Frauen über Spiele: Umfangreich recherchierte Artikel bei 4Players.de

 

Frauen über Spiele

Interessierte Herren, thematisierte Damen,

was kommt Frauen in den Sinn, wenn sie an Spiele, Spieler und die Spielewelt im Allgemeinen denken? Wie beurteilen sie das Bitch- und Babe-Klischee zwischen Lula und Lara? Stört es sie überhaupt? Was zocken sie am liebsten? Erst wollten wir eine Expertin fragen: Eine tief bohrende Psychologin, eine engagierte Gender-Forscherin oder gleich Alice Schwarzer. Das wäre allerdings nur eine Perspektive gewesen. 

Aber wenn man Frauen in seinem Bekanntenkreis über Spiele befragt, wird man je nach Typ vollkommen unterschiedliche Antworten bekommen. Die einen spielen tatsächlich Die Sims, die anderen ballern sich durch Max Payne. Die einen fordern kommunikativere Spiele, die anderen wollen sich einfach nur genüsslich durch Diablo schnetzeln.

Also haben wir die Expertin ad acta gelegt. Es gibt eben nicht die Frau, die über Spiele urteilt, sondern hunderte - oder wenigstens fünf. Deshalb wollten wir etwas mehr feminine Streuung, etwas mehr Offenheit und Differenz in die Gastbeiträge bringen. Wir begrüßen eine Psychologin, eine Journalistin, eine Studentin, eine PR-Expertin und eine Pro-Gamerin.

Viel Spaß mit ebenso klaren wie unterschiedlichen Meinungen!
 
 
Wer ist Maral Haar?

Porträt: Die diplomierte Psychologin ist von Fable enttäuscht und von KotOR begeistert.
Wer ist Kirstin Engemann?


Porträt: Die deutsche Ragnarok Online-Meisterin pfeift auf WoW und spielt lieber Guild Wars.
Wer ist Claudia Nimmesgern?

Porträt: Wer aus beruflichen Gründen mit Lederzwergen zu tun hat, braucht  privat einfach Max Payne. 
Wer ist Nina Ernst?

Porträt: Die routinierte Redakteurin war entsetzt von Dungeon Lords und wuselt sich gerade durch Nintendogs.
Wer ist Helga Maria Kofler?


Porträt: Die Kunst-Studentin machte einen Bogen um Black & White und schleicht lieber mit dem Meisterdieb.
Alle Themen & Monats-Übersichten