Podcast "#6 Feierabendgespräch mit Matthias & Jörg" zu 4Players-Talk

 

4Players-Talk: #6 Feierabendgespräch mit Matthias & Jörg


#6 Feierabendgespräch mit Matthias & Jörg

In der sechsten Folge unseres wöchentlichen Podcasts sprechen Matthias und Jörg u.a. über Fußball, Gier und die gescheiterte Super League, aber auch über Nier, Returnal und Metacritic. Außerdem beantworten wir natürlich eure Fragen, ob wir z.B. Wertungen bereuen und wie viel Zeit wir in einen Test investieren.



Plays: 494   18 Bewertungen
weitere Podcasts »

Kommentare

Riva_A schrieb am
Fragen/Themen:
* Ich würde es für sinnvoll erachten, wenn es ein ähnliches Format geben könnte (vielleicht sogar hier integriert) wo auch Spiele ohne eigenen "vollen" Test zumindest kompetent Eingeschätzt werden würden.
So hätte man eine Option, mit relativ geringem Aufwand für die Redaktion, doch noch einige Infos an die Leser/Hörer und Abonnenten zu geben.
* Wie geht es der Redaktion/4Players als solches? (Auch im Bezug auf die größeren Änderungen in den letzten Jahren)? Ist die finanzielle Basis solide und kann man sich auf die nächsten Jahre freuen? Rein Interesse halber als längerer Begleiter/Leser ?
FakeFactory schrieb am
Liebes 4Players-Team,
vielen Dank , dass ihr meine Fragen beantwortet habt. Das hat mir euren Redaktionsalltag noch etwas näher gebracht und ich kann mir nun besser vorstellen, wie eure Arbeit abläuft. :D
Übrigens fand ich die kleine Abschweifung in Richtung Fußball und Naturschutz interessant und unterhaltsam. Ich habe erst vor kurzen mich mit einer Freundin unterhalten, die beruflich im amtlichen Naturschutzarbeit und für Vertragsnaturschutz zuständig ist. Sie arbeitet auch im Kiebitzprogramm und hat ähnliche Geschichten über Aktionen zur Rettung der Kiebitze erzählt wie Matthias. Gut, dass sich Leute gibt, die sich um gefährdete Vögel kümmern. :Applaus:
Von dem her macht weiter so mit eurem Podcast.
ISuckUSuckMore schrieb am
slicer777 hat geschrieben: ?25.04.2021 12:09 Ja wie will man den finalen Boss oder den Climax der Story, das Ende (ist ja eines der wichtigsten Sachen in einer Story), generell das Endgame beurteilen, wenn man das Spiel nicht durchspielt oder nur die erste Hälfte gespielt hat?
13 Sentinels: Aegis Rim wird ja erst im letzten Drittel zum Meisterwerk.
boah, das will ich aber auch hoffen ey. sollte ich mal wieder weiter zocken. bin im schnitt bei der story und im kampf bei 50%. weiß nicht, irgendwie habe ich total den durchblick verloren. ich meine gelesen zu haben, dass sich am ende alles ziemlich leicht aufdröselt und für jedermann verständlich ist. keine ahnung, die japanischen namen helfen da auch eher weniger. außer miss mourimora natürlich ^^
organika schrieb am
Super Talk mal wieder! Finde eure Podcasts generell echt toll! Hör meistens mit kabellosen Kopfhörern beim aufräumen rein...da vergisst man dann leicht dass die eigentliche Arbeit keinen Spaß macht.
Auch danke, dass ihr so auf den Redaktionsalltag eingegangen seid. Hab vor ein paar Monaten mal Fragen diesbezüglich gestellt...weiß nicht ob dass auch deshalb nun hier platz gefunden hat, aber allgemein sehr cool und interessant. Finde es auch gut dass ihr so "aware" seid, was das Thema Crunch betrifft und dass das Spielen/Arbeiten am Wochenende mit Zeitausgleich unter der Woche vergütet wird. Kann mir gut vorstellen, dass es in der Branche an genügend anderen Stellen eher so abläuft, dass man quasi gezwungen ist "glücklich" zu sein, dass man fürs spielen bezahlt wird und so auch noch in der Freizeit arbeiten muss, weils jeder tut.
Weil ihr den Stress in Printmagazinen und den damit verbundenen Druck angesprochen habt...ich hab vor Ewigkeiten mal gelesen, dass ein Redakteur im ehemaligen XPlain Verlag(die haben damals das Total! Magazin und die Next Level gemacht) einen Screenshot von Medal of Honor ins Heft verfrachtet hatte. Das Problem war nur, dass es ein Bild von der amerikanischen Variante des Spiels war und somit war leider auch ein echtes Hakenkreuz auf einer Spielfigur abgebildet. Das Heft war schon gedruckt und da befürchtet wurde, dass die Ausgabe indiziert oder beschlagnahmt wird, mussten alle Redakteure ein ganzes Wochende die entsprechenden Stellen mit einem schwarzen Filzstift übermalen, bevor das Heft ausgeliefert wurde. Crazy!
Freu mich schon aufs nächste Feierabendgespräch!
..Katzenmagie.. schrieb am
Bei dieses Format, lasse ich gerne alles stehen und liegen!
bzw. beim zuhören, lässt sich auch so einiges viel leichter meistern.. ???
Sehr schön, das es auch gläserne es menschelt Talk Momente gibt.
Sogar nach 1,5 Stunden ertappe ich mich dabei, wie ein Ach Nöö, schon zu Ende... von mir gebe ! ?
schrieb am

weitere Podcasts