Test (Pro und Kontra) zu Monster Energy Supercross - The Official Videogame (Rennspiel, PC)

 

Test: Monster Energy Supercross - The Official Videogame (Rennspiel)

von Michael Krosta



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

offizielle FIM Lizenz   lange Ladezeiten
ansehnliche Kulisse   fragwürdige Kollisionsabfrage mit seltsamen physikalischen Auswirkungen
solide Fahrphysik auf der Strecke   Rambo- KI, die sich generell nicht unbedingt clever verhält
massig Ausrüstungsgegenstände von realen Herstellern   lieblos aufgemachte Karriere und Meisterschaften
Echtzeit-Deformation der Oberfläche   Vorspul- Funktion und Rundentabelle beim Qualifying nur sporadisch vorhanden
Veranstaltungen lassen sich komplett anpassen   englischer Kommentator ohne deutsche Lokalisierung oder Untertitel
optionale (und nötige) Rückspulfunktion   keine Rennen am geteilten Bildschirm möglich
Strecken-Editor   Spielmodi müssen z.T. erst freigespielt werden
Punktesystem für Fahrmanöver   Übersichtprobleme in Außenperspektive
Gummiband kaum spürbar   keine interaktiven Tutorials
verschiedene Witterungsbedingungen bei Open-Air-Strecken    
rudimentäre Tuning-Optionen    
eigenes Setup möglich    
ordentliche Motorenklänge    
passender Rock-Soundtrack    
KI-Fahrer lassen sich hinzuschalten (online)    
meist lagfreie Online-Rennen    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test zwischen 52 (PC) und 74 (PS4) Euro
Getestete Version Steam-Version
Sprachen Deutsche Texte, englische Sprache
Schnitte Nein
Splitscreen Nein

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital, Einzelhandel
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Ja
 

Kommentare

koeser316 schrieb am
magandi hat geschrieben: ?
19.02.2018 18:02
keine Rennen am geteilten Bildschirm möglich
die ps4 ist nun 3 jahre auf dem markt und ich hab immer noch keinen grund für einen zweiten controller. splitscreen ist tot. es bringt nichts sowas als negativpunkt aufzuführen, denn es juckt keinen mehr.
Also die PS4 ist seit über 4 Jahren auf dem Markt und ein zweiter Controller ist recht sinnvoll bei der kurzen Akkulaufzeit. Daher rotieren die Dinger ständig.
Buckeye schrieb am
magandi hat geschrieben: ?
19.02.2018 18:02
keine Rennen am geteilten Bildschirm möglich
die ps4 ist nun 3 jahre auf dem markt und ich hab immer noch keinen grund für einen zweiten controller. splitscreen ist tot. es bringt nichts sowas als negativpunkt aufzuführen, denn es juckt keinen mehr.
Ich würde Splitscreen (zumindest aus meiner Sicht eines xbox Besitzers) noch nicht abschreiben. Gibt noch immer Spiele die ich gerne im SC zocke...ja ja ein paar olle Kamellen wie Diablo 3, Gears of War 4, oder Indie Games wie Lovers in a Dangerous Space Time, Castle Crashers.
Die Kritik an Halo 5 sollte auch auf offene Ohren gestoßen sein und mit Halo 6 (gehe ich von aus) wird der SC zurückkehren.
Ansonsten gebe ich dir Recht. Ist leider stark auf dem Rückzug das ganze.
magandi schrieb am
keine Rennen am geteilten Bildschirm möglich
die ps4 ist nun 3 jahre auf dem markt und ich hab immer noch keinen grund für einen zweiten controller. splitscreen ist tot. es bringt nichts sowas als negativpunkt aufzuführen, denn es juckt keinen mehr.
schrieb am