Test (Pro und Kontra) zu Severed (Action-Adventure, PS Vita)

 

Test: Severed (Action-Adventure)

von Dieter Schmidt





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

exzellente Kampfmechanik   etwas kurze Bosskämpfe
spannende Kämpfe   kaum etwas zu entdecken
variationsreiche Gegner    
schöner Artstil    
verschachtelte Dungeons    
knifflige Rätsel    


 

Kommentare

Ferengi_Quark schrieb am
Mich hat das Spiel wahnsinnig genervt. Entsprechend ist auch unser Testbericht ausgefallen.
Serious Lee schrieb am
Leute, das ist doch nicht euer Ernst? :) Jetzt mal ehrlich. Da stellts doch jedem die Haare auf, der noch ansatzweise ein Gespür dafür hat mit welcher Absicht dieser Handheld auf den Markt gebracht wurde.
SG1984 schrieb am
Jarnus hat geschrieben:ich hab meine Vita seit ihrem release und bin insgesamt vom spielspaß und der großen abwechslung der generes nicht enttäuscht worden, dafür von der technischen ausbeute der spiele!
prunkstücke sind Wipeout 2048, Uncharted: Golden Abyss und Killzone, diese titel zeigten schon in der frühphase des gerätes, dass mit der Vita durchaus durchschnittliche PS3 grafik möglich ist und dass sich die PSV hervorragend für ego-shooter und 3rd person-shooter eignet...traurig wie wenig daraus gemacht wurde :(! ebenso fehlt ein genere größtenteils, welches die PSP so besonders gemacht hat...rennspiele! die PSP ist das gerät mit dem höchsten wertungsdurchschnitt im rennspiel-genere aller zeiten, es gibt mehrere dutzend 85-90% racer, egal ob Wipeout, DTM-Racedriver, Ride Racer, Burnout oder Midnight Club...so ziemlich jede arcarde-racer reihe hatte einen oder mehrere gold/platin award titel auf der PSP am start! die Vita hat ein leicht abfallendes Wipeout 2048 mit bombast optik und nur 30fps, ein zusammen gekürztes NfS: Most Wanted, Asphalt Injection und ein mittelmäßiges Milestone rally game, einzig Sonic Racing kann nahezu restlos überzeugen!
mitlerweile habe ich weitesgehend jedes bekanntere "AAA" spiel gespielt und wurde insbesondere immer mal wieder von indies und click-adventures begeistert, welche sich auf der Vita teils besser spielen als auf den großen konsolen! nur mal als beispiel Brocken Age, Baphomets Fluch 5 und Grim Fandango Remastered und das jRPG angebot ist geräteübergreifend mit abstand das beste, zumindest in europa!
ich glaube im grunde ist das marketing von Sony schuld an dem PSV flop! man hätte von beginn an PSV und PS3 näher zusammen bringen müssen und günstige bundels anbieten sollen und sich mehr um die zielgruppe der kinder und teenager kümmern müssen! erwachsene kaufen einfach kaum handhelds, da ist der markt außerhalb Japans ziemlich klein, das hätte man auch schon vorher wissen können!
Die Glanzzeiten der Arcade Rennspiele sind aber...
Jarnus schrieb am
ich hab meine Vita seit ihrem release und bin insgesamt vom spielspaß und der großen abwechslung der generes nicht enttäuscht worden, dafür von der technischen ausbeute der spiele!
prunkstücke sind Wipeout 2048, Uncharted: Golden Abyss und Killzone, diese titel zeigten schon in der frühphase des gerätes, dass mit der Vita durchaus durchschnittliche PS3 grafik möglich ist und dass sich die PSV hervorragend für ego-shooter und 3rd person-shooter eignet...traurig wie wenig daraus gemacht wurde :(! ebenso fehlt ein genere größtenteils, welches die PSP so besonders gemacht hat...rennspiele! die PSP ist das gerät mit dem höchsten wertungsdurchschnitt im rennspiel-genere aller zeiten, es gibt mehrere dutzend 85-90% racer, egal ob Wipeout, DTM-Racedriver, Ride Racer, Burnout oder Midnight Club...so ziemlich jede arcarde-racer reihe hatte einen oder mehrere gold/platin award titel auf der PSP am start! die Vita hat ein leicht abfallendes Wipeout 2048 mit bombast optik und nur 30fps, ein zusammen gekürztes NfS: Most Wanted, Asphalt Injection und ein mittelmäßiges Milestone rally game, einzig Sonic Racing kann nahezu restlos überzeugen!
mitlerweile habe ich weitesgehend jedes bekanntere "AAA" spiel gespielt und wurde insbesondere immer mal wieder von indies und click-adventures begeistert, welche sich auf der Vita teils besser spielen als auf den großen konsolen! nur mal als beispiel Brocken Age, Baphomets Fluch 5 und Grim Fandango Remastered und das jRPG angebot ist geräteübergreifend mit abstand das beste, zumindest in europa!
ich glaube im grunde ist das marketing von Sony schuld an dem PSV flop! man hätte von beginn an PSV und PS3 näher zusammen bringen müssen und günstige bundels anbieten sollen und sich mehr um die zielgruppe der kinder und teenager kümmern müssen! erwachsene kaufen einfach kaum handhelds, da ist der markt außerhalb Japans ziemlich klein, das hätte man auch schon vorher wissen können!
Raskir schrieb am
Auch das mit den größeren spielen ist nicht ganz wahr. Wie ein vorposter schon schrieb gab es einige. Persona 4, borderlands 2, Dynastie warriors, call of duty, sonic allstar racing, final fantasy x/x2, ratchet and clank, jak and daxter sind noch weitere Beispiele. Gut, bis auf persona und Dynastie warriors next waren alle multi. Aber es gab auch noch titel die ich nicht aufgezählt habe weil sie mir nicht gefielen (zb katamari, invizimalz oder toukiden) die aber doch recht beliebt waren. Und wie auch schon erwähnt wurde, jrpgs gibt es massig. Die meisten von mir genannten spiele kamen schon in den ersten 2 jahren raus. Und für diesen Zeitraum ist das ein echt starkes lineup. Gekauft wurde sie dennoch nicht. Schade
schrieb am