Test (Pro und Kontra) zu State of Decay (Action-Adventure, PC)

 

Test: State of Decay (Action-Adventure)

von Jens Bischoff





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

große, dynamische Spielwelt   maue Story
motivierende Stützpunktpflege   durchwachsene KI
dichte Atmosphäre   grobschlächtige Grafik
facettenreiche Aufgaben   keinerlei Mehrspieler- Optionen
aktiv trainierbare Fertigkeiten   fehler- & lückenhafte Lokalisierung
passable Fahrphysik   (noch) keine freie Tastaturbelegung


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 18,99 Euro
Getestete Version Steam-Download
Sprachen Deutsche Texte, englische Sprache
Schnitte Nein
Multiplayer & Sonstiges Online-Ranglisten

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (Steam)
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Nein
 
State of Decay ab 15,11€ bei kaufen

Kommentare

Rooobert schrieb am
Wann kommt denn die aufpolierte nextgen Version? Dann werde ich auch zuschlagen..
unknown_18 schrieb am
Ja, ist definitiv etwas unterbewertet, aber 90% wären jetzt auch etwas zu viel, dazu lässt das Spiel zu viel Potential noch ungenutzt. Aber von der Basis her ist es wirklich gut, für den zweiten Teil das Potential richtig ausnutzen und es hat 90% verdient.
dobpat schrieb am
So ich habs auch grade mal durchgespielt. In den freien Tagen jetzt schön "gesuchtet".
Ich bin begeistert von dem Spiel.
Bischen ini tweaks genutzt damit es nicht so grottig aussieht wie mit default Einstellungen, aber dann siehts sogar ganz okay aus.
Und alles in allem super spannend fand ich. Für mich ein klarer 90er Titel, also jetzt, gepatcht und getweakt.
Hat mich wie ein guter Film nicht mehr wirklich losgelassen, außer die letzten ca. 3-4 Stunden vielleicht, die flachten dann etwas ab vom Spannunsbogen, dann hat man im Grunde alle Mechaniken gesehen und ich wollte nur noch zum Ende kommen.
Hab aber auch vieles erst zu spät bemerkt. Einen Umzug von der Kirche in ein neues größeres Haus hatte ich erst kuuz vor Schluss gemacht.
Der Ärger und Mitleid wenn ein paar wichtige Hauptcharacktere sterben war irgendwie cool und ging einem fast nahe. Marcus hatte es bei mir relativ früh erwischt weil ich noch nicht wusste wie ich das Spiel angehen muss.
Und zwei Missionen vor The Wall hat so ein fetter Zombie in der Nacht Sam beim Versuch den Sprengstoff zu bekommen in zwei Teile zerrissen, das kam schon krass tragisch alles rüber :)
Also für mich eines der definitiv besten 20 Spiele die ich bisher gespielt habe. :D
casanoffi schrieb am
Hab ebenfalls beim Steam-Sale zugeschlagen.
Klar, an die angestaubte Technik muss ich mich noch gewöhnen, aber ich hab schon viel hässlichere Perlen geliebt ;)
Dass State of Decay von Microsoft ist, hat mich echt überrascht.
Wir hatten doch kürzlich eine Diskussion, dass von denen seit einer Ewigkeit nichts gutes mehr kam.
Einzig die Tatsache, dass State of Decay nicht von XFire unterstützt wird, geht mir auf den Keks.
Aber dafür kann das Spiel ja nix ^^
buk86 schrieb am
gerade beim steam-sale gekauft, das spiel ist einfach der hammer. würde 85 geben nicht wie 4players nur 78.
schrieb am