Test (Pro und Kontra) zu Animal Crossing: New Horizons (Simulation, Nintendo Switch)

 

Test: Animal Crossing: New Horizons (Simulation)

von Jens Bischoff





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

charmante Inszenierung   nur eine Insel pro Konsole
viele liebevolle Details   keine Cloud- Save- Option
motivierende Bau- und Sammelreize   zu kleiner Werkzeugring
kreative Gestaltungsmöglichkeiten   kaum Touch- Unterstützung
regelmäßige Events und Überraschungen   nur Kauderwelsch als Sprachausgabe
frei bestimmbares Spieltempo    
bis zu vier Spieler auf einer Insel    
stets gut lesbare Schriftgröße (auch im Handheld-Modus)    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 59,99 Euro
Getestete Version eShop-Download
Sprachen Deutsche Texte
Schnitte Nein
Splitscreen Ja, nur offline
Multiplayer & Sonstiges Koop-Modus für bis zu vier Spieler (lokal und online)

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (Nintendo eShop), Einzelhandel
Online-Aktivierung Nein
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Sonstiges amiibo-Unterstützung
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

johndoe-freename-69020 schrieb am
Jetiii hat geschrieben: ?
24.03.2020 09:35
Bin seit Freitag am durchsuchten. Hätte ich nie für möglich gehalten.
Bin gespannt wie lange die Motivation anhält, aber hab das Spiel jetzt schon mehr gespielt als viele andere Full Price Titel. Also hat sich jetzt schon gelohnt.
Verzichte extra auf das Spulen oder den Geldcheat und erhoffe mir so eine lange Motivation, sodass ich zumindest auch später immer mal wieder das Spiel einschalte. Da ich selbst bei Pokemon für Events das Spiel immer mal wieder anschmeiße, obwohl die jetzt nicht der Brüller sind, erhoffe ich mir von AC eig. Ziemlich viel.
Man darf gespannt sein, was sich Nintendo für Events ausgedacht hat. Ich lass mich extra nicht spoilern :)

hö was is los , Bin gespannt wie lange die Motivation anhält, ich bin gespannt wie gespannt ich bin.. ich bin gespannt lol
Chibiterasu schrieb am
Ja, verstehe dich da schon.
Das Craften kann schon etwas zum nervigen Dauergeklicke werden.
Auch würde ich gerne fixe Positionen für Gegenstände im Inventar festlegen, damit das übersichtlich bleibt
Ich liebe zum Beispiel die Kommentare der Museumseule zu den Tieren, aber wenn ich mehrere Dinge gleichzeitig abgebe, sagt er das nicht. Daher muss ich mich jedes Mal wieder durch die Einleitungen etc. klicken.
Vermutlich gehört das alles zur Entschleunigung. Um Effizienz geht es nicht so.
Trotzdem ist es eben nicht sonderlich aufregend so wie es ist.
Essen anpflanzen und zubereiten wäre wirklich noch schön.
Zu Weihnachten selbstgebackene Kekse verschenken, oder eine Geburtstagstorte usw. wäre schon nett (ich nehme an so Zeug kann man dann auch kaufen).
Ansonsten macht es mir aber auch viel Freude.
Habe einen auf meiner Insel, der die meiste Zeit recht angepisst ist und auch schon mich und eine Neue angegangen ist.
Bin gespannt wie das mit dem wird :D
Marosh schrieb am
Ein paar Kleinigkeiten stören mich noch.
Ich wünschte, man könnte mehr Sachen auf einmal herstellen. Bei Möbelstücken und so weiter ist das kein Problem, aber gerade Fischköder sind ein graus... Zum Glück habe ich alle wichtigen Fische für diesen Monat, also brauche ich vorerst keine weiteren Köder.
Häuser umsetzen ist toll, leider auch ein wenig umständlich. Hat man ein Gebäude nur um ein, zwei Felder falsch gestellt, dann muss man es erst komplett wo anders hinstellen, ein Tag warten und dann an die richtige stelle setzen. Der alte und neue Ort kann sich nicht überlagern. Hmm...
Ich würde gerne die Stapel von Items besser trennen können. Alle oder nur ein Item ist ein wenig doof. Manchmal hätte ich gerne 5 oder 10 Items im Inventar und nicht 30. Ich kann das machen... in dem ich erst 5 oder 10 einzelne Items erzeuge und die dann staple...
Herstellen von Gegenständen aus dem Lager. Gerade weil man sich durch viele Dialoge klicken will, ist craften manchmal nervig. Du hast Zutat XY aus dem Lager vergessen? Tja, also nochmal von Anfang. Mich würde das weniger stören, wenn es nicht so viele Animationen/Dialoge gäbe oder man diese Abbrechen kann.
Ein Lager außerhalb des Hauses. Das ist nicht zwingend nötig, wäre aber toll.
Gemüse anbauen... das ist etwas, was ich schon lange wollte. Wir haben Obstbäume und wir haben Blumen. Gemüse würden so gut passen. Das muss dann täglich gegossen werden. Blumen gießen wir ja auch schon. Aus dem Gemüse und aus dem Obst kann man dann Essen herstellen und verschenken. So kann man seinen Bewohnern was schenken, ohne Gefahr zu laufen, dass die das in ihrem Haus aufstellen und das Haus seltsam aussieht. Ich hätte gerne einen kleinen Gemüsegarten.
Mehr Persönlichkeiten bei den Bewohnern. Man kann 10 Bewohner haben und es gibt nur 8 Verschiedene? (4 für weibliche und 4 für männliche Bewohner). Nintendo... ernsthaft?
Meckern auf hohem Niveau. :>
DeathHuman schrieb am
Jetiii hat geschrieben: ?
24.03.2020 09:35
Verzichte extra auf das Spulen oder den Geldcheat
Wer das macht, hat das Spiel auch einfach nicht verstanden.
Es geht schließlich darum, den Alltag zu entschleunigen und sich meditativen Aufgaben hinzugeben.
Wer da rumcheaten oder die Zeit verstellen will, soll GTA oder Chrono Trigger spielen :D
Jetiii schrieb am
Bin seit Freitag am durchsuchten. Hätte ich nie für möglich gehalten.
Bin gespannt wie lange die Motivation anhält, aber hab das Spiel jetzt schon mehr gespielt als viele andere Full Price Titel. Also hat sich jetzt schon gelohnt.
Verzichte extra auf das Spulen oder den Geldcheat und erhoffe mir so eine lange Motivation, sodass ich zumindest auch später immer mal wieder das Spiel einschalte. Da ich selbst bei Pokemon für Events das Spiel immer mal wieder anschmeiße, obwohl die jetzt nicht der Brüller sind, erhoffe ich mir von AC eig. Ziemlich viel.
Man darf gespannt sein, was sich Nintendo für Events ausgedacht hat. Ich lass mich extra nicht spoilern :)
schrieb am