinnvoll, einen nach dem anderen auszuknocken - lieber nur noch 1 Feind mit voller Energie als 2 mit halber Leiste, die weiter auf euch einschlagen. Praktisch sind auch Ryos Moves, die einen Feind zu Boden schleudern - das verschafft euch den nötigen Freiraum für seinen Kollegen.

Wenn auch das nicht reicht, dann hilft „Schlangenöl“ - das kauft ihr ziemlich teuer im Shop. Und weil ihr während der Fights kein normales Essen einwerfen könnt, wählt ihr per Richtungstase das Schlangenöl aus - das füllt die Hälfte von Ryos Lebensenergie.

Apropos Essen: Generell muss Ryo ständig was im Bauch haben - denn seine Energie nimmt permament ab. Das passiert ganz einfach mit der Zeit, beim Arbeiten, beim Trainieren und noch mehr bei Kämpfen. Die Lebensmittel zum Füllen eurer Leiste kauft ihr bei Garküchen oder Obsthändlern. Am besten liegt das Preis-Leistungsverhältnis, wenn ihr für einen Preis von 1 Yuan ein Lebensmittel bekommt, das 30 Lebenspunkte wiederherstellt - zum Beispiel 300 Lebenspunkte für 10 Yuan. Und natürlich sind Speisen wie ein Pilz, der 600 oder 900 Punkte mit einer Mahlzeit auffüllt - damit man nicht umständlich 20 Möhrchen in Folge knabbern muss.

In Shenmue 3 müsst ihr viel und herlaufen, um Leute zu fragen, Minigames zu machen oder Dinge zu kaufen. An ein paar Stellen jedoch bietet euch das Spiel an, zu bestimmten Punkten zu springen. Zum Beispiel am Abend ab 19 Uhr könnt ihr mit nur einem Tastendruck zu Shenhua ins Häuschen zurückkehren. An anderer Stelle könnt Ihr auswählen, nicht auf einen bestimmten Quest-Partner warten zu müssen.

Shenmue 3 zocken ohne Geduld geht aber trotzdem nicht. Ryo fragt, fragt, fragt. Und lässt sich vielfach viel zu einfach abwimmeln. Mit der Zeit erkennt ihr, dass manche Gesellen einfach maulfaul sind und nie helfen. Oder dass Kinder selten gute Tipps geben. Oder dass man einer sich seine Redseligkeit mit Gefälligkeiten bezahlen lässt. Eine generelle Anleitung für die langsamen, detektiven Ermittlungen gibt es aber nicht. Bestreitet ihr einen Dialog zum wiederholten Mal (z.B. beim Händler) könnt ihr die gelaberten Sätze übrigens per Viereck-Taste abbrechen.

Wer übrigens wert auf Story und Dialoge legt, der nimmt sich jeden Abend die Zeit, um mit Shenhua zu plaudern. So vertiefen die beiden ihre Beziehung - und ihr findet einiges heraus über ihre Vorlieben, Sorgen und Gefühle.

Angeln in Shenmue 3 ist kein Hexenwerk - wenn ihr euch die teure Rute ausleiht, geht kaum ein Fisch von der Angel. Ihr müsst den Köder einfach eine Weile ruhig im Wasser lassen und dann fleißig am rechten Stick kurbeln, wenn einer angebissen hat. Wer übrigens dauernd nur Fische unter einem Gewicht von 500g angelt, der braucht ewig, um ein bisschen Kohle zu scheffeln

Wer beim Zocken eine Pause einlegt oder partout mal nicht weiß, was als Nächstes ansteht, der blättert ganz entspannt im Tagebuch. Dort notiert sich Ryo alle Hinweise, z.B. auch wo er arbeiten oder Glücksspiel betreiben kann. Und schaltet ihr per Pfeiltaste nach unten die Kapitel durch, findet ihr dort auch noch eine Karte.

Gespeichert wird übrigens im Optionsmenü - das ist etwas umständlich. In diesem Menü findet Ihr auch die jederzeit änderbare Schwierigkeit und ein Untermenü, wo Kickstarter-Unterstützer ihre Codes einlösen könnt.


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Action-Adventure
Entwickler: Ys Net
Release:
19.11.2019
19.11.2019
Alias: Shenmue III
Vorbestellen
ab 49,99€
Spielinfo Bilder Videos