Test (Pro und Kontra) zu Need for Speed Payback (Rennspiel, PlayStation 4, Xbox One)

 

Test: Need for Speed Payback (Rennspiel)

von Mathias Oertel





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

hohe Sichtweite, stabile Bildrate   an Leistungsklasse gekoppelter Fortschritt sorgt für viel Grind
ansehnliche Fahrzeugmodelle   Payback entwickelt keine eigene Identität, alle Elemente kennt man aus anderen Spielen oder Filmen, dort aber besser umgesetzt
angenehm einfache Kontrolle über die Boliden   nur kosmetischer Schaden
saubere Arcade-Fahrphysik   Verlockung zum Echtgeldeinsatz für Premium- Lieferungen mit kosmetischen Verbesserungen sowie - Zeitverkürzern
sehr gutes Driftmodell   visuelle Unzulänglichkeiten
umfangreiches visuelles Tuning...   ... das allerdings vollkommen belanglos für den Spielfortschritt ist
zig Haupt- und Nebenmissionen   sporadische Bugs
passables Geschwindigkeitsgefühl   schwaches Skript rund um eine hanebüchene Rachestory
Wracks können gefunden und wiederhergestellt werden   schwankende Qualität der Motorensounds
komfortables Teleportsystem    
reale Darsteller des Vorgängers wurden durch virtuelle Schauspieler ersetzt    
knackiger Soundtrack    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test ca. 60 Euro
Getestete Version Retail-Discs (Konsolen)
Sprachen Deutsch, Englisch
Schnitte Nein
Splitscreen Nein

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital
Online-Aktivierung Nein
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Nein
Sonstiges "Optimiert für One X"
Bezahlinhalte Nein
 
Need for Speed Payback ab 18,99€ bei kaufen

Kommentare

BestNoob schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?07.08.2019 23:54
BestNoob hat geschrieben: ?06.08.2019 00:43 Lieber NFS UG1 UG2 und Most Wanted 2005 mit Widescreen Patch und HD Texture Mod als das ....
Ich hab ja schon überlegt ob ich für unter 16 Euro schwach werde, aber dein Kommentar bringt es auf den Punkt. Mit EA Produkten speziell zu NFS Reihe werde ich seit gut 15 Jahren nicht mehr wirklich warm.
Man kann sogar online zocken über Hamachi, Gameranger etc.
ChrisJumper schrieb am
BestNoob hat geschrieben: ?06.08.2019 00:43 Lieber NFS UG1 UG2 und Most Wanted 2005 mit Widescreen Patch und HD Texture Mod als das ....
Ich hab ja schon überlegt ob ich für unter 16 Euro schwach werde, aber dein Kommentar bringt es auf den Punkt. Mit EA Produkten speziell zu NFS Reihe werde ich seit gut 15 Jahren nicht mehr wirklich warm.
BestNoob schrieb am
Lieber NFS UG1 UG2 und Most Wanted 2005 mit Widescreen Patch und HD Texture Mod als das ....
KohakuPandaBear schrieb am
Einer der schlechtesten Need for Speed - Teile überhaupt. Angefangen bei den Missionen, die teilweise unmöglich sind, bis hin zur Fahrphysik und den Fahrzeugen. Woher kommt die Erkenntnis das ein Lamborghini bei 300 km/h fliegen kann wie ein Flugzeug ?. Genauso sind die Abmessungen der Fahrzeuge völlig daneben, dafür sind die Kanten der Steine extrem präsent.
Eigentlich schade, das Spiel hat Potenzial, der aber durch Frust und nervige Kommentare (in endloser Sequenz) zerstört wird.
johndoe1887640 schrieb am
Hab es mir damals zum Release geholt. Auch wegen den Vergleichen zu Burnout.
Die ersten 2 Missionen gespielt, mir das saudumme, endlose und unterirdische Gelabber der supercoolen Typen angehört, Anwendung geschlossen, deinstalliert und nie wieder angerührt. Einer meiner größten Fehlkäufe überhaupt.
Das letzte große EA Spiel, was ich gekauft hab. Es war mir eine Lehre.
Und wie Leute Vergleiche zu Burnout ziehen konnten, bleibt mir ein Rätsel. Weil hin und wieder mal ein Takedown gezeigt wird?
Lächerlich. Bei diesen Leuten ist die letzte Runde Burnout scheinbar schon lange her... SEHR lange...
schrieb am