Test (Pro und Kontra) zu Lego Indiana Jones 2: Die neuen Abenteuer (Action-Adventure, Xbox 360, PlayStation 3, Nintendo Wii)

 

Test: Lego Indiana Jones 2: Die neuen Abenteuer (Action-Adventure)

von Paul Kautz





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

witziger Koop-Modus   größtenteils altbekanntes Spielprinzip
intelligentes Oberwelt-Design   relativ einfach
witzige Zwischensequenzen   kein Online- Koop
guter, einfach zu bedienender Editor   fummelige Vehikel- Steuerung
unterhaltsame Puzzles    
gigantischer Umfang    
niedliche Grafik    
Sonstiges
 
Sonstiges
wunderbarer Slapstick-Humor   nervende Figuren- Beschränkung
coole Bosskämpfe   keine Sharing- Funktion für selbst gebaute Levels
angenehm kurze Levels   lange Ladezeiten ohne Installation
schöne Unschärfeeffekte (360, PS3)    
bessere Peitschennutzung für Indy    


 

Kommentare

Tom-5600 schrieb am
Nicht schlecht.
Vor allem diese neuen Areale wo man Steine, Figuren, Fahrzeuge
sammeln oder Levels betreten kann find ich Klasse.
MaV01 schrieb am
Metallica-Fanatiker hat geschrieben:Wozu Lego Star Wars, wenn man Star Wars: TFU haben kann?
Wozu Lego Indiana, wenn man Tomb Raider oder Uncharted haben kann?
Wozu Lego Batman, wenn man Batman Arkaham Asylum haben kann?
Wozu Lego Rockband, wenn man Guitar Hero: Metallica haben kann?
Fragen über fragen. :wink:
weil man alle lego teile im coop spielen kann im, gegensatz zu den meisten von dir genannten titeln.
Master Chief 1978 schrieb am
Das beste Lego Game ist und bleibt Lego Star Wars! Obwohl die anderen auch recht lustig sind. Mit einem Kumpel machts immer mal wieder Laune.
Aber Lego Rockband? Also Ehrlich, da bleibe ich beim Original.
IxAxUx schrieb am
Metallica-Fanatiker hat geschrieben:Wozu Lego Star Wars, wenn man Star Wars: TFU haben kann?
Wozu Lego Indiana, wenn man Tomb Raider oder Uncharted haben kann?
Wozu Lego Batman, wenn man Batman Arkaham Asylum haben kann?
Wozu Lego Rockband, wenn man Guitar Hero: Metallica haben kann?
Fragen über fragen. :wink:
Die Lego Spiele sind, anders als die von dir erwähnten "Vergleichstitel", besonders für Kinder sehr gut geeignet. Ich würde meinen kleinen Bruder kein Arkham Asylum spielen lassen und Uncharted wäre ihn wohl etwas zu schwer. Die Lego Titel sind unterhaltsam, haben eine sehr ordentliche Qualität und eignen sich für junge und ältere Spieler. Und das ist bisher bei jedem Lego Spiel der letzten Jahre der Fall. Das kann man von den meisten Serientitel nicht sagen (bspw. Need for Speed, etc.). Klar, die Lego Spiele unterscheiden sich nicht sehr stark von einander. Aber das sollen sie anscheinend auch nicht. Vielmehr gibt es nur so viele Lego Umsetzungen, damit sich jeder interessierte sein Lieblingsthema (Batman, Indy, Star Wars) raussuchen kann. Das sich Lego freut, wenn sich jemand alle Titel kauft, ist aber natürlich selbstverständlich.
Eine Vermutung von mir ist übrigends: Nach Harry Potter kommt entweder ein Lego SpongeBob oder ein Lego Spiderman. Wobei ich mich über Spiderman sehr freuen würde.
Noch frohe Weihnachtstage!
schrieb am