Test (Pro und Kontra) zu Pro Evolution Soccer 2017 (Sport, PC, PlayStation 4, Xbox One)

 

Test: Pro Evolution Soccer 2017 (Sport)

von Jörg Luibl





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

unheimlich eleganter, vielfältiger Spielaufbau   keinerlei neue Dribbel- /Schussmechaniken
sehr präzise, stets flüssige Steuerung   komplett steriler und langweiliger Karrieremodus
starke Präsentation (Kollisionen, Animationen)   öder myClub- Modus mit Mikrotransaktionen
neue taktische Möglichkeiten bereichern Spielgefühl, wirken sich sofort aus   erneut schwaches deutsches Kommentatoren- Duo
neue Eckenvarianten für Offensive/Defensive   Fangesänge passen sich nicht dynamisch an
Torhüter- und Schiri-KI deutlich verbessert   akustisch keine Derby- Atmosphäre, asynchrones Singen
neuer Versus-Modus sammelt Statistiken   nervige GP- Popups nicht abschaltbar
verbessertes Lauf- und Abfangverhalten   kein aktives Ball abschirmen, manche Finten zirkusreif
Gegner-KI (6 Stufen) hat nochmal zugelegt   Dribbling- Finessen nicht situativ trainierbar
verbesserte Zweikämpfe und Physik   umständliches Aufrufen der Befehlsliste im freien Training
viele elegante Dribbel- & Annahmemanöver   Online- Meisterliga, wo bist du?
krachende, angenehm freie Ballphysik   nur BVB, S04, Leverkusen als deutsche Teams
empotionale Gestik & Mimik auf dem Platz   einige offizielle Stadien fehlen noch trotz Partnerschaft (Anfield, Signal Iduna)
Meisterliga mit mehr Trainingsvielfalt   niedrigere Auflösung; kein 1080p (One)
myClub mit mehr Scouting-Optionen & Auktionen   PC- Version erneut technisch abgespeckt (PC)
lautstarke, emotionale Fankulisse   15 Stadien statt 30 (PC)
krachende Distanzschüsse, coole Schlenzer    
zig taktische Feinjustierungen für Offensive und Defensive    
faire Punkte-Verteilung im myClub-Modus    
Training für alle relevanten Manöver    
stimmungsvolle Turniereinleitungen & Choreos    
dynamisches Wetter, Regen wirkt sich stark aus    
Champions, Euro, AFC League & Copa Libertadores etc.    
diverse Ligen und Pokale, südamerik. Teams    
Online-Ligen und Online-Wettbewerbe    
11 gegen 11, Freundschaftsspiel-Lobbys    
starker Editor, gute Statistiken    
per USB-Stick Teamdaten hochladen (PS4)    
auf englische, spanische etc. Kommentare schalten    
eSports der PES League integriert    


Versionen & Multiplayer

Getestete Version Deutsche Version.
Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch etc.
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Online-Ligen und Online-Wettbewerbe, 11 gegen 11, Freundschaftsspiel-Lobbys

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Einzelhandel
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

Lunatic Kid schrieb am
Nach wenigen Matches dachte ich, dass die 2017-Version tatsächlich um einiges besser ist als der Vorgänger :Hüpf: Nach vielen, teilweise sehr frustrierenden, Stunden in der Meisterliga muss ich dann doch sagen: nö :cry: Früher wirkten sich die Taktikeinstellungen deutlich sensibler aus, die KI hat weniger offensichtlich gecheatet und die Meisterliga war zwar steril, aber dennoch nicht so zugemüllt mit Nonsense. Ist zwar immer noch ein solides Game, aber imo keine Simulation mehr. Spiele PES seit dem dritten Teil, ziemlich traurig was mittlerweile daraus geworden ist :(
Veldrin schrieb am
Usul hat geschrieben:
Lumilicious hat geschrieben:Wenn Konami meint die PC'ler als Spieler zweiter Klasse zu behandeln, dann ist eine extreme Abwertung gerechtfertigt.
Das wäre eine Bewertung des Publishers und nicht des Spiels... aber das ist ja nix Neues.
Dann sollen sie sich nen neuen Publisher suchen. Mal angenommen sie hätten absurderweise keinen eigenen Einfluss darauf.
Usul schrieb am
Lumilicious hat geschrieben:Wenn Konami meint die PC'ler als Spieler zweiter Klasse zu behandeln, dann ist eine extreme Abwertung gerechtfertigt.
Das wäre eine Bewertung des Publishers und nicht des Spiels... aber das ist ja nix Neues.
ICHI- schrieb am
Tja , dann wird wohl Fifa 17 das Rennen auf dem PC machen.
Ob man sich sowas im 21. Jahrhundert bei immer steigenden Kosten erlauben kann das
eine große Anzahl von Käufern auf ein anderes Produkt ausweichen wage ich mal zu bezweifeln^^
4P|T@xtchef schrieb am
Jup, das Spiel fühlt sich auch anders an, obwohl alle grundlegenden Features nahezu gleich sind. Aber wir haben aktuell keine Zeit, da in die Tiefe zu gehen und das zu analysieren. Dafür müsste ich nochmal mind. zehn Matches investieren. NBA 2K17 und FIFA 17 warten.;)
schrieb am