Test (Pro und Kontra) zu Red Dead Redemption 2 (Action-Adventure, PlayStation 4, Xbox One)

 

Test: Red Dead Redemption 2 (Action-Adventure)

von Jörg Luibl





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

klasse Story und hervorragende Regie   zu leicht mit allen Hilfen, nur ein Schwierigkeitsgrad
trockener Humor und selbstkritischer Blick   schwammige Objekterfassung in Gebäuden
lebendige offene Welt mit eigenem Rhythmus   Charakter- Entwicklung nur dezent spürbar
unberechenbare Situationen sorgen für Spannung   teilweise statische Kommunikation, keine Fragen
Zerrissenheit des Wilden Westens wird spürbar   manche Missionen lassen einem keine Wahl
viele historische Bezüge, Folgen des Bürgerkriegs   bei Verfolgung ins Lager folgt plumpe Ladephase
Rassismus & Indianer-Vernichtung werden thematisiert   Geschäfte haben alle dieselben Waren & Waffen
Stimmungen von witzig über ernst bis unheimlich   keine deutsche Sprachausgabe
natürliche Mimik und Gestik    
glaubwürdige Charaktere und tolle Dialoge    
dynamisch einleitbare Kommunikation über L2    
Entscheidungen mit spürbaren Konsequenzen    
unheimlich viele Quests und temporäre Ereignisse    
eigene Ehre wirkt sich auf Reaktionen aus    
diverse Klimazonen und markante Vegetationen    
wunderbare Landschaften und Kulissen    
Spuren im Schnee, Matsch & Co    
klasse Animationen von Mensch und Tier    
Vertrauen zu Pferden aufbauen, zig Rassen    
üppige Fauna mit authentischem Verhalten    
Jagd mit Spuren, Windrichtung & Waffenrelevanz    
verkleiner- oder komplett ausblendbare Karte    
dezente Benutzeroberfläche ohne viel Klimbim    
Schatzsuche anhand von Skizzen    
eigenes Lager ausbauen, Sachen herstellen    
Waffen modifizieren und reinigen    
edel designte, stückweise erweiterte Karte    
Schnellreise freischaltbar    
coole filmreife optionale Kamerawechsel    
manuelles Zielen ohne Hilfen einstellbar    
optionale Steuerungen, auch für Linkshänder    


Versionen & Multiplayer

Getestete Version Deutsche digitale PS4-Pro-Version.
Sprachen Englische Sprache, deutsche Texte.
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Kein Multiplayer.

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital, Einzelhandel
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

Eirulan schrieb am
Die Frames sind leider nur 30, stimmt.
Dennoch sieht das Spiel auch heute noch einfach super aus, alleine das Licht.
Außerdem sind die Ladezeiten auf der PS5 sehr angenehm.
PlayerDeluxe schrieb am
Unglaublich aber wahr: Ich habe in über einem halben Jahr noch kein PS4-Spiel in meine PS5 gepackt. :D Von Haus aus wird RDR2 nicht auf 60fps geboostet, oder? Gibt ja Listen, die beschreiben, welche PS4-Spiele auf der PS5 profitieren. Leider gehört RDR2 offensichtlich bisher nicht dazu. OK, kürzere Ladezeiten sind auch was.
Halueth schrieb am
PlayerDeluxe hat geschrieben: ?07.06.2021 08:49 Shit, habe das Spiel leider sehr schnell nicht mehr angefasst. Das liest sich schon sehr nett. Aber ob ich jetzt noch Bock hab, auf einen PS4-Titel zurückzuswitchen? Bin mir nicht sicher.
Profitiert mMn auch auf der PS5 enorm von den geringeren Ladezeiten und sieht immer noch genial aus. Bin zwar dann doch recht schnell zur PC-Version gewechselt, weil 21:9 und weil es grad günstig war, aber dennoch ist die PS4-Version auf der PS5 immernoch ein schmuckes Spiel. Bessere Anpassung an die PS5 wäre natürlich wünschenswert und evtl kommt ja nach GTA5 noch eine PS5-Version von RDR2 :lol:
PlayerDeluxe schrieb am
Shit, habe das Spiel leider sehr schnell nicht mehr angefasst. Das liest sich schon sehr nett. Aber ob ich jetzt noch Bock hab, auf einen PS4-Titel zurückzuswitchen? Bin mir nicht sicher.
Eirulan schrieb am
Habe das Spiel in den letzten Wochen auch endlich mal gespielt. Was kann ich dazu sagen, das nicht schon hunderte Male gesagt wurde..
DANKE, Arthur, für diese hochemotionale Reise!!
Ich werde das mein Leben lang nicht vergessen.
schrieb am