Test (Pro und Kontra) zu DiRT 3 (Rennspiel, PC, Xbox 360, PlayStation 3)

 

Test: DiRT 3 (Rennspiel)

von Michael Krosta





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

herrliches Fahrgefühl   zu wenige Rallye- Schauplätze
detaillierte Boliden   extrem kurze Etappen
gelungene Fahrzeug-Auswahl...   ...aber weniger Klassen als im Vorgänger
knackige Motorenklänge   KI mit leichtem Hang zum Gummiband
Setup-Möglichkeiten...   ...die nur sehr oberflächlich sind
Gymkhana-Events...    ...die sich mit der Zeit abnutzen
(überwiegend) flüssige Darstellung...    ...aber auch vereinzelte Framerate- Einbrüche (Konsolen)
volles Schadensmodell...    ...das sich zu wenig auf die Fahrphysik auswirkt
wunderschöne Kulissen   Controller- Steuerung zu sensibel und nicht anpassbar (vornehmlich Konsolen)
verlässliche Co-Piloten   nervige (deutsche) Sprecher
verschiedene Witterungsbedingungen & Tageszeiten   lange Ladezeiten
umfangreiche Karriere    
(überwiegend) lagfreie Online-Rennen    
Splitscreen & LAN inklusive    
gelungenes Force-Feedback    
(optionale) Fahrhilfen    
Sonstiges
 
Sonstiges
Youtube-Anbindung...    ...aber Replays nicht lokal speicherbar
klasse Soundtrack   Zwangsinstallation (PS3)
anpassbare Lenkradeinstellungen   vereinzelte Ton- Aussetzer
(optionale) Rückspulfunktion   Games for Windows Live MUSS installiert werden (PC)
    Online- Pass zum Freischalten von Bonus- Wagen und Youtube- Funktion nötig (Konsolen)


Versionen & Multiplayer

Schnitte Nein
Multiplayer & Sonstiges LAN (bis 8 Spieler); Online (bis 8 Spieler); Splitscreen (2 Spieler)

Vertrieb & Bezahlinhalte

Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Nein
 
DiRT 3 ab 4,55€ bei kaufen

Kommentare

crewmate schrieb am
Wie wäre es, wenn du nur einzelne Fahrhilfen dazuschaltest? Wie das ABS und die Rutschhilfe. Da lässt sich eigentlich für jeden das richtige finden. Ich fahre immer mit Helmkamera und ausgeschalteten Anzeigen. Richtig geil, fehlt mir nur noch ein Fanatek Lenkrad
TP-Skeletor schrieb am
Ich hab' Dirt 3 als Download-Beilage zu meiner Radeon bekommen.
Optisch ist das Spiel auf jeden Fall absolut schoen und ueber jeden Zweifel erhaben. Aber - zumindest fuer mich - ist es extrem schwer. Die "Anfaenger"-Steuerung half mir zu viel (Brems- und Lenkhilfe), so dass ich mir damit ziemlich behindert vorkam. Man muss eigentlich nur auf's Gas druecken und der Ideallinie entlang fahren. In jeder Kurve bremst der Wagen dann automatisch ab und schlaegt schon die richtige Richtung ein. Also mal die Hilfsmittel ausgestellt und *zack*, fliege ich staendig aus nahezu jeder Kurve :D Der Unterschied ohne Fahrhilfen ist wirklich extrem und verlangt von mir eine laengere Einspielzeit. "Fuer zwischendurch" ist Dirt 3 jedenfalls nichts, zumindest wenn man so viel Selbstachtung hat, den Wagen nicht nur mit diesen Autopilot-Funktionen zu spielen. ;)
Infi88 schrieb am
crewmate hat geschrieben:Team funktioniert im gegensatz zu Windows Live. Heißt nicht, das ich das gut finde, aber das sind die Fakten. tseam ist so lange da, das es für viele selbstverständlich ist.
Die Fakten sind auch das du noch nicht mal Steam richtig schreiben kannst.
Ausserdem warum sollte Windows Live nicht gehn ? Ich hatte da nie Probleme, im Gegenteil, im Vergleich zu Origin und Steam tritt das Programm eher in den Hintergrund und ist irgendwie angenehmer.
Nur wenn es dann mim Rockstar Social Club noch dazu kommt nervt es, ansonsten ist das sogar noch relativ cool, wenn man zufällig ne Xbox hat ;).
crewmate schrieb am
Team funktioniert im gegensatz zu Windows Live. Heißt nicht, das ich das gut finde, aber das sind die Fakten. tseam ist so lange da, das es für viele selbstverständlich ist.
Diabolus-Dark schrieb am
Ich weiß der Test ist etwas älter (naja SO alt auch wieder nicht) aber ich hab mal reingeschaut weil ich Dirt 3 grad wieder installiert hab um es zu Ende zu spielen und neugierig war welche Wertung 4Players eigentlich gegeben hat.
Eines muss ich zu der Wertung allerdings sagen:
"Selbst wer nur offline spielen möchte, muss Games for Windows Live zwingend auf seinem PC installieren - nicht schön! "
Und
"-Games for Windows Live MUSS installiert werden (PC)"
Auch wenn es nicht in die Wertung einfließt: Wann wird das bei ALLEN Steam Spielen bemängelt? Da muss man Steam ebenfalls zwangsweise installieren, ist also nicht besser, wird aber nicht bemängelt (würd mich nichtmal wundern wenn ich irgendwo einen Test finden würde wo das als positiver Punkt stehen würde)
schrieb am