PlayStation Network: Online-ID kann geändert werden

 
PlayStation Network
Service
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayStation Network: Online-ID kann geändert werden

PlayStation Network (Service) von Sony
PlayStation Network (Service) von Sony - Bildquelle: Sony
Ab 11. April werden alle Besitzer einer PlayStation 4 ihre Online-ID (endlich) ändern können. Es wird außerdem möglich sein, die Online-ID über einen Webbrowser zu ändern.

"Wir möchten jedoch die Gelegenheit nutzen, um eine Sache klarzustellen: Während des Beta-Programms hatten wir einen Fall, bei dem ein Spiel nicht vollständig mit der Funktion kompatibel war, obwohl das Spiel nach dem 1. April 2018 veröffentlicht wurde. Dies widerspricht unserer ursprünglichen Ankündigung. Alle nach dem 1. April 2018 veröffentlichten PS4-Spiele wurden so entwickelt, dass sie die Funktion zum Ändern der Online-ID unterstützen, doch in manchen Fällen könnte ein Spiel dennoch nicht vollständig mit der Funktion kompatibel sein", schrieb Sid Shuman im PlayStation.Blog.

Eine Liste mit Spielen, die mit veränderter Online-ID funktionieren sollen, findet ihr hier. Die erste Änderung der Online-ID ist kostenlos. Weitere Änderungen kosten 9,99 Euro. Für PlayStation-Plus-Mitglieder fallen nach der ersten Änderung für jede weitere Änderung 4,99 Euro an.

PlayStation 4:
  • Schritt 1: Geht auf eurer PS4 zu [Einstellungen].
  • Schritt 2: Geht zu [Kontoverwaltung] > [Kontoinformationen] > [Profil] > [Online-ID].
  • Schritt 3: Gebt eine Online-ID ein oder wählt einen der Vorschläge aus.
  • Schritt 4: Befolgt zum Abschließen der Änderung die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Webbrowser:
  • Schritt 1: Meldet euch bei eurem Konto im PlayStation-Network an und wählt im Menü 'PSN-Profil' aus.
  • Schritt 2: Geht auf die Schaltfläche 'Bearbeiten' neben eurer Online-ID.
  • Schritt 3: Gebt eine Online-ID ein oder wählt einen der Vorschläge aus.
  • Schritt 4: Befolgt zum Abschließen der Änderung die Anweisungen auf dem Bildschirm.

"Beim Ändern eurer Online-ID habt ihr die Möglichkeit, 30 Tage lang eure alte ID neben der neuen ID in eurem Profil anzeigen zu lassen. Dadurch ist es für eure Freunde einfacher, die ID-Änderung zu bemerken. Ihr könnt diese Option nur während des Änderungsprozesses auswählen."
Quelle: Sony

Kommentare

Hamurator schrieb am
PickleRick hat geschrieben: ?11.04.2019 20:43
Poolparty93 hat geschrieben: ?11.04.2019 08:27 Ich frage mich immer wieder, wie umständlich diese Daten bei Sony gespeichert sind, dass ein einfaches

Code: Alles auswählen

UPDATE User
SET UserName = 'XXX'
WHERE UserID = XXX;
nicht problemlos funktioniert.:neutral_face:
Sie haben meiner Meinung nach den Fehler gemacht, den Usernamen als PK zu verwenden und darauf andere Services referenzieren zu lassen.
Broken by Design!
Ziemlich heftig. Der Lead Developer, der das abgenickt hat, gehört mit 5 Stunden Lady Gaga hören gestraft. Spätestens im ersten Berufsjahr als Entwickler lernt man eigentlich, dass man Namens-Strings nicht als ID verwendet. Ob der Name jetzt aktuell einzigartig ist, ist egal. Gibt es mal Änderungen, dann wird das immer zuerst am Namen passieren und eigentlich nie an der Zahlen-ID, die i. d. R. auch von der Datenbank vergeben wird und keine manuelle Eingabe ist.
Doc Angelo schrieb am
Crimson Idol hat geschrieben: ?11.04.2019 10:17 Sony haben wohl eine eineindeutige Id (wie die Steam-Id) bereitgestellt, aber nicht jeder wird diese zwingend genutzt haben, da es ja bis vor ein paar Jahren hieß, dass User ihre Usernamen nicht ändern können. Warum sollte ich auch komische Zahlenkolonnen als Kennung nehmen, wenn ich einen sprechenden PK haben kann? Je nachdem, von wem man was bzgl. Datenbank lernt heißt es ja, wenn es einen natürlichen PK gibt, soll man den vor einem künstlichen vorziehen. Und für viele Entwickler war halt der Username der PK.
Eine Zahlenkolonne ist einer andersartigen Zeichenkette eigentlich doch immer vorzuziehen. Man weiß genau welche Zeichen auftreten können, man weiß genau wie lang die Zeichenkette ist und so weiter... daher hat man Vorteile bei der Verarbeitung der Zeichenkette. Es gibt einfach deutlich weniger Potential für Fehler. Ganz davon abgesehen das es die Ausnahme ist, das man den Klarnamen nicht ändern kann, und bei so gut wie allen anderen Diensten nur die "Zahlenkolonne" eindeutig und der Klarname änderbar ist. Wenn man die Spalten "PlayerID" und "PlayerName" hat, wer würde denn zur eindeutigen Identifizierung einen Klarnamen nehmen anstatt eine simple und einfache Zahlenkolonne?
Scorplian schrieb am
Sarkasmus hat geschrieben: ?11.04.2019 23:20 Für mich leider unintressant, da "Sarkasmus" leider von einer Karteileiche benutzt wird.
Denn der Sarkasmus hat glaube ich schon seit 2013 oder 2015 keine Videospiele mehr gespielt. :(

Gestern hab ich im Chat einen ähnlichen und dabei extrem traurigen, aber auch lustigen Fall erlebet :Blauesauge:
Ein Kumpel hat im PSN einen anderen Namen als er sonst immer als Gamer-Namen benutzt.
Nun wollte er den PSN-Namen nun zu seinem Gamer-Namen umändern
...
vergeben
...
aber an wen?
Show
an sich selbst, da er vor 5 Jahren einen Zweitaccount gemacht hat, den er aber nie wirklich benutzt hat :lol:
Sarkasmus schrieb am
Für mich leider unintressant, da "Sarkasmus" leider von einer Karteileiche benutzt wird.
Denn der Sarkasmus hat glaube ich schon seit 2013 oder 2015 keine Videospiele mehr gespielt. :(
sabienchen.banned schrieb am
Da ich seit jeher sehr zufrieden mit menem "Namen" bin, brauch ich Gott sei Dank kenen Wechsel.
...auch wenn imich Online rankings nicht interessieren, wäre es mir aktuell ehrlich gesagt noch zu sehr n Münzwurf [v.a. in Bezug auf Vita und PS3 Spiele]
schrieb am