Test (Pro und Kontra) zu Lies Beneath (Action, Oculus Quest, Oculus Rift S, Virtual Reality)

 

Test: Lies Beneath (Action)

von Jan Wöbbeking





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

sehr stilsicheres gezeichnetes Design   mitunter monoton durch Standard- Gefechte und ähnliche Hintergründe
professionelle Inszenierung mit Comic-Panels   Steuerung nicht präzise genug für frustige Verteidigungswellen
überaus gruselig animierte Monstrositäten   geringe Sichtweite beansprucht den Magen
furchteinflößende Bosse und Giganten   leichte aber häufige Ruckel- Einlagen stören Spielfluss und Wohlbefinden
fiese räumliche Soundkulisse setzt den Spieler noch mehr unter Strom    
Gegner setzen den Spieler meist gekonnt unter Druck    
gelungene Auswahl an Optionen für Komfort und Schwierigkeitsgrad    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 29,99 Euro
Getestete Version Oculus-Store
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch, Koreanisch, Spanisch
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges kein Multiplayer

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

dOpesen schrieb am
wie geil das spiel aussieht, echt guter stil, dann der geille sound dazu, wirkt alles verdammt rund.
hätte echt bock drauf.
greetingz
4P|Jan schrieb am
SpookyNooky hat geschrieben: ?
12.04.2020 11:17
Da ich keine Oculus besitze, werde ich den Titel leider nicht spielen können, aber das Lesen des Tests hat mich ziemlich unterhalten. Mitreißend und trotzdem nachvollziehbar geschrieben! Am besten hat mir folgende Stelle gefallen:
In der engen Hütte schmiss ich oft versehentlich eine Waffe weg oder griff z.B. nach einem Apfel, statt rechtzeitig zweihändig die Schrotflinte nachzuladen.
:lol:
Aus dem Kontext gerissen ist das so lustig.
:lol: Es fühlt sich auch irgendwie lächerlich an, wenn man plötzlich mit nem Apfel in der Hand vorm Zombie steht, man kann den ja nicht veräppeln...
SpookyNooky schrieb am
Solidussnake hat geschrieben: ?
12.04.2020 14:48
Es erscheint auch bald auf der Rift für PC und wird dann mit 100% Wahrscheinlichkeit per Revive auch auf Non-Oculus Headset spielbar sein, spätestens mit einem neuen Revive Update.
Mit Revive habe ich noch keine Erfahrung gemacht, aber das klingt interessant.
FUSiONTheGhost schrieb am
Solidussnake hat geschrieben: ?
12.04.2020 14:48
Es erscheint auch bald auf der Rift für PC und wird dann mit 100% Wahrscheinlichkeit per Revive auch auf Non-Oculus Headset spielbar sein, spätestens mit einem neuen Revive Update.
Gut zu wissen, dann kann ich es auf der Quest wireless vom PC befeuert per Virtual Desktop spielen :D
Solidussnake schrieb am
SpookyNooky hat geschrieben: ?
12.04.2020 11:17
Da ich keine Oculus besitze, werde ich den Titel leider nicht spielen können, aber das Lesen des Tests hat mich ziemlich unterhalten. Mitreißend und trotzdem nachvollziehbar geschrieben! Am besten hat mir folgende Stelle gefallen:
In der engen Hütte schmiss ich oft versehentlich eine Waffe weg oder griff z.B. nach einem Apfel, statt rechtzeitig zweihändig die Schrotflinte nachzuladen.
:lol:
Aus dem Kontext gerissen ist das so lustig.
Es erscheint auch bald auf der Rift für PC und wird dann mit 100% Wahrscheinlichkeit per Revive auch auf Non-Oculus Headset spielbar sein, spätestens mit einem neuen Revive Update.
schrieb am