Test (Pro und Kontra) zu Days Gone (Action-Adventure, PlayStation 4, PlayStation 4 Pro)

 

Test: Days Gone (Action-Adventure)

von Jörg Luibl





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

angenehm langsamer Spiel-Rhythmus   Defizite im KI- Verhalten humaner Gegner
Erkundung und Kämpfe mit Stealth-Flair   schwache bis primitive Darstellung von Tieren
Survival light mit knapper Munition   langweilige Jagdmissionen
Fallen entschärfen, mit Ködern locken   verschenktes Potenzial bei der Spurensuche
sehr wuchtige Nahkämpfe   kein Abschalten von Hilfen (Ziele, Schnellreise etc.)
gut inszenierte Dialog-Szenen   einige Texturnachlader und Rollrasen
Mimik, Gestik & Co auf hohem Niveau   lange Ladezeit vor Spielstart
Crafting für Bolzen, Verbände, Molotows etc.    
Charakterentwicklung über Werte & Fähigkeiten    
Vertrauen aufbauen für mehr Waren    
kleine Entscheidungen mit Konsequenzen    
Schnellreise erst nach Nest-Säuberung    
kein frühzeitiger Waffen-Überschuss    
drei Schwierigkeitsgrade    
komplett auf Deutsch; sehr gute Lokalisierung    
Spielzeit: 30 Stunden plus X    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 60 Euro
Getestete Version Deutsche digitale PS4-Pro-Version 1.03.
Sprachen Deutsche Texte und Sprache; optional Englisch.
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Kein Multiplayer.

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital, Einzelhandel
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Sonstiges Spielzeit: 30 Stunden plus X.
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

TR2013 schrieb am
Habe das Spiel jetzt auf Easy (mein erster echter Konsolen-Shooter) und Platinum durch und möchte eigentlich bald neu starten. New Game + finde ich nicht reizvoll. Der Weg ist das Ziel, ich hab den Sinn des Modus nie für mich entdecken können.
Ich Frage mich aber welcher Schwierigkeitsgrad der richtige ist. Absolut dumm, dass im Spiel keine Beschreibung der Unterschiede vorhanden ist. Die Infos online sind auch nur so lala. Einmal steht, dass man ihn immer wechseln kann, einmal, dass das nur zwischen leicht und Mittel geht. Einmal steht, dass Hard bereits das HUD versteckt und dann, dass das erste bei Survival passiert. Auto AIM einmal ab Hard, dann wieder erst ab Hard II aus...
Ist es als Entwickler wirklich so schwer zu beschreiben was mit HUD, Auto AIM, usw. passiert?
TR2013 schrieb am
Habe das Spiel nach rund einem Monat durch. (zwischendurch Uncharted 3 und GoW gespielt)
Rund 75 Spielstunden.
Ich hab ja schon gelesen, dass die Spieler sehr unterschiedliche Erfahrungen mit Days Gone machten. Für mich persönlich liegt es ganz weit vorne und verdient sich in meinem Persönlichen Ranking eine 10/10 gleichauf mit Tomb Raider 2013 und Witcher 3.
Witcher 3 und Tomb Raider waren mit Days Gone die einzigen Spiele, wo ich schon beim ersten Durchlauf wusste, dass ich sie ein zweites Mal angehen werde.
Ich freu mich auf ein zweites Mal mit höherem Schwierigkeitsgrad. Ich mag die Stimmung, die Story, die Charaktere, Skills&Equipment und die Aufgaben.
Ryze_86 schrieb am
Geht mir genau so.
Damals auf der PS4 Pro angefangen und jetzt auf der PS5 mit 60fps und 3d Sound weitergespielt.
Find das spiel richtig gut, die Wertung absolut angemessen.
Ryze_86 schrieb am
Spiel es momentan täglich und finds richtig gut!
TR2013 schrieb am
1.) Meine Wertung des Spiels auf der PS5 nach bisher 15 Stunden: Super! Bin schon lang nicht mehr so in Geschiche und Gameplay eingetaucht.
2.) Frage: Ich finde die kleinen Horden in der ersten Region nicht. Deren Tages-Aufenthalte sind immer leer:
- Horse Lake
- O Leary Mountain
- Little Bear Lake
Deren Höhlen und auch das alte Häuschen sind tagsüber leer und in der Umgebung finde ich sie auch nicht. Wie ist das Möglich? Bin ich in der Story noch nicht weit genug fortgeschritten? Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es daran liegt.
schrieb am