Test (Pro und Kontra) zu A Plague Tale: Innocence (Action, Xbox One X, PlayStation 4 Pro, PC) - 4Players.de

 

Test: A Plague Tale: Innocence (Action-Adventure)

von Jörg Luibl



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

interessante Story, glaubwürdige Charaktere   Lösungswege meist recht klar
hervorragend inszenierte Dialoge   weitgehend lineare Abläufe in begrenzten Arealen
authentisches Spätmittelalter-Flair mit Bezügen   ab und zu zickige Steuerung (Wagen schieben...)
kreative Einbindung einer Rattenplage (Licht, Dunkel)   KI mit kleinen Aussetzern
überzeugende Nebenfiguren   Crafting nur geringfügig spürbar
abwechslungsreiche Spielmechanik   hüfthohe Hindernisse versperren manchmal Weg
solide Stealth-Taktik mit solider KI im Gelände   einige Klonfiguren, Clippingfehler
Ablenkungen und Fallen stellen    
Teamwork im Duett oder in der Gruppe    
nette alchemistische Spielereien    
Schleuder & Ausrüstung verbessern    
tolle orchestrale Musikuntermalung    
sehr gute Animationen, solide Mimik und Gestik    
ansehnliche und abwechslungsreiche Kulissen    
weitgehend stabile Bildrate und saubere Technik    
schöne 3D-Artefakte mit historischen Infos    
Benutzeroberfläche anpassbar    
faire Speicher- und Rücksetzpunkte    
komplett auf Deutsch    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 40 - 50 Euro
Getestete Version Deutsche digitale PS4-Pro-Version.
Sprachen Englische Sprache, deutsche Texte.
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Kein Multiplayer.

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital, Einzelhandel
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Sonstiges Spielzeit: 12 - 15 Stunden. Nur ein Schwierigkeitsgrad
Bezahlinhalte Nein