Test (Pro und Kontra) zu SpongeBob SquarePants: Battle for Bikini Bottom - Rehydrated (Plattformer, PC, PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One)

 

Test: SpongeBob SquarePants: Battle for Bikini Bottom - Rehydrated (Plattformer)

von Jan Wöbbeking





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

entspannender klassischer Mix aus viel Hüpfen, Kämpfen und Erkundung   einige Kulissen wirken nach wie vor ziemlich eckig und grobschlächtig
abwechslunsgreiches Leveldesign   behäbige Steuerung fühlt mitunter altbacken (aber noch präzise genug) an
Stil der Zeichentrick-Vorlage wird toll eingefangen   sehr fader, fehlerhafter neuer Koop- Modus
professionelle neue Synchro mit Original-Sprechern   Ruckler und technische Probleme verlangsamen sogar die Steuerung (Switch)
spannende Schlidder-Rennen    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 29,90 Euro
Getestete Version Download-Version
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch – Spanien, Brasilianisches Portugiesisch, Japanisch, Koreanisch, Polnisch, Russisch, Vereinfachtes Chinesisch
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges On- und Offline-Koop für zwei Spieler

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (PSN, Xbox Store, Epic Games Store, GOG, Steam, Nintendo eShop), Einzelhandel
Online-Aktivierung Nein
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Nein
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

Jazzdude schrieb am
Flojoe hat geschrieben: ?
25.06.2020 10:14
Jazzdude hat geschrieben: ?
24.06.2020 23:25
Flojoe hat geschrieben: ?
24.06.2020 22:42
Warum existieren die Staffeln nach der dritten nicht?
Die ersten drei Staffeln haben auf eine wirklich geniale Weise grundsympathische Charaktere und Handlungen mit teils (insbesondere für Kinder) überraschend komplexem Humor verbunden. Damit hat sich Spongebob von allem abgehoben was es sonst gab. Entweder es war anarcho Unterhaltung für Erwachsene oder Bimmelbammel Unterhaltung für Kinder. Spongebob hat als eine der wenigen Sendungen genau diese Lücke gefüllt und den perfekten Spagat geschafft
Ab der vierten Staffel (welche nicht existiert) wurde der Humor eingetauscht in völlig belanglosen Blödsinn (Spongebob und Patrick sind halt dumm weil sie dumm sind). Ab da hatte sich auch Stephen Hillenburg von der Sendung zurückgezogen (er wollte den ersten Film als komplettes Franchise-Ende). Stattdessen hat Nickeloden munter weiter produziert, mit einem Team das eindeutig nicht verstanden hat was den kleinen gelben Schwamm besonders gemacht hat.
Blitzgescheite kindliche Naivität, getauscht gegen ein komplett bescheuertes, hostiles und teils abartig widerliches Setting.
Ist ja aber auch nicht so wichtig, denn es existieren ja keine Staffeln nach der Dritten, nicht wahr?
Dann werd ich mir doch mal die ersten drei Staffeln ansehen.
Sorry für die late reaction. Bin definitiv gespannt auf dein Review. Die erste Staffel ist teilweise etwas schlecht gealtert, aber die zweite und dritte, das war Höchstform!
Todesglubsch schrieb am
Ach Kinder, Originalsprecher sind ja schön und gut, aber dann achtet doch bitte darauf, dass die Übersetzung stimmt. Da sich die Sprüche eh alle zwei Minuten wiederholen zucke ich bei Patrick immer zusammen, wenn er das Aufsammeln einer Socke mit "Noch einer!" kommentiert.
CthulhuLover schrieb am
Haha freue mich drauf.. hatte das Spiel auf dem Gamecube und bin damal mit meiner Freundin in den Mittzwanzigern in den film ins Kino gegangen in einer Nachtvorstellung die voll mit betrunkenen Studenten war. Alle haben "Männer wie wir" mitgegröhlt, Hammer :D
Poolparty93 schrieb am
Auch ich finde, dass die Serie qualitativ im Laufe der Jahre stark nachgelassen hat.
Im Großen und Ganzen sind die Mehrzahl der neuen Forlgen dennoch ganz okay.
Lediglich der zweite Kinofilm hat die Kotzgrenze weit überschritten. Der war echt unerträglich.
Todesglubsch schrieb am
Bachstail hat geschrieben: ?
25.06.2020 11:13
Gerade für 40 Euro finde ich das echt nicht schlecht.
Dann halte mal deine Quadrathose fest:
Die UVP belaufen sich auf 30 Euro :D
schrieb am