Der 4Players Kommentar: Der Turm stürzt

 

Kommentar

hundertprozent subjektiv

KW 34
Mittwoch, 25.08.2021

Der Turm stürzt


Ich hab lange überlegt, ob ich einen Kommentar zur Einstellung unseres Spiele-Magazins schreibe. Aber die ganze Redaktion ist wirklich gerührt von eurem Zuspruch. All die Namen, all die Erinnerungen - so einige User aus guten alten Zeiten. Dazu die stillen Leser, die sich jetzt erstmals registrieren, um zu kondolieren. Ich hatte beim Schreiben dieser Zeilen tatsächlich einen Kloß im Hals. Meine Güte, wir sind wirklich sehr froh über diese Wertschätzung!

Das tut einfach nur gut, denn das ist eine harte Zeit für uns. Wir haben das Gefühl, da stürzt am 1. November ein Turm ein, an dem man inklusive viel Herzblut und tausender Überstunden gearbeitet hat - jetzt sitzt man noch beim Fallen oben drauf, muss beim Aufprall zusehen und irgendwie den Absprung schaffen. Da will man nach über zwanzig Jahren schonmal zum Himmel schreien...

Aber bevor die Spielegötter hysterisch lachen: Ich werde hier nicht über das Wie und Warum dieser Schließung sprechen. Ich kann auch die meisten Fragen zur aktuellen Situation nicht beantworten. Daher will ich das Positive hervorheben, unsere Leidenschaft für Spiele, unsere streitbare Ehrlichkeit und unseren Teamgeist, der uns weiter verbindet. Nach all diesen Jahren ist der Zusammenhalt in der Redaktion das Schönste.

Der Druck konnte noch so groß sein: wir haben uns davon nie auseinander treiben oder zu Unsinn hinreißen lassen. Neben "Editor's Choice" war "Stand your ground" unsere Maxime. Wenn man sich nicht wehrt, wenn letztlich immer nur der Profit oder die Angst vor einer Niederlage das eigene Handeln prägen, dann verliert man irgendwann nicht nur seinen Kampfgeist, sondern auch sein Rückgrat. Und das setzt rote Linien voraus, die man nicht überschreitet.

Seit Gothic 3, dem Kritischen Herbst im Jahr 2006 und spätestens seit 2008, als wir die Klage von Atari gegen unseren Test von Alone in the Dark öffentlich machten, wussten alle, woran sie mit uns sind. Meist werde ich auf diese "Skandale" angesprochen oder irgendwelche Wertungen, die bis heute nachhallen. Aber viel wichtiger als diese gelebte Unabhängigkeit, die für jeden Journalisten selbstverständlich sein sollte, war mir immer die Spielkultur im weitesten Sinne - und ich bilde mir ein, dass wir sie im deutschsprachigen Raum bereichern konnten.

Wir haben Vielfalt mit vielen Nischen besprochen, haben auch das Kleine oder Bizarre ins Rampenlicht gestellt und versucht in zig Kolumnen sowie Epilogen und Talks auf andere Art über dieses Hobby zu sprechen. Darauf können wir als Redaktion stolz sein. Nur weil wir genauso leidenschaftlich "anders" waren, konnte dieses Magazin überhaupt so viele Leser finden. Und nur weil wir bis zum Schluss genauso geblieben sind, verabschieden sich jetzt vielleicht so viele von euch auf so schöne Art.

Gerade in diesen Zeiten ist das kostbar, in denen die digitale Realität in Foren selten dankbar ist - zu häufig dominieren Missgunst, Häme und Intoleranz. Eine Entwicklung, die mich in den letzten Jahren immer mehr gestört hat. Aber ich will jetzt nur noch positiv nach vorne blicken: Einige von uns werden zukünftig weiter über Spiele sprechen - entweder in eigenen Projekten oder bei anderen Magazinen; mal sehen. Und ich freue mich natürlich weiter auf Elden Ring. Dieses Abenteuer verdient (hoffentlich) eine dreißigseitige Spielvertiefung samt Podcast-Miniserie.

Ich bin zuversichtlich, dass wir alle etwas Neues finden. Und dass wir uns an anderer Stelle weiter lesen oder hören.

Dank euch kann der Turm jetzt würdevoller stürzen.

Jörg Luibl
Chefredakteur

PS: Wer auch nach dem 31. Oktober 2021 mit mir in Kontakt bleiben möchte, kann mir auf Twitter oder Instagram folgen. Da gibt es noch nichts zu sehen. Aber dort wird es qualmen, sobald Feuer wieder auf Holz brennt.

 

Kommentare

Temeter  schrieb am
Jhena hat geschrieben: ?09.07.2022 19:04Alles klar danke. Naja dann hoffe ich mal, dass ein Neustart gelingt.
Mal schauen. Ich bin hauptsächlich wegen der Community hier^^
Jhena schrieb am
Temeter  hat geschrieben: ?09.07.2022 18:20
Jhena hat geschrieben: ?09.07.2022 17:19Entschuldigt bitte wenn das hier schon zigmal gefragt wurde. Was ist denn der Grund für die Schließung und wieso gibt es diese Seite immernoch?
Man wollte das die Seite wohl verkaufen, weil der Name dann doch irgendwie was wert war.
Jetzt hat die Funke Mediengruppe 4P gekauft. KA was deren Langzeitplan ist, ob man 4P jetzt wieder als Spielenews-Seite neu aufbaut, oder nur künstlich am Leben erhält, bis man den nächsten Schritt geht.
Alles klar danke. Naja dann hoffe ich mal, dass ein Neustart gelingt.
Temeter  schrieb am
Jhena hat geschrieben: ?09.07.2022 17:19Entschuldigt bitte wenn das hier schon zigmal gefragt wurde. Was ist denn der Grund für die Schließung und wieso gibt es diese Seite immernoch?
Man wollte das die Seite wohl verkaufen, weil der Name dann doch irgendwie was wert war.
Jetzt hat die Funke Mediengruppe 4P gekauft. KA was deren Langzeitplan ist, ob man 4P jetzt wieder als Spielenews-Seite neu aufbaut, oder nur künstlich am Leben erhält, bis man den nächsten Schritt geht.
Jhena schrieb am
Entschuldigt bitte wenn das hier schon zigmal gefragt wurde. Was ist denn der Grund für die Schließung und wieso gibt es diese Seite immernoch?
Sevulon schrieb am
Ich wäre ja langsam mal froh, wenn überhaupt wieder regelmässig Tests kommen würden. Aber in den letzten 11 Tagen hat sich bis auf den Test zu Shijima Story gar nichts getan. Vor 11 Tagen gab es dann mal direkt zwei(!) Tests und davor war auch 7 Tage nix. Am Mangel an Spielen kann es ja nicht liegen. Also würde mich da schon mal interessieren, was genau eigentlich los ist und welchen Plan 4Players gerade eigentlich verfolgt? Gefühlt wird gerade ja mehr Hardware als Software getestet.
schrieb am