Test (Pro und Kontra) zu Super Mario Maker 2 (Geschicklichkeit, Nintendo Switch) - 4Players.de

 

Test: Super Mario Maker 2 (Jump&Run)

von Jan Wöbbeking



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

kinderleichtes Basteln mit intuitivem Touchscreen-Editor   in einzelnen Nutzerlevels keine Bestenlisten oder gar Freundes- Herausforderungen (nur ein Weltrekord)
knackig-präzise Steuerung der Klassiker   weniger Genres, Werkzeuge und Möglichkeiten als bei der Konkurrenz
ideal für Jump-n-Run-Levels in 2D   man darf keine überarbeiteten Remixes von Levels anderer Spieler hochladen
zeitlos sympathisches Art-Design   vorgefertigte Mario- Teile erlauben kaum kreative Design- Ideen oder lustige Einfälle
noch mehr Epochen-Themen, z.B. eine Abwandlung von 3D World   keine Editoren für Intro- Filmchen oder eigene Lieder
Kulissen und Spieluniversen lassen sich blitzschnell ändern   nur eingeschränkt setzbare Checkpoints
herrlich schnelles Testspielen mit Nachbildern und Todes-Markern   Internet- Matches leiden oft unter extremen Lags und Rucklern
spaßige neue Mechaniken und Gegenstände   Online- Spiel mit minimalistischen Optionen und (bisher) kein Spiel mit Freunden
motivierende Endlos-Challenges aus aneinandergereihten Levels   Basteln zu zweit vorm TV wird durch Joycon- Zwang unnötig umständlich
nützliche Optionen für Suche Sortierung, Bewertung und Schlagworte   Online- Modi bieten kein kooperatives Basteln oder Voice- Chat
altbekannte Mario-Melodien und gut gelaunte Neukompositionen   Story- Levels wirken im Vergleich zu echten Mario- Spielen lustlos zusammengewürfelt
auch lustige Rube-Goldberg-Maschinen sind möglich   im lokalen Multiplayer störendes Einfrieren des Bildes und unnötiger Online- Zwang für Spieler 1
unterhaltsame Story-Levels stellen schön die Möglichkeiten vor   nicht zu Levels aus Teil 1 abwärtskompatibel
lustige lokale Mehrspieler-Möglichkeiten zu viert   mitunter Fehler bei Versions- Updates, Online- Levels und Baumeister- Profilen
charmant präsentierte Gags und Spielereien im Menü    
lustige Kostüme und Soundspielereien    
Duelle und Koop-Runden im Netz im Prinzip spannend (aber von Lags gestört)    
Basteln zu zweit vorm TV theoretisch lustig (aber mit Joycon-Zwang)    
viele sinnvolle Levelbau-Tipps (allerdings nicht interaktiv wie bei Dreams)    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 49,99 Euro
Getestete Version eShop-Version
Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Niederländisch, Russisch, Chinesisch
Schnitte Nein
Splitscreen Ja, nur offline
Multiplayer & Sonstiges On- und offline: Bis zu vier Spieler. Offline-Bau kooperativ zu zweit (mit Joycon-Zwang)