Test (Pro und Kontra) zu eFootball PES 2020 (Sport, PlayStation 4, Xbox One)

 

Test: eFootball PES 2020 (Sport)

von Jörg Luibl





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

neue Finesse-Dribblings und Pässe   neue Manöver nicht im Training
neues taktisches Foul   manuelle Abwehrmechaniken sind zu schwach
Meister-Liga mit realen Trainern und Entscheidungen   Meister- Liga nur an der Oberfläche erneuert
neue Stadionkamera   ruppiges Spiel, selten Pfiffe bei klarem Foul
unheimlich eleganter, vielfältiger Spielaufbau   Spieler reagieren viel zu träge auf freie Bälle
sehr präzise, stets flüssige Steuerung   KI verwandelt zu häufig direkte Freistöße ohne Skills
starke Präsentation (Kollisionen, Animationen)   neue Kamera zeigt Spieler und Ball manchmal nicht
viele taktische Möglichkeiten wirken sich sofort aus   Abschirmung des Balles nicht manuell ausführbar
Torhüter-KI auf gutem Niveau   komplett steriler und langweiliger Karrieremodus
Koop-Modus sammelt Statistiken   öder myClub- Modus mit Mikrotransaktionen
Zufallsmatches mit Tauschfunktion   erneut schwaches deutsches Kommentatoren- Duo
sehr gutes Lauf- und Abfangverhalten   Fangesänge passen sich nicht dynamisch an
Gegner-KI auf sechs Stufen, ab 5. Stufe richtig gut   Dribbling- Finessen nur vereinzelt situativ trainierbar
sehr gut inszenierte Zweikämpfe und Physik   umständliches Aufrufen der Befehlsliste im Training
viele elegante Dribbel- & Annahmemanöver   Matchday und Online- Turniere nach Release nicht spielbar
krachende, angenehm freie Ballphysik   Online- Meisterliga, wo bist du?
empotionale Gestik & Mimik auf dem Platz   keine Ergebnisse von 2:1 oder 3:2 bei KI- Teams
lautstarke, emotionale Fankulisse   nur S04, Bayern und Leverkusen als deutsche Teams
krachende Distanzschüsse, coole Schlenzer   offizielle Kader erst zwei Tage nach Release
zig taktische Feinjustierungen für Offensive und Defensive    
faire Punkte-Verteilung im myClub-Modus    
Training für alle relevanten Manöver    
dynamisches Wetter, auch Schnee dabei    
Europa-Meisterschaft wird 2020 gratis integriert    
über 20 Ligen und Stadien    
Online-Ligen und Online-Wettbewerbe    
11 gegen 11, Freundschaftsspiel-Lobbys    
starker Editor, gute Statistiken    
auf englische, spanische etc. Kommentare schalten    
Juventus Turin exklusiv dabei    
eSports der PES League integriert    


Versionen & Multiplayer

Getestete Version Deutsche digitale PS4-Pro-Version
Sprachen Deutsche Kommentatoren, deutsche Texte.
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Online-Matches, auch kooperativ für bis zu drei Mann in einem Team (lokal unterstützt), versus bis 11 gegen 11, Freundschaftsspiele und Ligen.

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (PSN, Xbox Store, Steam), Einzelhandel
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Ja
 

Kommentare

MarioAlex schrieb am
Ich glaube ich krame mal wieder in älteres PES für meine angestaubte Xbox 360 raus und spiele offline.
Uwe sue schrieb am
was mich explizit interessieren würde: wie steht es um die online-pvp matches speziell bei der pc-version? gibt es ein liga-system das funktioniert? wie häufig hat man gegner mit unspielbarem ping. ich meine jez kein sammelkarten-kinderbetrug oder sowas. man lässt einfach barca gegen bayern online antreten. wie stehts um die competition? funktioniert das konzept online einwandfrei oder gibts hier auch ein verstecktes momentum, dass die alle 3 spiele 8 mal an den pfosten schiessen lässt wie bei fifa?
ich habe pes 5 und 6 bis zum abwinken gezockt - zusammen habe ich da wohl 2000 stunden versenkt, natürlich immer auf der höchsten schwierigkiet. dann habe ich aber mit fifa 14 mein bisheriges highlight, was online-pvp angeht erlebt - gerneübergreifend... es war einfach genial und perfekt spielbar - seitdem schlage ich mich mit fifa rum, aber das hat dieses jahr - für einige jahre - ausgeschi***n.
heutzutage zockt man sowas doch eher online - wie stehts um die onlinematches? seht ihr hier eher pes20 oder fifa20 vorne? mischt sich konami auch aktiv ins ergebnis bzw in die steuerungseingaben ein, so wie es EA nunmehr das 5te jahr in folge praktiziert? oder gilt bei konami failplay, sprich wer den gegner an die wand spielt kann auch tore schießen? klar kann da auch mal jedes 10te spiel unglücklich ausgehen...
TheoFleury schrieb am
Konami arbeitet brav an einem großen nächsten Patch...Der kommt Ende Oktober (Angeblich 2019)...Ein sehr netter und vorzüglicher Publisher der noch an seine Kunden denkt...ENDE OKTOBER....Was für ein Sauladen ! Ende Oktober, ich glaub ich spinne da spiel ich den halbherzigen Scheiß nicht mehr...Hätten sie PES 20 halt später released...Wozu war die Demo frage ich mich...Hauptsache sie haben schon mein Geld, nur das zählt aber ein Spiel schnell fixen, ne da lassen wir uns mindestens ein Monat Zeit, scheiß auf unsere unzufriedenen, bezahlenden Kunden! :twisted:

EDIT:
Sorry bin , hoffe verständlicherweise, sehr wütend bzgl. dieser faulen Patch-Politik...
Ryan2k6 schrieb am
Usul hat geschrieben: ?21.09.2019 11:52
Akabei hat geschrieben: ?21.09.2019 09:13 Nur 100 Euro für ein paar virtuelle Fußballer? Das ist ja praktisch geschenkt.
Das kann nicht mit rechten Dingen zugegangen sein, denn die Spieler haben einen Marktwert von 890 Millionen Euro (laut Transfermarkt.de)!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Muss ein Lets Player sein, die finden auch bei Fifa in einem Pack mehrere IF Spieler oder Messi/CR7. :Blauesauge:
schrieb am