Einsteiger-Guide - Guides & Spieletipps zu Dreams

 

Spieletipps: Guide

Einsteiger-Guide

Hier unsere Tipps für den Start in Dreams. Wir haben den Einsteiger-Guide auch als Video parat.

Tutorials, Tutorials, Tutorials!


Dreams ist deutlich komplexer und komplizierter als LittleBigPlanet 3, Super Mario Maker 2 oder vergleichbare Baukästen. Ihr solltet ihr euch nicht gleich ins kalte Wasser des Editors stürzen – auch wenn es verführerisch erscheint. Arbeitet euch lieber erst einmal durch möglichst viele der interaktiven Tutorials, auch wenn es einige Stunden in Anspruch nimmt. Einen guten Einblick in die spielmechanischen und künstlerischen Möglichkeiten bekommt ihr auch mit Media Molecules großem Story-Traum "Art‘s Dream" oder empfohlenen Spieler-Kreationen.


Welche Steuerungs-Variante?


Die drei Steuerungs-Varianten besitzen alle ihre Vor- und Nachteile. Probiert also aus, welche euch am besten liegt. Die Standard-Bewegungssteuerung per DualShock-Controller ist der beste Kompromiss; mit intuitivem Platzieren und allen Sticks und Knöpfen. Wer es ganz genau will und saubere Kanten mag, könnte mit der zum Release nachgereichten Stick-Steuerung komplett ohne Bewegungssteuerung glücklich werden. Die Handhabung mit zwei Move-Controllern, die ohne Sticks auskommen, erfordert viel Einarbeitung und kann gerade bei der Bewegung im Raum Verwirrung stiften. Einige Dreams-Profis bevorzugen sie aber, da man nach etwas Gewöhnung ähnlich wie mit einer Mal-Palette sehr schnell im Raum hantieren kann.


Arbeitet mit fertigen Objekten und Sets


Wollt ihr zu Beginn erst einmal ein einfaches Level bauen, solltet ihr nicht zu viel Zeit mit eigenen Zeichnungen oder dem Sculpting, also dem Formen von Objekten verschwenden. Mittlerweile gibt es schon zahlreiche Sets und Objekte von Nutzern und Media Molecule, mit denen ihr schnell eine schöne Kulisse wie ein Areal aus Tempeln auf die Beine stellt. Platziert dann erst einmal die spielrelevanten Plattformen, Treppen, Preisblasen, Schaltungen und dergleichen. Den optischen Feinschliff könnt ihr später immer noch mit eigenen Malereien, dem Einfärben oder Oberflächen-Effekten hinzufügen.


Wo ist die Preisblase?


Die Preisblase findet ihr im Editor übrigens etwas versteckt im Menü unter Geräte → Gameplay-Zubehör. Sie spielt nicht mehr solch eine große Rolle wie in der LittleBigPlanet-Reihe. In euren eigenen Levels könnt aber trotzdem Belohnungen für andere Spieler darin verstecken. Platziert sie dazu an der passenden Stelle und wählt sie mit dem Wichtel an, damit am rechten Bildrand das Menü „Auswahl anpassen“ erscheint. In dem aufploppenden grau-transparenten Untermenü klickt ihr dann oben auf den großen leeren grauen Kreis, um einen Preis auszuwählen.
.
Vorlagen/Szenen als Grundlage für ein eigenes Level

Um nicht von Null anfangen zu müssen, kann es sich empfehlen, mit einer Vorlage zu starten, die ihr „remixt“. Habt ihr den Bereich Traumformen geöffnet, findet ihr sie z.B. unter dem Begriff Szenen: Scrollt dazu ein Stückchen herunter bis zur flachen Leiste mit gelben Begriffs-Boxen  „Modelle“ und „Mechanismen“. Dort scrollt ihr nach rechts bis zum Wort „Szenen“. Weitere Vorlagen findet ihr z.B., indem ihr im Hauptmenü die „Träume-Werkstatt“ auswählt und dort ganz nach unten zum Bereich „Vorlagen“ scrollt.




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Simulation
Entwickler: Media Molecule
Publisher: Sony
Release:
14.02.2020
2020
2020
Jetzt kaufen
ab 36,55€
Spielinfo Bilder Videos