System Shock 2: Enhanced Edition erhält VR-Unterstützung

 
System Shock 2
Entwickler:
Publisher: Looking Glas
Release:
kein Termin
kein Termin
11.08.1999
kein Termin
kein Termin
Spielinfo

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

System Shock 2: Enhanced Edition erhält VR-Unterstützung

Vielleicht inspiriert von Half Life: Alyx hat man sich bei den Nightdive Studios dazu entschlossen, der kommenden Enhanced Edition des Klassikers System Shock 2 neben einer technischen Überarbeitung auch noch eine VR-Unterstützung zu spendieren. In einem aktuellen Tweet geben die Entwickler bereits per Video einen kurzen Einblick, was man von der virtuellen Realität erwarten darf. Darin sieht man u.a., wie die Valve-Index-Controller dazu genutzt werden, mit einem Schraubenschlüssel diverse Objekte zu zerstören oder ihn einem Affen über den Schädel zu ziehen.

Einen Termin für die System Shock 2 Enhanced Edition gibt es immer noch nicht. Allerdings dürften die Nightdive Studios ohnehin gerade in Arbeit versinken, denn neben der Neuauflage des zweiten Teils werkelt das Team bekanntlich noch an einem aufwändigen Remake des ersten System Shock. Bei Tencent befindet sich derweil mit System Shock 3 ein komplett neuer Teil in Entwicklung, nachdem zuvor Starbreeze und Indie-Entwickler OtherSide Entertainment im Rahmen des Projekts mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hatten.
Quelle: Nightdive Studios, Eurogamer.net

