Test (Pro und Kontra) zu Death Stranding (Action-Adventure, PC)

 

Test: Death Stranding (Action-Adventure)

von Marcel Kleffmann





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

(PC) besseres Spielgefühl durch höhere Bildwiederholrate   (PC) zu wenig Grafik- und Audiooptionen
(PC) vorbildliche Optimierung der Decima Engine   (PC) Sichtfeld kann nicht angepasst werden
(PC) DLSS-2.0-Magie   Sam kann keine Entscheidungen treffen
(PC) viele Steuerungsoptionen   etwas unbefriedigende Charakter- Entwicklung in Sternform
grandioser Einstieg   Motorradeinsatz wirkt bei Felsüberquerungen zu verzeihlich
faszinierend frische Science-Fiction   Nahkampf gegen MULEs zu leicht
filmreife Regie mit sehr guten Schauspielern   etwas zu oft dieselben Kommentare von Sam
hervorragend erzählte Story auf mehreren Ebenen   überflüssiges Produkt- Placement
sichtbare Entwicklung der Spielwelt    
unheimlich gute Freischaltungsstruktur neuer Dinge    
viele gesellschaftskritische und historische Bezüge    
durchdachte Wahl von Worten und Symbolen    
klasse Hightech-Artdesign, coole Hightech-Gadgets    
Tradition von Metal Gear Solid ist spürbar    
schrittweise Zunahme der spielerischen Komplexität    
viele optionale, aber lohnenswerte Nebenaufgaben    
böse Überraschungen und unerwartete Wendungen    
Ausrüstung herstellen, Tarnsportbots losschicken    
Türme, Brücken, Generatoren, Basen bauen    
präzise Steuerung, hilfreiche Menüs und Schnellwahl    
interessante Vernetzung von Spielern im Online-Modus    
Survival-, Stealth-, Shooter- und Horrorflair    
wahlloses Töten mit Projektilwaffen wirkt sich aus    
coole Waffenwechselwirkungen: Blut plus Projektil    
Routenplanung mit Scans und Markierungen auf Karte    
Gelände mit Seilen und Leitern begehbar machen    
Gewicht und Balance spielen eine Rolle    
taktisches Schleichen inkl. Ablenkungen    
coole Knockouts und Tarnungen    
Konter im Nahkampf, Fäuste und Wurfwaffen    
spektakuläre Bossgefechte in surrealer Umgebung    
Motorräder & Trucks fahren, reparieren und beladen    
Basis mit interessanten Funktionen und Veränderungen    
physikalische Einflüsse von Gewicht, Strömung bis Wind    
Traglast, Ausdauer und Belastung wirken sich aus    
fotorealistische Mimik und Gestik    
beeindruckende Landschaften mit tollen Wetterwechseln und Fernsicht    
blitzsaubere Technik mit vielen Textur- und Animationsdetails    
erstklassige deutsche Sprecher in allen Rollen    
klasse Soundtrack, der stets erweitert wird    
nette Anspielungen auf andere/alte Videospiele    
vorbildliche Hilfen und Erläuterungen    
höchst interessante Story-Dokumente    
kreative Online-Einbindung ohne Massenauflauf    
Online-Modus ist optional    
Bugs, wo seid ihr? Ruckler, kommt raus?    
vier stets änderbare Schwierigkeitsgrade    
manuelles und automatisches Speichern    
60 Stunden plus X Spielzeit    
Untertitel und Sprache (Englisch, Deutsch etc.) wechselbar    
freies Spiel nach Story-Ende möglich    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 59,99 Euro
Getestete Version Finale PC-Version
Sprachen Deutsch (Sprachausgabe und Text), Englisch, Französisch etc.
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Online-Modus als Option. Im Multiplayer sind Verbindungen mit anderen Spielern möglich, um sich zu helfen.

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (Epic Games Store), Einzelhandel
Online-Aktivierung Nein
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Nein
Sonstiges Spielzeit nur Hauptquest: 30 - 50 Stunden. Mit allen Nebenquests etwa 60 Stunden plus X, zumal die Welt nach Finale zugänglich bleibt.
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

casanoffi schrieb am
Sun7dance hat geschrieben: ?
29.07.2020 18:14
Spiel einfach mal in Ruhe durch und dann schreiben wir nochmal.
Meiner Erfahrung nach könnte das ne Weile brauchen ^^
Sun7dance schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
29.07.2020 18:11
Sun7dance hat geschrieben: ?
29.07.2020 18:11
Ich wurde nie warm mit dem Spiel, aber das hatte mir dann echt den Rest gegeben!
Ich bin bei so was normalerweise sehr verzeihlich.
Auch wenn ich noch keine Ahnung habe, wovon Du sprichst, mache ich mir da mal keine Sorgen...
Die Welt und Geschichte hat mich jedenfalls komplett überzeugt. Auch die Charaktere finde ich glaubwürdig, womit ich in Kojima Spielen eigentlich so meine Probleme habe.
Obwohl alles so dermaßen überdreht ist, kommt mir nichts davon an den Haaren herbei gezogen vor.
Spiel einfach mal in Ruhe durch und dann schreiben wir nochmal.
casanoffi schrieb am
Sun7dance hat geschrieben: ?
29.07.2020 18:11
Ich wurde nie warm mit dem Spiel, aber das hatte mir dann echt den Rest gegeben!
Ich bin bei so was normalerweise sehr verzeihlich.
Auch wenn ich noch keine Ahnung habe, wovon Du sprichst, mache ich mir da mal keine Sorgen...
Die Welt und Geschichte hat mich jedenfalls komplett überzeugt. Auch die Charaktere finde ich glaubwürdig, womit ich in Kojima Spielen eigentlich so meine Probleme habe.
Obwohl alles so dermaßen überdreht ist, kommt mir nichts davon an den Haaren herbei gezogen vor.
Leon-x schrieb am
DLSS 2.0 vs Checkerboard Video von DF ist da:
Sun7dance schrieb am
Bin echt neugierig darauf, ...
Spoiler
Show
wie verzeihend PC Spieler damit umgehen, dass Death Stranding auf einem massiven Widerspruch aufbaut.
Ich rede nicht von einem Vergleich mit der Realität, sondern es geht wirklich um die von Hideo Kojima geschaffene Welt.
Ich wurde nie warm mit dem Spiel, aber das hatte mir dann echt den Rest gegeben!
schrieb am