Test (Pro und Kontra) zu Darksiders 2 (Action-Adventure, Nintendo Wii U)

 

Test: Darksiders 2 (Action-Adventure)

von Mathias Oertel





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

gute optionale Einbindung des WiiU-Gamepads   Einstieg wird vor allem dramaturgisch verschlafen
Sammelgegenstände werden in sinnvolle Werte getauscht   grafische Schwächen (z.B. Tearing, Schatten- Pop- ups)
Hack&Slay'sche Beuteausschüttung   Kämpfe abseits der Bosse häufig zu leicht
gelungenes Art-Design   mitunter schwächere Texturen als auf PS3 oder 360
viel zu entdecken   deutsche Sprecher mit Licht und Schatten
eingängige Kampfsteuerung mit zahlreichen Kombo-Möglichkeiten   Nebenmissionen fast nur Liefer- Dienste bzw. Tötungsaufgaben
mit Pro-Pad gleiches Spielerelebnis wie in anderen Konsolenversionen    
besondere Waffen können in mehreren Stufen aufgerüstet werden    
gute Umgebungs-Rätsel    
über 30 Fähigkeiten freischaltbar    
gelungene Bosskämpfe    
vielfältige Gegnerauswahl    
stimmungsvolle Musik    
zahlreiche Bonusinhalte auf Disc (Missionspack, Rüstungs- und Waffensets)    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test ca. 60 Euro
Getestete Version deutsche Verkaufsversion
Sprachen Deutsch, Englisch
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges - kein Mehrspieler-Modus

