Test (Pro und Kontra) zu Lego Marvel Super Heroes (Action-Adventure, PlayStation 4, Xbox One)

 

Test: Lego Marvel Super Heroes (Action-Adventure)

von Mathias Oertel





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

über 100 spielbare Figuren   schwache Bosskämpfe
Kampagne über 15 Kapitel   typischer Humor scheint nur selten durch
offene Welt mit haufenweise optionalen Aufgaben   wenig Herausforderung
dynamischer Splitscreen-Koop   Puzzle- Lösungen zu offensichtlich
gute Sprachausgabe    
interessante Story über alle Marvel-Universen hinweg    
Stan Lee mit Gastauftritt    
eingängige Steuerung    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test ca. 70 Euro
Getestete Version Verkaufsversion
Sprachen Deutsch, Englisch
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges für zwei Spieler kooperativ mit dynamischem Splitscreen
 
 
Lego Marvel Super Heroes ab 14,80€ bei kaufen

Kommentare

johndoe803702 schrieb am
Ich habe jetzt schon eine Menge Lego Spiele ausgiebig gespielt, kann aber nicht verstehen, dass Lego Marvel schlechter sein soll als Lego Star Wars und Lego Batman 2.
Liegt es am Free Roam?
Mein eindeutiger Favorit ist Lego Marvel Super Heroes, da es auch abseits der Missionen Spaß macht und nicht plötzlich vorbei ist, wenn alle Missionen abgeschlossen sind. Die riesige Stadt ist echt ein deutlicher Mehrwert gegenüber vielen anderen Lego Umsetzungen.. Die Stadt ist sehr abwechslungsreich gestaltet und wenn man neue Missionen beginnt wirken diese nicht so vom Rest des Spiels abgeschnitten, sondern man fährt zum Auftragsort und beginnt daraufhin die Mission an Ort und Stelle. Echt cool ist auch der Umfang und die Einbindung des Touchpads. Hier hat Travellers Tales echt gute Arbeit geleistet.
superboss schrieb am
klingt trotz der blöden Hilfestellungen noch richtig gut.
schrieb am