Test (Pro und Kontra) zu Diablo 2: Resurrected (Rollenspiel, PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Nintendo Switch, Xbox One, Xbox Series X)

 

Test: Diablo 2: Resurrected (Rollenspiel)

von Marcel Kleffmann





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

erstklassig überarbeitete Kulisse   es fehlen mutige (optionale) und größere Anpassungen
starke und düstere Atmosphäre   Server- und Charakter- Probleme beim Launch
Umschaltung zwischen alter und neuer Grafik möglich   TCP/IP- Unterstützung fehlt
gleiches Spielgefühl wie beim Klassiker   Ladder soll nachgeliefert werden
sehr gute Controller-Steuerung   PC: mehr Skillslots und die Inventar- Sortierung fehlen bei Maus- Steuerung
verbesserte Menüs und Oberfläche    
zaghafte Mini-Anpassungen    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 39,99 Euro (Standard) und 59,99 Euro (Deluxe)
Getestete Version Release-Version
Sprachen Deutsche Texte und Sprachausgabe etc.
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Online-Multiplayer für bis zu 8 Spieler (auf Switch nur für 4 Spieler); TCP-IP-Unterstützung fehlt

Vertrieb & Bezahlinhalte

Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Sonstiges Offline-Modus wird geboten; Online-Charaktere können nicht mit Offline-Charakteren zusammenspielen
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

Halueth schrieb am
DerSnake hat geschrieben: ?Heute 12:40 @Irenicus
Ich habe D2 durchaus damals gespielt. Nur damals kannte man es halt nicht besser. Ja es ist ein Remaster aber (und wie gut sowas geht) hat MS mit der AoE2 Defintiv Edition gezeigt. Nicht nur grafisch aufgehübscht sondern auch spielerisch etwas aufgepeppt. ( Zumindest was Hotkeys ect angeht)
Ein größeres Inventar z.B hätte den Spiel nicht geschadet. (Ging doch mit der Schatzkiste auch?) Oder das auch PC Spieler via M&K mehre Hotkeys belegen können. (Geht mit Controller/Konsole doch auch?)
Es wären nur kleinigkeiten gewesen die D2R viel besser gemacht hätten ohne da die HC D2 Spieler vorm Kopf zu stoßen.
Hotkeys für M+T Nutzer wäre wirklich sinnvoll gewesen und hätte das Spiel sinnvoll erweitert. Bei dem größeren Inventar muss man allerdings aufpassen, da dann ja auch mehr Zauber darin Platz hätten, was wiederum zu Balancing-Problemen führen kann. Sicherlich macht das im PVE keinen Unterschied aber im PVP sehe ich das schon kritisch.
Ich persönlich finde das Inventar völlig ausreichend. Die Schatzkiste hätte viel größer sein können. Mit nur einem hochleveligem Char hab ich schon lange keinen wirklichen Platz mehr und schon mehrere Mules angelegt. Das geht zwar über die Schatzkiste auch super, also das Mulen, aber dennoch wäre mir eine größere Schatzkiste viel lieber, wo ich einfach alles verstauen könnte. Uniques will ich nunmal nicht vekaufen, selbst wenn ich sie nie gebrauchen werde. Da bin ich halt Messi ^^
Und ja sicherlich hätte es auch Möglichkeiten gegeben das Problem mit den Zaubern zu lösen, durch zB eine dedizierte Zaubertasche mit begrenztem Platz, oder was weiß ich, aber Fakt ist nunmal, dass du es eh nie allen recht machen kannst. Dann sollen sie es mMn eben so machen, wie Damals und gut ist.
Einzig die Server, bzw. der Netzwerkcode gehören wirklich mal komplett überholt. Ich kann seit einigen Tagen nicht zocken und das nervt. Man war grad so schön im Flow bei dem Spiel...
DerSnake schrieb am
@Irenicus
Ich habe D2 durchaus damals gespielt. Nur damals kannte man es halt nicht besser. Ja es ist ein Remaster aber (und wie gut sowas geht) hat MS mit der AoE2 Defintiv Edition gezeigt. Nicht nur grafisch aufgehübscht sondern auch spielerisch etwas aufgepeppt. ( Zumindest was Hotkeys ect angeht)
Ein größeres Inventar z.B hätte den Spiel nicht geschadet. (Ging doch mit der Schatzkiste auch?) Oder das auch PC Spieler via M&K mehre Hotkeys belegen können. (Geht mit Controller/Konsole doch auch?)
Es wären nur kleinigkeiten gewesen die D2R viel besser gemacht hätten ohne da die HC D2 Spieler vorm Kopf zu stoßen.
TheoFleury schrieb am
JA ich besitze ein Smartphone und JA ich werde es mir kaufen mit bestem Gewissen und quasi als Danksagung, bin ein langjähriger, loyaler Unterstützer dieser Marke.
Finde ich gut wie in Grauzonen auf Supporter von damals, heutzutage geziemt herumgetrampelt wird, am nächsten Tag folgt die Entschuldigung, und alles ist wieder bestens.
PUBLISHER: Gebt mir die Kohle, Gefixt und verbessert wird später ! :lol:
Irenicus schrieb am
DerSnake hat geschrieben: ?Gestern 18:18 Also ich muss gestehen ich tu mich auch aktuell auch etwas schwer mit den Spiel. Es ist mehr frust/Nervig als Spielspaß aktuell (Von den Server Problemen mal abgesehen) Das mini Inventar, dauernd zum Händler/Schatzkiste Porten,
vorneweg, ich bin grundsätzlich bei spielen ein absoluter gegner von begrenztem inventar, von größe, gewicht etc., aber es ist halt ein diablo 2 remastered, wenn die das alles ändern hätten sie gleich ein neues diablo machen können.^^
man muss sich einfach überwinden vieles einfach liegen zu lassen außer die dinge wo man weiß das die für den verkauf von wert sind, wie es bereits jemand anderes hier zuvor geschrieben hat.^^
aber ich kann absolut verstehen das wenn man d2 früher nie gespielt hat, das man damit möglicherweise ein größeres problem hat als leute wie ich die das durch eine rosarote nostalgiebrille sehen. xD
Alanthir schrieb am
DerSnake hat geschrieben: ?Gestern 18:18
(Warum man Crosssave einbaut aber nicht Crossplay ist auch so ein Rätsel)
Weil das eine nur dafür sorgen würde, dass man das Spiel mehrfach für verschiedene Plattformen kauft und das andere dafür, dass du es eben nicht tust, weil du ja auch so mit deinen Freunden zusammen spielen könntest :)
schrieb am