Test (Pro und Kontra) zu Devil May Cry 5 (Action-Adventure, PlayStation 5, Xbox Series X)

 

Test: Devil May Cry 5 (Action-Adventure)

von Matthias Schmid





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

Vergil als rasanter spielbarer Charakter   Mikrotransaktionen gibt es auch in der Special Edition
sehr kurze Ladezeiten   grafische Verbesserungen überschaubar
Legendärer Schwarzer Ritter-Modus erhöht die Feindzahl    
mehrere Grafik-Varianten: z.B. 1080p mit 60 fps und Raytracing    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 39,99 Euro
Getestete Version digitale PS5- und XBS-Version
Sprachen englische Sprachausgabe, deutsche Texte
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges kein Mehrspieler-Modus, aber eine "Online-Komponente", bei der man einen anderen Spieler im Level sieht und diesen abschließend bewerten kann.

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (PSN, Xbox Store)
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Sonstiges Die Disc-Versionen erscheinen erst am 1. Dezember 2020.
Bezahlinhalte Ja
 

Kommentare

ISuckUSuckMore schrieb am
Peter__Piper hat geschrieben: ?
21.11.2020 18:41
Todesglubsch hat geschrieben: ?
21.11.2020 14:07
ISuckUSuckMore hat geschrieben: ?
21.11.2020 10:29
Was? Ne, dmc hatte einen richtig hohen anspruch an deine fingerakrobatik. ich denke da an den ständigen wechsel von den höllen- bzw. engelswaffen und die kam zusätzlich zu der bekannten dmc mechanik hinzu.
Lass es mich anders ausdrücken:
DmC habe ich beenden können. Auf dem normalen Schwierigkeitsgrad (nen höheren Anspruch habe ich nicht).
Devil May Cry 5 hingegen habe ich nicht geschafft. Da taten mir die Finger weh, weil das Anvisieren für mich einfach nicht geklappt hat. Ich hab da auch extra im Netz geschaut, aber der allgemeine Konsens ist wohl: Das Anvisieren ist Müll (war's aber in allen Capcom-Teilen schon) - entweder man gewöhnt sich dran, oder halt nicht.
Und ich hab mich für das "oder halt nicht" entschieden.
Man kann Ninja Theory sicherlich Vorwürfe wegen dem Charakter Redesign u.ä. machen - aber das war ja AFAIK die exakte Anweisung von Capcom: Ein Reboot mit Redesign im westlichen Artdesign.
Aber back to 5:
Ich mochte auch keinen der Charaktere dort. Ein Schwanzvergleich wer der Coolste von denen war. Fand ich ermüdend, aber ja, gehört zur Serie dazu.
Das anvisieren und das spielen mit dem lock-on ist doch gerade das tolle an DmC :man_tipping_hand:
Und deswegen mochte ich das NT DmC auch nicht. Das Kampfsystem war mir auf Dauer zu eintönig und das Charakterdesign zum fremdschämen. Die haben Dante viel zu ernst gemacht :man_shrugging:
Da hab ich doch wesentlich lieber den overtheTop Dante von Capcom, und Gottseidank haben sie mit dem 5er ja auch zu alter stärke zurück gefunden.
Jetzt muss nur das Budget für Teil 6 noch ein wenig erhöht werden :Hüpf:

... Und nicht zu vergessen die famose RE Engine! :mrgreen:
Todesglubsch schrieb am
kingpin68 hat geschrieben: ?
21.11.2020 17:53
Ist die Playstation-Version wieder zensiert?
In den USA wurde die Zensur weggepatcht. In Europa blieb sie.
Würde mich nicht wundern, wenn das immer noch so ist :D
Peter__Piper schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
21.11.2020 14:07
ISuckUSuckMore hat geschrieben: ?
21.11.2020 10:29
Was? Ne, dmc hatte einen richtig hohen anspruch an deine fingerakrobatik. ich denke da an den ständigen wechsel von den höllen- bzw. engelswaffen und die kam zusätzlich zu der bekannten dmc mechanik hinzu.
Lass es mich anders ausdrücken:
DmC habe ich beenden können. Auf dem normalen Schwierigkeitsgrad (nen höheren Anspruch habe ich nicht).
Devil May Cry 5 hingegen habe ich nicht geschafft. Da taten mir die Finger weh, weil das Anvisieren für mich einfach nicht geklappt hat. Ich hab da auch extra im Netz geschaut, aber der allgemeine Konsens ist wohl: Das Anvisieren ist Müll (war's aber in allen Capcom-Teilen schon) - entweder man gewöhnt sich dran, oder halt nicht.
Und ich hab mich für das "oder halt nicht" entschieden.
Man kann Ninja Theory sicherlich Vorwürfe wegen dem Charakter Redesign u.ä. machen - aber das war ja AFAIK die exakte Anweisung von Capcom: Ein Reboot mit Redesign im westlichen Artdesign.
Aber back to 5:
Ich mochte auch keinen der Charaktere dort. Ein Schwanzvergleich wer der Coolste von denen war. Fand ich ermüdend, aber ja, gehört zur Serie dazu.
Das anvisieren und das spielen mit dem lock-on ist doch gerade das tolle an DmC :man_tipping_hand:
Und deswegen mochte ich das NT DmC auch nicht. Das Kampfsystem war mir auf Dauer zu eintönig und das Charakterdesign zum fremdschämen. Die haben Dante viel zu ernst gemacht :man_shrugging:
Da hab ich doch wesentlich lieber den overtheTop Dante von Capcom, und Gottseidank haben sie mit dem 5er ja auch zu alter stärke zurück gefunden.
Jetzt muss nur das Budget für Teil 6 noch ein wenig erhöht werden :Hüpf:
Swar schrieb am
40 ? sind jetzt auch nicht ein Hit.
Sovereign2475 schrieb am
immerhin verlangen sie keine 70 euro dafür :D
schrieb am