Test (Pro und Kontra) zu DTM Race Driver 2 (Rennspiel, Xbox, PC)

 

Test: DTM Race Driver 2 (Rennspiel)

von Mathias Oertel





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

überzeugende Fahrphysik   ab und an schwache Umgebungstexturen (vorrangig Xbox)
gelungenes Schadensmodell   Replays können nicht abgespeichert werden
48 Strecken   Lags beim Online- Spiel (vorrangig Xbox)
35 Fahrzeuge aus zahlreichen unterschiedlichen Klassen   keine freie Fahrzeug- /Strecken- Auswahl
motivierender Karrieremodus   hohe Hardware- Anforderungen (PC)
Online-Duelle für bis zu zwölf Spieler (Xbox Live, LAN, Internet)   eingeschränkte Tuning- Möglichkeiten
butterweiche Grafik (Xbox)   lahme Boxenstopps
gute Akustik    
gelungene KI    
gute Steuerung    
angenehme Ladezeiten    


 

Kommentare

johndoe-freename-68132 schrieb am
so ein mist... ich häng bei 50% und komm ums verrecken nicht weiter. ich schaff einfach nicht den sprung nach vorne... aber ich werde beißen beißen beißen :lol: :oops: :lol:
gruß und viel spaß damit
ebi
johndoe-freename-67665 schrieb am
ich finde das Spiel zwar technisch u. optisch interessanter als den Vorgänger aber auch dementsprechend viel schwerer.Das Feeling mit einem alten Jaguar E Type über die Piste zu rasen hat mich allerdings absolut begeistert.Jetzt im fortgeschrittenen Modus wirds leider immer schwerer.Nach dem zehnten Neustart geht es mir ganz schön auf die Nerven das ich irgendwann immer die Lust verliere.Da ich sehr ungeduldig bin wollte ich die angebotenen Cheats installieren um die Autos u.Strecken freizuschalten,bekomme es aber einfach nicht hin.Wie macht man das eigentlich um die passende codenummer zu bekommen?Es gelingt mir einfach nicht die Bonusnummer in meinem spiel zu ändern bzw. auszutauschen damit es zu den Cheats passt.Kann mir da jemand mit einem Tip helfen?ich würde mich riesig freuen!!!(hmk@oleco.net)
Ansonsten kann ich aber jedem Rennfreak dieses Game empfehlen denn meiner Meinung nach gibts ausser colinmcrae 04, nichts besseres zur Zeit.
Argus schrieb am
Was mich am meisten interessiert: wie ist die Lenkradsteuerung verglichen mit dem ersten Teil? Dort fand ich sie sehr unrealistisch gelöst. Wer selbst Auto fährt, weiß, wie gut man ein Unter- oder Übersteuern mitbekommt und entsprechend reagieren kann. DTM 1 ließ sich dagegen (für mich) nie richtig steuern.
Kennt jemand noch Sports Car GT? Ein alter Titel, den EA vor ein paar Jahren veröffentlicht hat. Dort fand ich die Steuerung fast perfekt umgesetzt. Man hatte zumindest das Gefühl, das Fahrzeug im Grenzbereich zu bewegen; eine trockene oder nasse Fahrbahn hatte spürbare unterschiedliche Reibwerte und (leichte) Kollisionen mit anderen Fahrzeugen waren möglich, ohne dass dadurch direkt das Rennen gelaufen wäre. Wie siehts hier bei DTM 2 aus?
Reaktorproblem schrieb am
@ captfuture
Ich habe DTM Racedriver 2 auf dem PC gespielt. Wie lange das habe ich nicht gezählt. Ich habe die Grafik auf die Höhsten details gestellt. es läuft flüsig etc. aber ich kann mich mit diesem Spiel einfach nicht anfreunden. Das Fahrverhalten ist schrecklich...obwohl auf jedem Fall besser als bei DTM1!
Grafisch hat es mich aber nicht wirklich überzeugt. Die Replays sehen total schlecht aus, und die autos sehen aus, als ob sie über die Strecke fliegen würden.
Wie gesagt, es ist ok, aber es haut mich nicht um wie mach einen anderen.
DGM666 schrieb am
Ja, Rally Sport Challenge gibts auch für PC. DTM Race Driver sieht geil aus - wie wärs mit allen Detaileinstellungen und besonders geil ist die spezielle Sonnenrefektion. Und schwer ist es auch - bin bei 85%. Aber richtig genial sind die Videos - super witzige Szenen und Dialoge. Noch nie bei Rennspielen so lachen müssen.
@Redaktion - auch die PC-Versiopn hat einen Splittscreen-Multiplayermodus!!!!!!!
Geiles Spiel - habs bei Marktkauf für 39.95? gekauft. Unschlagbarer Preis!!!!!
schrieb am