Test (Pro und Kontra) zu Paper Mario: The Origami King (Rollenspiel, Nintendo Switch)

 

Test: Paper Mario: The Origami King (Rollenspiel)

von Matthias Schmid





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

sehr hübscher, einfallsreicher Papierlook   sehr linearer Spielaufbau
kurzweilige Kämpfe gegen Standardgegner   Falt- Feature mit Ausfahr- Armen wirkt etwas aufgesetzt
durchdachte Brettspiel-Mechanik bei den Bosskämpfen   generell niedriger Schwierigkeitsgrad
überraschende, abwechslungsreiche Levelgestaltung   Bosskämpfe ziehen sich teils zu sehr in die Länge
toll geschriebene Dialoge und One-Liner   wären die Dialoge mit Sprachausgabe vielleicht noch witziger?
viele zündende Gags, aber auch ernstere Zwischentöne   fast zu wenig Rollenspiel- Elemente
turbulente Action-Einlagen   Marios temporäre Partner sind Luschen im Kampf
Toad-Suchen macht Laune   nur ein Spielstand pro Switch- Nutzer
spaßiges Herumfahren mit Stiefel-Mobil    
eingängige, verspielte Melodien    
Soundeffekte und Treffer-Feedback auf den Punkt    
sehr anständiger Umfang    
witzig aussehende Standard- und Bossgegner    
häufiger Speicherpunkte, kurze Ladezeiten    
sehr aufgeräumtes Menü    
Schnipsel sammeln und werfen als netter Zeitvertreib    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 59,99 Euro
Getestete Version deutsche digitale Switch-Version
Sprachen deutsche Texte
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges kein Mehrspieler-Modus

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (Nintendo eShop), Einzelhandel
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

Krulemuk schrieb am
Ich bin mittlerweile in der vierten oder fünften Welt und so kreativ das Spiel auch ist und so sehr ich es auch zwischenzeitlich gefeiert habe, so sehr nerven mich jetzt auch seine Defizite. Neben der bereits genannten aufgesetzen Bewegungssteuerung (die man abschalten kann, deren Substitution aber weiterhin aufgesetzt und belanglos wirkt) nerven/frustrieren mich vor allem die Standardkämpfe extrem. Im Gegensatz zum Anfang dauert alles gefühlt ewig und man verliert nur Zeit und Ressourcen. Gibt mMn echt viel Licht und Schatten in dem Spiel.
PlayerDeluxe schrieb am
Sorry for Doppelpost!
Das Spiel ist ja so toll. Kam heute aus dem Grinsen echt nicht mehr raus. Stichwort: Das Theater.
Spoiler
Show
Was da aufgefahren wird - Hammer! Wildwest Duelle, Ballet-Einlagen unterlegt von Tchaikowski's Schwanensee... Der Knüller. Alles so cool verpackt und Mario als Hauptdarsteller in dem Ganzen. :D Am Ende die Gummiwalküre als Boss - so nenne ich sie mal :lol:
Muss mich echt jedes Mal vom Spiel lösen. :Vaterschlumpf:
PlayerDeluxe schrieb am
Steppenwaelder hat geschrieben: ?
03.08.2020 07:44
Ich finde das Spiel seit dem Herbstwald auf durchgehend sehr unterhaltsamen Niveau.
Ja, dort ist es wirklich wunderschön. :heart_eyes:
Habe gerade das
Spoiler
Show
Kachelrätsel
im Tempel des Wasserpergamentons erledigt und musste mich nach der darauffolgenden Speichermöglichkeit erstmal vom Spiel lösen. :D
Die Bosskämpfe sind echte Highlights später dann.
Die
Spoiler
Show
Buntstifte
fand ich klasse. An kreativen Ideen ist das Spiel kaum zu toppen. Humor sitzt auch.
mafuba schrieb am
Ich muss meine Aussage von heute Morgen etwas revidieren. Habe etwas weitergespielt (sitze Grad in Hotel Quarantäne in Asien fest und hab eh nichts besseres zu tun :D ) und jetzt hats auf jeden Fall klick gemacht.
Das Geheimnis ist wirklich den einfachen Gegnern so gut es geht aus dem Weg zu gehen. Der 1. Bossfight war auch herrlich - finde Boss fight System sehr gelungen. Und siehe da: Nintendo kann auch Humor :lol:
Bin froh, dass ich dem Titel eine Chance gegeben habe und gespannt was noch kommt. Nintendo Typisch strotz das Spiel nur so vor Kreativität
Levi  schrieb am
Anspruch in Sachen "Anordnungskniffel", aber da Geld und damit items kein wirkliches Problem sind, wird es nicht ernsthaft schwer.
Was aber in meinen Augen auch okay ist. Wenn man einen Pilz haucht, hat man es halt nicht gut gemacht :D
schrieb am