Test (Pro und Kontra) zu GRID Autosport (Rennspiel, Nintendo Switch) - 4Players.de

 

Test: GRID Autosport (Simulation)

von Michael Krosta



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

viele Veranstaltungen und Rennserien   elendige Rempel- KI
lizenzierte Boliden   furchtbare Digital- Steuerung
gute Mischung aus Stadtkursen und realen Rennstrecken   keinerlei Online- Modi
Wahl zwischen zwei Grafikoptionen...   ...aber Bildrate trotzdem oft am Limit (im TV- Betrieb)
volles Schadensmodell...   ...mit einigen Inkonsequenzen
Auswahl an Setup-Optionen...   ...die hinsichtlich Detailgrad je nach Rennklasse stark variieren.
gelungene (Arcade-)Fahrphysik und eingängige Drift-Mechanik   meist unwirksame und aufgesetzt wirkende Team- Befehle
diverse Siegkonditionen bei Einzelrennen   teilweise fragwürdiges Balancing zwischen Teams
DLC-Pakete (z.B. Drag-Rennen) enthalten   mitunter extrem lange Ladezeiten (bei Drag- Rennen?)
flüssige Darstellung und gutes Geschwindigkeitsgefühl (Mobil-Betrieb)   enttäuschende Cockpitansicht
(optionale) Rückspulfunktion   keine Splitscreen- Rennen mehr
(optionale) Fahrhilfen   suboptimale Bewegungssteuerung (optional)
manueller Boxenfunk   repetitive Sprecher- & Funk- Kommentare
z.T. komplette Rennwochenenden möglich   inkonsequentes Strafsystem
    kein Wettersystem
    keine Boxenstopps
    schwankende Qualität der Motorenklänge
    keine Siegerehrung
    Reifenverschleiß nur bei Ausdauerrennen


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 34,99 Euro
Getestete Version Deutsche Download-Version
Sprachen Deutsch, Englisch
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Mehrspieler-Modi (noch) nicht enthalten

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Sonstiges Spiel ist ausschließlich digital via eShop erhältlich.
Bezahlinhalte Nein