Test (Pro und Kontra) zu Phoenix Point (Taktik & Strategie, PC)

 

Test: Phoenix Point (Taktik & Strategie)

von Marcel Kleffmann



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

packende taktische Gefechte mit vielen Optionen   Schwächen bei der Computerintelligenz
sinnvolle Trefferzonen bei Gegnern & Soldaten   abrupte und zu starke Schwankungen des Schwierigkeitsgrads
Umgebung ist weitgehend zerstörbar   nahezu keine Bezugspunkte und Identitifkationsfiguren
nette Simulation der Schüsse   Missionstypen und Umgebungen wiederholen sich oft
mehr Aktionen der Soldaten pro Runde (als bei XCOM)   eher oberflächliches Tutorial
Anpassung und Entwicklung von Soldaten   Basis- Management, Forschung und Herstellung eher rudimentär
drei Fraktionen bringen Leben auf die Geoscape   klobiges und grobschlächtiges Interface
Spezialisierung durch Ruf-Aufbau möglich   eher schwache Story und mäßige Inszenierung
gelungene Erkundung der Erde   Bugs und Balance- Probleme
mehrere Basen können betrieben werden   generische Musik und schwaches Sound- Design
unheilverkündender Nebel breitet sich aus   montones und dröges Design
kleine Text-Abenteuer mit Entscheidungen    
kreatives Gegner-Design    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 39,99 Euro (Standard); 59,99 Euro (Deluxe); 79,99 Euro
Getestete Version 1.0.54713
Sprachen Englische Sprachausgabe; deutsche Texte (kleine Übersetzungsfehler)
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges kein Mehrspieler-Modus

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (Epic Games Store)
Online-Aktivierung Nein
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Sonstiges Ein Season Pass mit fünf DLCs und zusätzlichen Inhalten und Erweiterungen ist angekündigt worden. Die PC-Version ist zeitexklusiv im Epic Games Store erhältlich. Die Konsolen-Umsetzungen folgen 2020.
Bezahlinhalte Nein