Test (Pro und Kontra) zu Assassin's Creed Valhalla: Zorn der Druiden (Action-Adventure, PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X)

 

Test: Assassin's Creed Valhalla: Zorn der Druiden (Action-Adventure)

von Matthias Schmid





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

Irland sieht hinreißend aus   Schauplatz sehr ähnlich zum Hauptspiel
schöne neue Orte mit mythologischem Touch   Geschichte um Vetter Baröd reißt nicht gerade mit
große, aber nicht zu ausufernde Spielwelt   halbgares Handelsfeature
ein paar nette neue Fähigkeiten   keine Welt- Ereignisse mehr
immer noch knackiges Kampfsystem    
herausfordernden Duelle mit Werwölfen und Magiern    
wer schleichen will, der muss sich anstrengen    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 24,99 Euro
Getestete Version deutsche digitale Xbox-Series-S-Version
Sprachen deutsche Sprache, deutsche Texte
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges kein Mehrspieler-Modus

Vertrieb & Bezahlinhalte

Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

Alex_Omega schrieb am
DerPoncho hat geschrieben: ?14.05.2021 15:43 Ich hatte mit Valhalla meinen spass. Jedenfalls für ca. 40 Stunden. Danach war ich erstmal bedient. und seitdem habe ich auch noch nicht die Lust verspürt es weiter zu spielen. So ging es mir auch mit dem Vorgänger Odyssey. Für mich sind diese Ubi OW spiele einfach zu riesig und egal wie schön die Welt ist, sie ist dennoch zu belanglos um mich länger zu fesseln. Die Story ist ja größtenteils auch nur oberflächlich...Deswegen werde ich mir auch nie ein DLC dafür holen. Vor allem wenn es einfach nur mehr vom gleichen ist.
So ging es mir auch nachdem ich Black Flag durchgespielt hatte und hält bis heute an. Hab nie wieder die Motivation gefunden ein neues AC zu probieren, auch wenn mir Black Flag eigentlich ganz gut gefallen hat
CHEF3000 schrieb am
Ryo Hazuki hat geschrieben: ?15.05.2021 07:46 Wollte das DLC nochmal nutzen um dem Spiel eine Chance zu geben aber ne, erstmal irgendwelche Handelsposten aufbauen und irgend ein Dorf überfallen - das ist ja sooooo Wikinger like! - zum Glück kann man im MS Store mittlerweile Spiele zurückgeben, immerhin :)
*Klugscheissermodus*
Also ich bin jetzt kein Fachmann auf dem Gebiet, aber die Wikinger haben eig ständig irgendwas oder irgendwem überfallen und geplündert, auch Dörfer, und waren in der Tat eifrige Kundschafter und Händler, ob nun in Noramerika oder Konstatnopel, die waren ständig unterwegs und haben Handel betrieben und Handelsposten erbaut - kurzum:
Das ist definitiv sogar so ziemlich Wikinger ike :)
OB das jetzt unbedingt so spaßig zu spielen ist, sollte es das sein was Du meinst, tjoa, da bn ich dann wohl bei Dir :biggrin: :biggrin:
Jondoan schrieb am
Mir macht es definitiv Spaß, ist aber auch gut, dass ich eine lange Pause seit dem Hauptspiel hatte. Finde es gut, dass es sich irgendwie ein wenig aufgelockert anfühlt im Vergleich zum Hauptspiel. Mein größter Kritikpunkt an bisherigen DLCs bei AC war, dass es wirklich "more of the same" ist - ist Zorn der Druiden im Grunde genommen auch, aber gerade weil man ein paar Kleinigkeiten ergänzt / gestrichen hat, fühlt es sich schon "anders genug" an.
Die Sichel macht übrigens viel Laune. Hoffentlich finde ich bald mal eine zweite :)
Speerhart schrieb am
Mich reizt die Welt der Vikinger und des mittelalterlichen Englands ja ungemein. Auch dieses DLC wirkt sehr gut auf mich.
Aber es ist halt Assassin's Creed und die typische Ubisoft-Formel, die mich sehr abschreckt.
schrieb am