Test (Pro und Kontra) zu Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order (Rollenspiel, Nintendo Switch) - 4Players.de

 

Test: Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order (Action-Rollenspiel)

von Mathias Oertel



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

ordentliche Story...   ... die allerdings keine relevanten charakterabhängigen Dialoge besitzt
über 30 spielbare angenehm unterschiedliche Figuren   stark zurückgestufte Rollenspiel- Elemente
eingängiges Kampfsystem mit Spezial-, Synergie- und Extrem-Angriffen   mehr Brawler á la 3D- Streets- of- Rage als Action- Rollenspiel
gute englische Sprachausgabe, weitgehend saubere deutsche Untertitel   nicht benutzte Figuren leveln nicht mal anteilig mit, Folge ist Grind
Atmosphäre schafft Spagat zwischen Comic-Ästhetik und Filmeinflüssen   Bildrate nicht immer sauber (vor allem mobil)
Solo-Spieler können jederzeit zwischen den Figuren wechseln   Koop ohne dynamischen Splitscreen
bis zu vier Spieler im Couch-Koop   gelegentliche Aussetzer der Partner- KI
passable Bosskämpfe   Bosskampf- Marathon am Ende wird übertrieben
bestimmte Team-Zusammenstellungen bieten Sonderboni    
Wahl zwischen klassischer Iso-Ansicht oder naher Schulterkamera    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test ca. 60 Euro (Standard-Edition)
Getestete Version eShop-Download inkl. Patch 1.0.1
Sprachen Sprache: Englisch; Texte: Deutsch, Englisch, u.a.
Schnitte Nein
Multiplayer & Sonstiges bis zu vier Spieler kooperativ

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (Nintendo eShop), Einzelhandel
Online-Aktivierung Nein
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Nein
Bezahlinhalte Ja