Test (Pro und Kontra) zu Trials Evolution (Arcade-Action, PC)

 

Test: Trials Evolution (Arcade-Action)

von Jan Wöbbeking





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

Arcade in Reinform: leicht zu lernen, bockschwer zu meistern   gelegentliche Abstürze
haarsträubende, teils surreale Stunt-Kurse   Uplay- Bug verhinderte am Release- Tag den Spielstart
unheimlich hoher Suchtfaktor   trotz durchschnittlicher Grafik recht hardwarehungrig
feinfühlige Controller-Steuerung   keine ins Spiel eingebauten Tutorials für den Strecken- Editor
Geister anderer Spieler motivierend eingebunden   holprige Übersetzung von Menü- Texten
alberne Ragdoll-Stürze werden nie langweilig    
alle 129 Kurse aus Trials HD und Evolution    
kerniger Rock-Soundtrack    
lustige Mehrspieler-Rennen    
mächtiger Editor und zahlreiche Nutzer-Strecken    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 19,90 - 24,90 Euro
Getestete Version Disc-Version und UPlay-Download
Sprachen Deutsch
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges On- und offline bis zu vier Spieler sowie Rennen gegen Geister von Freunden und Fremden.

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (Steam, Gamersgate), Einzelhandel, Importhändler
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Sonstiges UPlay-Account zur Freischaltung nötig, bei allen Versionen.
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

Hightake schrieb am
Eigentlich wirklich gut das Spiel, allerdings sind die späteren Strecken wirklich
teils nervig schwer.
Noch nerviger ist, das Ubi mal wieder zu blöd ist, einen anständigen MP
hinzukriegen. Naja wirklich überraschen ist das nicht.
The Chosen Pessimist schrieb am
Habe es soeben gekauft und habe erst ein paar Level beendet, aber ich muss zustimmen was die Hardware angeht. Selbst mit meiner GTX 670 ruckelt das Spiel ordentlich. 60 FPS bekomm ich da meistens nicht hin.
Edit: nach ca 1 Stunde Spielzeit habe ich jetzt auch schon 2 Abstürze zu melden.
BesorgterBuerger schrieb am
@Kamphamster
Mir ist das auch teilweise zuviel "Piffbaffbumm". Brauche diese ganzen nicht gameplay-relevanten Explosionen und sonstige dynamische Hintergründe auch nicht. Aber meist bin ich sowieso stoisch auf mein Moped fixiert.
Bei der Kamera gebe ich Dir auch recht, das ist nicht immer optimal und etwas zu "dynamisch". Die kniffligen Strecken sollte man allerdings eh mehr oder weniger auswendig können - man sollte zumindest wissen, wann man mit Vollgas durch brettert und wann man eher dosiert fahren sollte.
Insgesamt kann ich damit gut leben, der Spielspass wird für mich dadurch nicht wesentlich beeinflusst.
P.S.: Nein, ich arbeite nicht für Ubisoft Shanghai :)
Ich finde einfach, dass das Spiel ein bisschen mehr Beachtung verdient hätte. Und ausserdem: je mehr Leute das Spiel spielen, desto weniger Wartezeit habe ich im Multiplayer ;)
Kampfhamster schrieb am
BesorgterBuerger hat geschrieben:[...]
Fazit:
Die 20 Euro sind gut angelegt, zumal ja auch die Strecken von TrialsHD enthalten sind.
Extra für den Beitrag registriert, ich rieche Publisher.
Gut ist es, Spaß macht es, süchtig macht es irgendwie auch. Aber es hat durchaus seine Ecken und Kanten.
Die Kamera z.B. ist saumäßig. Zu dynamisch, ständig bemüht das Spielgeschehen auf "unwesentliche" Aspekte à la Piffpaffbumm zu lenken. Es ist ein Unding wenn ich bei drei Sekunden Flugphase erst kurz vorm Aufschlag sehe, wie ich landen muss. Entsprechend ergeben sich auch hunderte Versuche.
Yui-chan schrieb am
Werd's mir auf Konsole kaufen, scheint auf dem PC ja nicht viele Vorteile zu haben, sogar eher Nachteile: DRM!
schrieb am