Test (Pro und Kontra) zu The Legend of Spyro: The Eternal Night (Action-Adventure, PlayStation 2, Nintendo Wii)

 

Test: The Legend of Spyro: The Eternal Night (Action-Adventure)

von Jens Bischoff





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

charmante Präsentation   maue Story
professionelle deutsche Synchro   geringer Umfang
    teils enormes Frustpotential
    störrische Kamera & Kollisionsabfrage
    sehr linearer & monotoner Spielverlauf
Sonstiges
 
Sonstiges
ermäßigter Preis   zehrende Ladezeiten
freispielbare Extras   einheitlicher Schwierigkeitsgrad
faire Rücksetzpunkte   keine GC- Pad- Unterstützung (Wii)
neue Zeitlupenfunktion   mitunter etwas fummelige Steuerung (Wii)
60Hz & Progressive Scan (Wii)    
auflevelbare Elementarangriffe    
Classic Controller wird unterstützt (Wii)    


 

Kommentare

killermasterZ schrieb am
Spyro 1,2 und 3 wurden ja auch noch von Insomniac (Resistance,Warhawk,Ratched & Clank) entwickelt. Ab dem 3 Teil wurden die Rechte verkauft und es kam nur noch Müll raus.
MaSerDM schrieb am
lies dir doch einfach den test durch
Ich war nie ein großer fan von Spyro(zu der zeit habe ich leiber crash bandicoot gespielt) aber schlecht war es nie.
Aber wenn es von einen Spiel so viele Teile gibt dann ist das fast nie ein gutes zeichen.Außnahmen bestätigen die regel.
Sternenlichtengel schrieb am
Ich dachte Spyro the eternal Night wäre wieder besser als der Vorgänger....hatte mich schon auf mehr Plattformer Elemente gefreut....seid ihr nur zu Anspruchsvoll oder ist das Spiel wirklich so schlecht? Ich hab nun schon keine Lust mehr das rauszufinden, dabei fand ich Spyro 1, 2 und 3 einfach genial!
Cardskeeper schrieb am
Traurig traurig was aus Spyro geworden ist,auf der PSone war Spyro einer meiner Favoriten,aber seit dem GBA Spiel " Spyro :Season of Ice " fand ich ihn eher langweilig...
Ich schätze ,dass wars für den kleinen Drachen! :(
Jinada7 schrieb am
jo auf ps1 hat spyro noch richtig fun gemacht.
schrieb am