Test (Pro und Kontra) zu Doom Eternal (Shooter, PC, PlayStation 4, Xbox One, Stadia)

 

Test: Doom Eternal (Shooter)

von Eike Cramer





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

tolle, dynamische Kämpfe   nur drei, nur "gute" Bosse
idTech 7 setzt Performance über Kulisse   idTech 7 setzt Performance über Kulisse
klassisches Arena-Prinzip - auf 11 gedreht   Master- Level zum Start unvollständig
präzise, knackige Steuerung   wenige fiese Schwierigkeits- Spitzen
taktischer Einsatz von Kettensäge und co.    
viele Gegnertypen    
coole Waffen mit vielen Feuermodi    
tolles, vertikales Leveldesign    
herrliches Artdesign    
beeindruckende Architektur    
Gewalt    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 69,99 Euro
Getestete Version Deutsche Digital Deluxe-Edition
Sprachen Deutsch, Englisch
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Ja, neuer 2v1 "Battle Mode" zum Test noch nicht live

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (PSN, Xbox Store, Steam), Einzelhandel
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

Akabei schrieb am
Wie ich kürzlich in einem anderen Thread anmerkte, ein Pad mit einem Trackball anstelle des rechten Sticks wäre ein Traum für mich.
Zu viel mehr als dem Umsehen/Zielen wird der rechte Stick eh nicht benutzt und das würde meiner bescheidenen Meinung nach mit einem Trackball wesentlich besser funktionieren.
Der Chris schrieb am
Ich sag mal so...ich würd es mir überlegen, wenn das am Ende eine gute Lösung bietet. Die Bewertungen erwecken in mir aber auch ein bisschen den Eindruck als würd es die Sache erstmal vor allem komplizierter machen. Fänd ich eigentlich ganz cool, wenn es da mal etwas geben würde. Die ganzen VR Controller sind ja gefühlt auch schon so ähnlich.
Leon-x schrieb am
Der Chris hat geschrieben: ?
23.05.2020 13:00
Mal so ne Frage zum Thema Controls...hat hier eigentlich jemand mal geschaut wie man die Sache am PC noch optimieren kann? Vielleicht mit einer Nunchuk-Mouse-Kombination oder irgendwie so was.

Meinst sicherlich so etwas:

Gibt es auch als Kombi für die PS4.
Hatte auch mal Interesse an einer Stick + Maus Lösung für PC. Bisher nicht geholt. Anbieter auf Amazon ist der Hersteller selber. Mit 79,- aber nicht ganz billig.
Der Chris schrieb am
Mal so ne Frage zum Thema Controls...hat hier eigentlich jemand mal geschaut wie man die Sache am PC noch optimieren kann? Vielleicht mit einer Nunchuk-Mouse-Kombination oder irgendwie so was. Hat da jemand Erfahrung drin und kann ggf eine Empfehlung aussprechen? Ich denk mir so die ganze Zeit, dass Mouse-Tastatur natürlich schon top ist...aber eine Tastatur ist am Ende halt auch nur als Gaming-Device zweckentfremdet worden. Gibt es da noch passendere Setups für Spiele wie Doom?
PixelMurder schrieb am
Ich spiele es mit Gamepad auf PC. Nach meiner Beobachtung stellt der Marauder selbst auf Nightmare keine grössere Herausforderung dar als auf Hurt me plenty. Im Gegenteil, in meinen ersten zwei Durchgängen auf Hurt me plenty war er der Horror, weil ich ungeübt war und nicht die richtige Taktik kannte, dann verlor ich schlagartig den Respekt vor ihm.
Es hat aber nicht alleine mit wachsender Übung zu tun, ich kann den Typen auf Nightmare mit der selben Anzahl Combos hinmachen. Und da du dich sowieso nicht von ihm treffen lassen solltest, spielt es auch keine Rolle, ob er eventuell mehr gelevelten Schaden macht.
Ich habe nie mit M&T gespielt, aber ich denke nicht, dass man bei den Plattformen mit Pad im Nachteil ist. Ich selbst habe nur noch an genau einem Ort ein Problem und zwar im letzten Level, wo man im Sprung mit einem Schuss auf einen Trigger einen Durchgang öffnen muss. Aber auch den mache ich spätestens nach dem zweiten oder dritten Versuch.
Natürlich ist man ohne M&T und setzbaren Shortcuts im Nachteil. Aber das ist prinzipbedingt und hat in keinster Weise etwas mit einem schlechten Job von ID zu tun, der eine Abwertung verlangt(obwohl tatsächlich schlechte Pad-Steuerungen existieren, wie es schlechte PC-Ports gibt). Wenn es dir nicht passt, kaufe dir einen PC und spiele mit M&T. Wenn ich im Nachteil bin, sehe ich es höchstens als höhere Ehre, es trotzdem zu packen. Es gibt überdies ausreichend Ultra-Nightmare-Runs in weniger als drei Stunden auf einer Playstation im Netz zu finden, dagegen sind wir alle Noobs.
schrieb am