- einige Download-Inhalte als Bonus auf Disc enthalten
 
 
Darksiders 2 ab 6,98€ bei kaufen

Kommentare

monotony schrieb am
cub3 hat geschrieben:
Tony hat geschrieben:
Vom GPU wissen wir nur eine Information. Er hat 550mhz.
von der grafikeinheit wissen wir neben der taktrate, dass es sich um eine AMD GPU der R700 serie mit 156mm² großzügig bemessener chipfläche handelt, die DirectX 10.1 unterstützt und über die 40nm-technologie gefertigt wurde.
Tatsächlich. Sind das alle notwendigen Informationen um eine GPU genaustens bewerten zu können?
einen bewertungsmaßstab muss sich wohl jeder selbst setzen.
cub3 hat geschrieben:
die taktrate alleine lässt natürlich keine ausreichende beurteilung der CPU zu. in kombination mit den weiteren informationen zur CPU-architektur und den aussagen aus entwicklerkreisen und hardwareblogs lässt sich aber schlussfolgern, wie leistungsstark die Wii U CPU in etwa sein müsste.
gerade erst ist eine hardwareanalyse über 4players erschienen. viel spass damit, sie untermauert nämlich meine aussagen: http://www.4players.de/4players.php/dis ... Wii_U.html
Schlussfolgern ist also Wissen. Nach meiner Schlussfolgerung ist vermuten nicht wissen. 4players schreibt nur nach was andere schon beim Teardown herausgefunden haben. Erzähl mir mal etwas neues. Die Informationen habe ich schon durch die Teardowns bekommen.
4players:
Was Prozessor- und Grafikleistung angeht, tritt man 360 und PS3 auf Augenhöhe gegenüber
Tolle Vermutung fehlen noch die Beweise. Brauchst du ein Gegenbeweis? Gearbox sagt die Wii U Version sieht am besten aus. Die finalen DevKits hat Nintendo zu spät herausgegeben, deshalb sind die Ports auf der Wii U bisher so schlecht. Spiele müssen auf die jeweilige Hardware optimiert werden. Von Gearbox erscheint schon der erste Port der bessere Grafik zeigt als die Version für PS3+360.
http://www.eurogamer.de/articles/2012-0 ... besten-aus
Die exklusiven Spiele zeigen was die Wii U auf dem Kasten hat, da die Entwickler genügend Zeit haben um ihre Engine perfekt auf die Plattform zu optimieren.
weißt du was? glaub doch einfach was du willst.
selbst wenn du...
Rennspiel Bert schrieb am
Tony hat geschrieben:
Vom GPU wissen wir nur eine Information. Er hat 550mhz.
von der grafikeinheit wissen wir neben der taktrate, dass es sich um eine AMD GPU der R700 serie mit 156mm² großzügig bemessener chipfläche handelt, die DirectX 10.1 unterstützt und über die 40nm-technologie gefertigt wurde.
Tatsächlich. Sind das alle notwendigen Informationen um eine GPU genaustens bewerten zu können?
die taktrate alleine lässt natürlich keine ausreichende beurteilung der CPU zu. in kombination mit den weiteren informationen zur CPU-architektur und den aussagen aus entwicklerkreisen und hardwareblogs lässt sich aber schlussfolgern, wie leistungsstark die Wii U CPU in etwa sein müsste.
gerade erst ist eine hardwareanalyse über 4players erschienen. viel spass damit, sie untermauert nämlich meine aussagen: http://www.4players.de/4players.php/dis ... Wii_U.html
Schlussfolgern ist also Wissen. Nach meiner Schlussfolgerung ist vermuten nicht wissen. 4players schreibt nur nach was andere schon beim Teardown herausgefunden haben. Erzähl mir mal etwas neues. Die Informationen habe ich schon durch die Teardowns bekommen.
4players:
Was Prozessor- und Grafikleistung angeht, tritt man 360 und PS3 auf Augenhöhe gegenüber
Tolle Vermutung fehlen noch die Beweise. Brauchst du ein Gegenbeweis? Gearbox sagt die Wii U Version sieht am besten aus. Die finalen DevKits hat Nintendo zu spät herausgegeben, deshalb sind die Ports auf der Wii U bisher so schlecht. Spiele müssen auf die jeweilige Hardware optimiert werden. Von Gearbox erscheint schon der erste Port der bessere Grafik zeigt als die Version für PS3+360.
http://www.eurogamer.de/articles/2012-0 ... besten-aus
Die exklusiven Spiele zeigen was die Wii U auf dem Kasten hat, da die Entwickler genügend Zeit haben um ihre Engine perfekt auf die Plattform zu optimieren.
monotony schrieb am
cub3 hat geschrieben:Wir haben vom CPU die Taktrate. Großartig.
wir kennen von der Wii U CPU die architektur (PowerPC 750) und die anzahl der kerne inklusive taktungen. die architektur soll schon etwas betagter sein und nicht die klasse der Xenon-CPU der 360 erreichen. zusätzlich kennen wir die fertigungsgröße (45nm), sowie die chipfläche (33mm²), aus denen sich somit die menge an verbauten transistoren und damit die mögliche leistung ableiten lassen. die Wii U CPU hat demnach bei gleicher fertigungsgröße sogar eine kleinere chipfläche als ein Intel Atom prozessor.
Vom GPU wissen wir nur eine Information. Er hat 550mhz.
von der grafikeinheit wissen wir neben der taktrate, dass es sich um eine AMD GPU der R700 serie mit 156mm² großzügig bemessener chipfläche handelt, die DirectX 10.1 unterstützt und über die 40nm-technologie gefertigt wurde.
