Test (Pro und Kontra) zu Monster Hunter: World - Iceborne (Action-Adventure, PC)

 

Test: Monster Hunter: World - Iceborne (Action-Adventure)

von Jens Bischoff



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

neuer großer Schauplatz samt Basislager   abermals stummer Protagonist
neue Story, Missionen, Monster und Ausrüstung   nach wie vor optimierbare Kameraführung
erweiterte Spielfunktionen, wie Schleuder- und Waffen-Updates   kein plattformübergreifendes Spielen oder Speichern
neue Schwierigkeitsstufe (Meisterrang)    
dynamische Anpassung des Schwierigkeitsgrads im Multiplayer    
neue Extras, wie Reittiere, Schatzsuchen und Fotoalbum    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 49,99 Euro
Getestete Version Steam-Download
Sprachen Deutsche Texte und Sprachausgabe
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Kooperativer Online-Modus für bis zu vier Spieler, Lobbys für bis zu 16 Spieler

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (Steam)
Online-Aktivierung Nein
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Sonstiges Add-on setzt den Besitz von Monster Hunter: World voraus, Zugang zu Iceborne-Inhalten ab Jägerang 16
Bezahlinhalte Ja
 

Kommentare

bohni schrieb am
3 Spieler ist wohl wie 4 Spieler ... wir sind meist zu dritt unterwegs
DancingDan schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?
15.01.2020 12:23
Ok, hatte das mal anders vernommen. Wobei mich echt wundert, warum das Scaling dann nochmal bei Features aufgelistet ist.
Hauptspiel:
Quest alleine starten -> Schwierigkeit "Solo"
Quest in Gruppe starten -> Schwierigkeit "Mehrspieler"
Quest alleine starten 1-3 Spieler treten bei -> Schwierigkeit von "Solo" auf "Mehrspieler"
Spieler verlassen die Quest und man ist wieder alleine -> Schwierigkeit "Mehrspieler"
Iceborne:
Quest alleine starten -> Schwierigkeit "Solo"
Quest in Gruppe aus 2 Spielern starten -> Schwierigkeit "2 Spieler"
Quest in Gruppe aus 4 Spielern starten -> Schwierigkeit "4 Spieler"
Quest alleine starten 1 Spieler tritt bei -> Schwierigkeit von "Solo" auf "2 Spieler"
Quest alleine starten 3 Spieler tritt bei -> Schwierigkeit von "Solo" auf "4 Spieler"
Spieler verlassen die Quest und man ist wieder alleine -> zurück aufSchwierigkeit "Solo"
Neu sind also die neuen Abstufungen des Schwierigkeitsgrad und das sie wieder runterstufen können.
(Wie es genau mit 3 Spielern aussieht weiß ich grad nicht)
bohni schrieb am
es ist halt ein wenig besser geworden ;-)
Khorneblume schrieb am
Ok, hatte das mal anders vernommen. Wobei mich echt wundert, warum das Scaling dann nochmal bei Features aufgelistet ist.
bohni schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?
15.01.2020 10:06
Beim Hauptspiel war das so. Mit Iceborne scheint es jetzt wohl so zu sein, das man die Spielerzahl festlegen kann. Eine gute Verbesserung. Es wurde ja sogar ausdrücklich bei Features aufgeführt.
NEIN - das Hauptspiel hat zwischen Single und Multiplayer unterschieden.
D.h. solange man alleine unterwegs war haben die Monster weniger HP, sowie ein zweiter dazukam wurde das Monster schwerer.
Das hat man durchaus auch gemerkt.
Bei MH Tri z.B. war das anderes, da hat der Multiplayer-Mode den Schwierigkeitsgrad eingestellt, egal ob man alleine unterwegs war oder nicht.
schrieb am