Test (Pro und Kontra) zu Hybrid Wars (Arcade-Action, PC)

 

Test: Hybrid Wars (Arcade-Action)

von Mathias Oertel





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

unterschiedliche Spielfiguren...   ... die sich trotz unterschiedlicher Bewaffnung nahezu identisch spielen
gute Steuerung   fades Missionsdesign
schicke Explosionen   mitunter herbe Bildratenprobleme und deutlich sichtbarer Grafikaufbau
ein halbes Dutzend Fahrzeuge   magere Geschichte
in großen Teilen zerstörbare Umgebung   unsaubere Inszenierung
faires Anforderungsprofil   Eskort- Missionen ohne Kontrollpunkte
sauberes Upgradesystem    
großräumige Umgebungen    
kooperativ spielbar    
explosive Akustik    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 15,99 Euro
Getestete Version v.4.5.1.992956
Sprachen Englisch
Schnitte Nein
Splitscreen Nein

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (Steam)
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

Sabrehawk schrieb am
DonDonat hat geschrieben: @Topic
Hat man hier eigentlich auch ein Microtransactions-System eingebaut?
Die letzten Titel von Wargaming zeichnen sich nämlich deutlich durch eine immer stärkere Monetarisierung aus: man ist im Vergleich zu früher stark auf die Bremse getreten was die Entwicklung von "Gratis" Content geht und kümmert sich vorwiegend darum noch mehr Geld durch noch mehr "Premium Content" aus den Nutzern zu ziehen...

Häh? Wargamings "..letzte Titel" wovon redest du grad? Ausser Wot,Warplanes und Wows hat Wargaming nur noch eine Mobile Game und Master of Orion rausgebracht in den letzten 6 Jahren. Blubberdiblubb?
Und das bei allen ausser Master of Orion, was ein ganz normales Retailgame ist, als f2p games microstransaktionen drin sind ist doch wohl logisch...und sorry aber content bremse? HÄH? Alles an content was nicht premium fahrzeuge sind oder kosmetischer blödsinn bzw premium account für credits und xp ist alles ohne bezahlschranke. Die beiden Hauptprodukte werden in Abständen von einigen Wochen upgedated, mit neuen Karten, überarbeitete Karten,GUI Veränderungen, Gamemodes, Missionen, neuen Fahrzeugen ,Nationen, Bugfixes, Balancing etc etc . Wovon redest du eigentlich...das hast du dir doch aka Donald Trump aus dem Hintern gezogen...was du da sagst :D
RU: 2010
EU / NA / CH: 2011
SA / VN / SK: 2012
World of Tanks Massively multiplayer online game 82.15%,[42] 80[43]
CIS / NA / EU: 2013[44]
World of Warplanes Multiplayer online action game 69.18%[45] 69[46]
2014[47] World of Tanks: Xbox 360 Edition Multiplayer online action game
2014 World of Tanks Blitz Multiplayer online action game
2015 World of Warships Multiplayer online action game 80.93%[48] 81[49]
2015 World of Tanks: Xbox One Edition Multiplayer online action game
2016 Master of Orion: Conquer the Stars Turn-based strategy 75.83%[50] 74[51]
DonDonat schrieb am
Hier wird auf Bildraten Probleme hingewiesen, die den Spielfluss erheblich negativ beeinflussen aber bei Forza Horizon 3 wird der Fakt einfach mal schön unter den Tisch fallen gelassen :roll:
@Topic
Hat man hier eigentlich auch ein Microtransactions-System eingebaut?
Die letzten Titel von Wargaming zeichnen sich nämlich deutlich durch eine immer stärkere Monetarisierung aus: man ist im Vergleich zu früher stark auf die Bremse getreten was die Entwicklung von "Gratis" Content geht und kümmert sich vorwiegend darum noch mehr Geld durch noch mehr "Premium Content" aus den Nutzern zu ziehen...
schrieb am