ich hoffe das reicht dir jetzt. hättest du dir mal meine verlinkungen angeschaut, wüsstest du um diese informationen.
cub3 hat geschrieben:[...] Damit hätten wir die vertrauenswürdigen Leaks abgearbeitet. Dazu gibt es noch Gerüchte die weder bestätigt noch dementiert wurden.
nochmal: um technische spezifikationen herauszufinden, sind keine leaks oder offiziellen meldungen nintendos nötig. ob du diesen quellen dein vertrauen schenkst, steht dir natürlich frei.
die taktrate alleine lässt natürlich keine ausreichende beurteilung der CPU zu. in kombination mit den weiteren informationen zur CPU-architektur und den aussagen aus entwicklerkreisen und hardwareblogs lässt sich aber schlussfolgern, wie leistungsstark die Wii U CPU in etwa sein müsste.
gerade erst ist eine hardwareanalyse über 4players erschienen. viel spass damit, sie untermauert nämlich meine aussagen: http://www.4players.de/4players.php/dis ... Wii_U.html
cub3 hat geschrieben:
Tony hat geschrieben:portierungen zeigen, wie leicht eine plattform für entwickler zu handhaben ist und ob die leistung der zielplattform den ansprüchen für multiplattformtitel genügt. es ist für...
Rennspiel Bert schrieb am
Tony hat geschrieben: wieviele informationen von wievielen quellen brauchst du denn, bist du überzeugt bist? :D
Du hast nicht den leisesten Schimmer von Hardware oder wie soll ich diese Aussage verstehen? Wir haben vom CPU die Taktrate. Großartig. Vom GPU wissen wir nur eine Information. Er hat 550mhz. Damit hätten wir die vertrauenswürdigen Leaks abgearbeitet. Dazu gibt es noch Gerüchte die weder bestätigt noch dementiert wurden. Jetzt erkläre mir doch mal wie man anhand dieser Informationen die Hardware der Konsole bewerten soll?
Gerüchte besagen die Durango hat einen 1,6Ghz CPU haben. Mit deiner Glaskugel die nur auf die Taktrate achtete weist du sicher wie stark die Durango ist ;)
Wenn du dich in letzter Zeit mal informiert hättest wüsstet du die Taktrate interessiert nicht. Du brauchst mehr Informationen über die Specs um eine gewissenhafte Aussage zu treffen. Im Falle der Wii U fehlen uns einige wichtige Informationen zur Hardware.
Den CPU der Wii U schätze ich schwächer ein als der bei der 360, aber da der GPU stärker sein soll lässt sich über die Hardware im Vergleich zur Konkurrenz nichts genaues sagen.
portierungen zeigen, wie leicht eine plattform für entwickler zu handhaben ist und ob die leistung der zielplattform den ansprüchen für multiplattformtitel genügt. es ist für den vergleich zweier konsolen irrelevant, wie gut exklusivspiele für sich alleine aussehen. wie willst du einen leistungsunterschied ausmachen, wenn du zwei verschiedene, exklusiv entwickelte spiele vergleichst?
Ok die PS3 ist also schwächer als die 360. Ports sind nämlich bei der 360 meistens besser. Und dennoch ist das Bullshit da die PS3 die stärkere Hardware besitzt. Wie willst du anhand Ports erkennen welche Hardware die stärkere ist?
monotony schrieb am
cub3 hat geschrieben:
und auch bevor die genauen taktraten bekannt gewesen sind, gab es aus mehreren, von einander unabhängigen quellen die information, dass die leistung der CPU nicht an die der PS360 heranreichen könne.
Was ist mit der GPU + den anderen Komponenten? Noch mehr Informationen über CPU?
wieviele informationen von wievielen quellen brauchst du denn, bist du überzeugt bist? :D
cub3 hat geschrieben:
ja, genau. alle nur zu dumm zum porten. das ist das lieblingsargument der nintendo-fangemeinde. mal sehen, wie lange das noch bestand hat. :D
Ports sagen nichts über die Hardware einer Konsole aus. Anhand exklusiver Titel kann man die Leistung genauer beurteilen. Halo 4 + Uncharted 3 .... Solche Games zeigen welche Power eine Hardware hat. Willst du mir da widersprechen?
portierungen zeigen, wie leicht eine plattform für entwickler zu handhaben ist und ob die leistung der zielplattform den ansprüchen für multiplattformtitel genügt. es ist für den vergleich zweier konsolen irrelevant, wie gut exklusivspiele für sich alleine aussehen. wie willst du einen leistungsunterschied ausmachen, wenn du zwei verschiedene, exklusiv entwickelte spiele vergleichst?
das softwareangebot einer konsole besteht aus einem breiten sprektrum an software und nicht nur aus einer hand voll exklusivtiteln, die natürlich aufgrund eines hohen budgets und der konzentration auf eine einzelne plattform sehr oft verdammt gut aussehen. das bedeutet aber auch nicht, dass spiele für mehrere plattformen nicht das gleiche qualitätspotenzial entfalten können. als beispiel crysis 3, das aller warscheinlichkeit nach wie sein vorgänger plattformübergreifend sehr gut aussehen wird. schöne exklusivtitel sind kein zuverlässiger indikator für die leistungsfähigkeit einer hardware, weil sie wenige bis keine vergleichsmöglichkeiten bieten und die umstände ihrer entwicklung besondere sind.
schrieb am