Test (Pro und Kontra) zu Potentia (Action-Adventure, PC)

 

Test: Potentia (Action-Adventure)

von Jörg Luibl





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

solide Endzeit-Kulisse   schwacher Einstieg
Mix aus Schleichen und Kampf   ganz schlimme Dialoge und Texte
drei Schwierigkeitsgrade   ein Held zum Abgewöhnen
Maus/Tastatur oder Gamepad nutzen   nervige Fehler beim Anvisieren aus Deckung
deutsche Übersetzung der Texte   Nah- und Fernkampf wirken zu hölzern
    Schussmechanik ohne Wumms
    schwache Gegner- KI, schaut durch Hindernisse
    viele leere Schlauchareale, kaum Interaktion
    uninspirierte Musik, magere Akustik
    keine deutsche Sprachausgabe
    Lücken und Fehler in deutschen Texten
    einige grafische und inhaltliche Bugs
    keinerlei kreative Ideen, nur schwache Kopie


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test Knapp 20 Euro
Getestete Version Deutsche Steam-Version
Sprachen Englisch, Türkisch als Sprache, deutsche Texte.
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Kein Multiplayer

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (Steam)
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

Lightningfast schrieb am
Triadfish hat geschrieben: ?19.02.2021 18:01 Nichts ist nutzloser als schlechte Spiele. Hab ich noch nie verstanden, warum sich kleine Studios an solche Projekte wagen, die ja nur scheitern können. Geld und Manpower hätte man da doch lieber in ein Indie-Spiel mit eigenen Ideen fließen lassen, das hätte dann wohl auch eine Daseinsberechtigung gehabt.
Und vor allem: Warum wird überhaupt Zeit und Manpower dafür verwendet um es auch noch zu testen?...
Ryo Hazuki schrieb am
MrLetiso hat geschrieben: ?18.02.2021 08:12
Ryo Hazuki hat geschrieben: ?18.02.2021 07:34 Naja, ich hab ja die Demo gespielt und das Ding kostet ja nix.. , dass hier soll ja nicht so lange gehen 3-4h, war auch eher ein Grund. Außerdem fand ich schon witzig wie das Kern Gameplay eines The last Of Us umgesetzt hatten, Geduckt rum-schleichen, irgendwas verschieben und Dinge einsammeln, dass fühlt sich identisch an, dazu noch gemütliche Melodien.
es hat sich zumindest nicht super schlecht angefühlt sondern nur ein wenig schlecht :)
Marktlücke erkannt! Du solltest Dein Gameplay streamen und Oliver Kalkofe und Peter Rütten engagieren, es entsprechend zu kommentieren :Blauesauge:
"Willkommen bei SchleGaZ!" :mrgreen:
Also Kapitel 5 konnte ich dann nicht mehr :D. Da ploppen auf einmal überall Gegner auf und die Story ...also es gibt wirklich keine, selbst Troma Filme haben mehr Story. Trotzdem ist das Gameplay jetzt nicht ganz schlecht, es ist halt nur egal ob man schleicht oder schießt.
"WIE LANGE WAR ICH WEG?!"
"Ungefähr 19 Stunden.."
Ich denke das bleibt der beste Dialog.
mr archer schrieb am
Im übrigen hatte das Osmanische Reich halb Südosteuropa inkorporiert - von daher wäre Potentia natürlich im Osteuropa-Thread gelandet :)
mr archer schrieb am
kamm28 hat geschrieben: ?19.02.2021 17:27
mr archer hat geschrieben: ?19.02.2021 11:48 Hi hi. Da habe ich doch beim Lesen leichte spiel- und 4pforenbiografische Flashbacks ...
Der für mich schönste Thread mit Zocker-Bezug, den ich je in den Weiten des Netzes erleben durfte. Hach!
Wie traurig ich war, als ich feststellen musste, dass all die tollen Screenshots nicht mehr vorhanden sind und somit dem jährlichen Lesevergnügen ein Ende gesetzt wurde. :'(
Ich habe ihn vor ein paar Wochen mal wieder durchgelesen. Ja ja. Da hatten wir einen schönen kleinen Klassenfahrtmoment zusammen, hier im 4p-Forum.
Triadfish schrieb am
Nichts ist nutzloser als schlechte Spiele. Hab ich noch nie verstanden, warum sich kleine Studios an solche Projekte wagen, die ja nur scheitern können. Geld und Manpower hätte man da doch lieber in ein Indie-Spiel mit eigenen Ideen fließen lassen, das hätte dann wohl auch eine Daseinsberechtigung gehabt.
schrieb am