Kommentare

red23 schrieb am
Ich versteh nur nicht warum man nicht gleich beides macht, wenn es eh nur so ein rudimentäres VR wird, kann man es auch gleich remastern, speziel wenn man im gleichen Studio schon mit UE4 an einem remaster arbeitet. So komplex sind die Level ja nicht, das es jetzt ein riesen Deal ist die in UE nachzubauen bzw vielleicht haben die schon längst Tools die die rüber porten. Es muss ja nicht mal ein richtiges "Remaster sein" einfach nur neue Engine mit noch besseren Texturen und Lightning reicht ja. Diese Grafik turnt mich so ab, das wirkt für mich immer, als ob man versucht mit irgendwelchen Klassikern mit minimaler Arbeit möglichst viel Geld zu verdienen.
Verstehe auch nicht warum mal gleichzeitig an einem enhanced edition und einem remaster der gleichen serie im gleichen studio arbeitet.
VR weglassen, voll auf Remaster Teil 1 konzentrieren und danach dann Teil 2 Remaster (eventuell mit VR, wenn die Zeit hinhaut) würde mehr Sinn machen.
Halueth schrieb am
red23 hat geschrieben: ?
15.01.2021 08:04
"Bitte nicht verwechseln !!!111elf. Ich hatte doch schon das Gefühl, das ich da was verwechselt habe. Es ist aber das Gleiche Studio oder? Warum nicht beides in UE machen? Von "gut umgesetzt" seh ich hier nix. Wau man kann ein Schrank und einen Affen mit 'ner Handbewegung hauen. Das wird wahrscheinlich genauso grottig wie es aussieht.
Keine Ahnung, wo du soviele Ausrufezeichen bei mir hineininterpretierst, aber wenn es dich glücklich macht, dann nur zu. ;)
Ja es ist das gleiche Studio, es sollte dir aber wohl klar sein, dass ein Remaster, oder eine Enhanced Edition wie es hier heißt, bei weitem nicht die gleichen Ressourcen bindet, wie ein komplettes Remake. Vlt. kommt ja noch ein Remake des 2. Teiles, wenn sie mit dem ersten fertig sind und die Verkaufzahlen gut aussehen.
Wenn dir VR nicht zusagt, dann musst du es ja auch nicht spielen. Genauso wie du die Enhanced Edition nicht spielen musst, wenn dir die Grafik nicht mehr zusagt. Ich wieß ja nicht, was du für Ansprüche an ein Remaster stellst, aber vlt. solltest du diese nochmal überdenken, oder eben auf das Remake warten (welches grafisch sicherlich auch nicht gerade bahnbrechend wird).
Ja man kann dann in VR die Gegner direkt verkloppen mit der eigenen Armbewegung, darum gehts doch bei VR. Dass ich eben nicht einfach nur nen Knopf drücke und mein Char haut zu. Wenn sie die Umgebung noch interagierbar machen, dann wird das doch sicherlich eine spaßige Erfahrung. Ein klassiker in VR spielt sich eben etwas anders als am Flatscreen, auch wenn man kein Half Life:Alyx erwarten sollte ;)
Muss man das für VR umsetzen? Nö. Hätte es überhaupt ein Ramster gebraucht? Nö, da System Shock 2 via GoG.com oder SS2Tool auch auf modernen Rechner noch läuft. Den ersten Teil kann man übrigens auch noch via DOSbox spielen. Ist also alles optional und kann man auch getrost ignorieren.
red23 schrieb am
Halueth hat geschrieben: ?
13.01.2021 08:30
red23 hat geschrieben: ?
13.01.2021 07:52
Sieht grottenschlecht aus. VR interessiert mich nicht im Moment. Sieht aus, als ob man versucht mit rudimentären billig VR Hype zu generieren.
Was ist mit Unreal Engine super Grafik? https://www.unrealengine.com/en-US/deve ... d-it-again
Verwechsele ich da was? Ich seh davon nichts. Sieht aus wie alter shit mit besseren Texturen.
Es geht hier um die Enhanced Edition von System Shock 2 und nicht um das Remake von System Shock 1 aus deinem Link. Das sind 2 verschiedene paar Schuhe, also bitte nicht verwechseln! Das eine ist quasi das geiche Spiel, welches 1999 erschien, nur eben mit besser aufgelösten Texturen, generell etwas verbesserter Grafik und Bedienung und eben nun auch mit VR-Support. Das andere ist ein Remake des ersten Teiles, mit komplett von Grund auf neuen Modellen, neuen Texturen, etc.
Das ein Spiel von 1999 heute selbst in einer Enhanced Edition keine Bäume mehr ausreißt, sollte also klar sein. Allerdings sollte man den Faktor VR nicht unterschätzen. Selbst ein älteres Spiel kann in VR nochmal ein ganz neues und grandioses Spielgefühl erzeugen. Sieht man z.B. an Doom 3, welches eine VR-Mod bekommen hat, womit man es jetzt sogar komplett autark mit der Quest und Quest 2 spielen kann.
Solange der VR-Support bei System Shock 2 gut umgesetzt wird, dann werd ich mir die Enhanced definitiv holen. Das ist ein Spiel, welches leider an mir vorbeigegangen ist.
"Bitte nicht verwechseln !!!111elf. Ich hatte doch schon das Gefühl, das ich da was verwechselt habe. Es ist aber das Gleiche Studio oder? Warum nicht beides in UE machen? Von "gut umgesetzt" seh ich hier nix. Wau man kann ein Schrank und einen Affen mit 'ner Handbewegung hauen. Das wird wahrscheinlich genauso grottig wie es aussieht.
SpookyNooky schrieb am
Wenn ich an den Abschnitt am Ende im "Body of the Many" denke, wird mir schon schlecht. :D
Ansonsten ein Titel, den ich jedes Jahr mal wieder durchspiele.
VR vorstellbar, aber nicht bei diesen grottigen Hüpf- und Schwimmpassagen am Ende.
Koboldx schrieb am
Ich hab mir damals Doom 3 BFG Edition extra wegen VR Support geholt, der VR Mod + HD Texture MOD war wirklich gelungen... aber wenn das Spielprinzip nicht glaubwürdig ist und man mit einer dicken Wumme gefühlte 30 headshoots pro Monster braucht und es keinerlei Physik/Ragdoll oder Waffenfeedback (Trefferfeedback) gibt... war für mich die Immersion sofort zerstört, wenn es zum Kampf gekommen ist.
Ich habe 1999 System Shock 2 (war ein gutes Spiel, für damalige verhältnisse Top) durchgespielt, aber...:
System Shock2 Enhanded Edition lässt mich total kalt und würde ich nie in VR zocken wollen, weil eben kaum Physik vorhanden ist. Selbst mit geiler Physik auf Robo Recall (HQ-Level) ist die Grafik trotzdem zu altbackend (unglaubwürdig)... wie soll da denn bitte Immersion entstehen?
Gute VR Roomtracking Spiele (mit guter Grafik und/oder Physik) sind für mich:
Robo Recall, Onward (damals bevor es downgrade patches gab), Contractors, From other Suns, The Forrest.
schrieb am